Samstag, 25.09.2021 | 18:52:41
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
03.12.2014 | 07:03 | DLG-Wintertagung 

Wie weit geht der Fortschritt in der Landwirtschaft?

Frankfurt/Main - Die Landwirtschaft war in den vergangenen Jahrzehnten durch permanenten Fortschritt geprägt.

DLG-Wintertagung
(c) proplanta

Nährstoffeffizientere Pflanzen, neue Bewässerungs- und Düngeverfahren, moderne Ställe und die Präzisionslandwirtschaft sind nur einige Bausteine für eine langfristig erfolgreiche Landwirtschaft.

Erweiterungen der technischen Möglichkeiten zur Erfassung von Betriebsdaten sowie die Steuerung von betrieblichen Prozessen über Smartphones sind Themen, die in Zukunft verstärkt im Fokus des landwirtschaftlichen Unternehmers stehen werden.

Die Gesellschaft sieht das verbreitet kritisch. Sie verbindet mit der konsequenten Nutzung des Fortschrittes auch negative Facetten wie ungenügenden Tierschutz, Belastung von Umwelt und Natur, Verlust von Agrarlandschaften mit ihren dörflichen familiären Strukturen. Dieser Diskussion muss sich die Branche stellen.

Es geht um eine differenzierte Betrachtung des Fortschrittes, auch dessen Wirkung auf die Nachhaltigkeit des Handelns in einer an biotischen und abiotischen Ressourcen immer enger ausgestatteten Welt. Wie die Landwirtschaft Fortschritt nutzen kann, um die Zukunft nachhaltig und erfolgreich zu gestalten, steht im Mittelpunkt der DLG-Wintertagung 2015.

Höhepunkt der vom 13. bis 15. Januar 2015 im neuen CityCube in Berlin stattfindenden DLG-Wintertagung ist die große Vortragsveranstaltung am 15. Januar. Sie steht unter dem Thema „Fortschritt nutzen – Zukunft gestalten: für eine moderne, nachhaltige Landwirtschaft“. Sie findet im Saal A 4/5 statt und beginnt um 9.00 Uhr.

Nach der Begrüßung von DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer analysiert Prof. Dr. Klaus Kornwachs vom Büro für Kultur und Technik in Argenbühl (Baden-Württemberg) die Entwicklung des Fortschrittsbegriffs im Laufe der Geschichte. Er geht darauf ein, was Fortschritt ist und wodurch er entsteht. Zudem setzt er sich mit der Frage auseinander, ob Fortschritt wirklich Fortschritt ist.

In einem weiteren Beitrag beantwortet Dr. Andreas Möller aus Berlin, Autor des Buches „Das Grüne Gewissen – wenn die Natur zur Ersatzreligion wird“, die Frage, ob wir in fortschrittsfeindlichen Zeiten leben. Er beschreibt die neue Allianz aus Wachstumskritik und Naturkonsum und zeigt auf, dass neue Fortschrittsutopien notwendig sind.

Über Ansatzpunkte für einen alternativen Fortschritt referiert Johannes Gutmann von der SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH in Zwettl (Österreich). Er beschreibt, woran der alternative Fortschritt zu messen ist. Darüber hinaus geht er auf ethisches und ökosoziales Unternehmertum in der Praxis sowie auf mögliche Konflikte bei der Orientierung am Gemeinwohl und am Unternehmenswohl ein.

In zwei weiteren Beiträgen geht es um Fortschritte in der Pflanzenproduktion und in der Tierhaltung. Dr. Léon Broers, Vorstand der KWS Saat AG in Einbeck (Niedersachsen) beschreibt die Herausforderungen, vor der die weltweite Pflanzenproduktion steht. Zudem zeigt er auf, mit welchen Innovationen diese Herausforderungen bewältigt werden können. Auch geht er darauf ein, wie die Notwendigkeit von Innovationen und Fortschritt besser vermittelt werden können.

Der Vorsitzende der EuroTier-Neuheitenkommission Prof. Dr. Eberhard Hartung von der Universität Kiel beschreibt die Herausforderung für die Tierhaltung, global und in Deutschland. Er analysiert die Entwicklungen in der Tierhaltung und geht auf die Treiber des Fortschrittes bei Technik und Haltungssystemen sowie auf Aspekte ein, die notwendig sind für die gesellschaftliche Akzeptanz von Fortschritt in der Tierhaltung.

Eine Podiumsdiskussion mit den Referenten sowie mit dem Vorsitzenden der Jungen DLG, Landwirt Stefan Teepker aus Handrup (Niedersachsen), rundet das Veranstaltungsprogramm ab. Die Moderation und Diskussionsleitung übernimmt Dr. Lothar Hövelmann, Geschäftsführer des DLG-Fachzentrums Landwirtschaft.

Die Teilnahme an dieser wie auch an den weiteren Veranstaltungen der DLG-Wintertagung 2015 ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erwünscht. Interessenten finden das gesamte Programm unter http://www.dlg.org/wintertagung.html im Internet. Hier ist auch eine Online-Anmeldung möglich. (dlg)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Gebrauchte Smartphones: Ein Wachstumsmarkt?

Was ist für junge Konsumenten am wichtigsten?

Mehr als 70 Staaten für weltweites Abkommen über Plastikmüll

Mehrheit will keine zusätzlichen Kosten für mehr Klimaschutz

Einkaufsgewohnheiten: Haben sie sich in der Pandemie verändert?

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt