Samstag, 02.07.2022 | 01:53:35
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.11.2018 | 15:30 | Romantik & Wildheit 

Der Hamburger Bauerngarten - so wird er angelegt

Mit einem Bauerngarten kommt Romantik und Wildheit ans Haus. Wir stellen die Hamburger Spielart vor. Einfach anzulegen und so wirkungsvoll!

Bauerngarten
(c) pixabay.com - rihaij

Das wesentliche Charakteristikum eines Bauerngartens ist seine wilde Erscheinung. In ihm sind alle möglichen Pflanzen gemischt und Zier- und Nutzpflanzen werden zu nützlichen Nachbarn. Das Gemisch verschiedenster Düfte und Aromen zieht nicht nur Menschen, sondern auch verschiedenste Insekten an. Naturnahes Gärtnern wird in einem Bauerngarten Realität. Doch so wild er auch erscheinen mag, er muss sorgfältig geplant werden.

Die Ursprünge des Bauerngartens

Ein Bauerngarten war früher genau das: der Garten an einem Bauernhaus. Er fand sich jedoch auch in den Schul- oder Klostergärten wieder, die primär der Selbstversorgung dienten. Dabei ging es darum, auf engem Raum so viel Ertrag wie möglich zu erwirtschaften, und zwar das ganze Jahr über. So dominierten Nahrungspflanzen und Heilkräuter das Bild, die von einzelnen Zierpflanzen ergänzt wurden. Dieser Stil ist auch heute noch lebendig und wird etwa im Landhausgarten aufgegriffen, der die logische Erweiterung des Landhausstils nach draußen ist.

Der Hamburger Bauerngarten

Optimierung von Raum und Pflanzen war das Gebot des Bauerngartens, das 1913 theoretisch im Botanischen Garten Hamburg aufgegriffen und zur Perfektion getrieben wurde. So entstand der „Hamburger Bauerngarten“, der seitdem als Vorbild für alle Bauerngärten dient.

Ein Hamburger Bauerngarten ist rechteckig oder quadratisch, auf jeden Fall von einer simplen Geometrie, und wird durch ein Wegkreuz geteilt. Der zentrale Punkt in der Mitte eignet sich hervorragend, um einen besonderen Akzent zu setzen. Das kann ein Brunnen sein, eine Rose, ein kleiner Baum oder ein rundes Beet.

Zaun und Wege

Wer einen sehr großen Garten hat, kann auf Wunsch nur einen Teil abgrenzen und als Bauerngarten einrichten. Natürlich kann auch der ganze Außenbereich nach Hamburger Art bepflanzt werden. So oder so wird der Bauerngarten eingezäunt, und zwar mit einem ursprünglichen Latten- oder Staketenzaun. Dadurch kommen Haus- und Nutztiere nicht in den Garten und das Gemüse bleibt vor ihrem Hunger verschont.

Die Wege im Bauerngarten werden nicht versiegelt, sondern bleiben natürlich. Um hier das Unkraut einzudämmen, kann man auf Unkrautvernichter zurückgreifen (sollte dabei aber auf Glyphosat verzichten). Natürlich kann auch Rindenmulch oder Kies ausgelegt werden. Nicht nur die großen Wege werden auf diese Weise gestaltet, auch die Beete bekommen eine klare Umrandung. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen will, verwendet Klinker oder Naturstein.

Beete einfassen

Um die Beete einzufassen, sind kleine Holzbohlen beliebt, die hochkant in die Erde gesteckt werden. Auch kleine Mauern aus Ziegeln oder Natursteinen eignen sich hierfür, ebenso wie geflochtene Weidenzäunchen. Die Umrandung aus Buchsbäumchen hat hingegen an Beliebtheit verloren, da diese Pflanzen in den letzten Jahren vermehrt vom Buchsbaumzüngler befallen werden.

Die Pflanzen im Bauerngarten

Typisch für einen Bauerngarten ist die Mischung aus Gemüse, Kräutern und Blumen. Diese Mischkultur hält nicht nur Schädlinge ab, sondern sorgt auch für eine optimale Ausnutzung der vorhandenen Beetfläche.

Am besten ist es, wenn der Garten an einer vollsonnigen Südseite liegt, damit auch Pflanzen aus südlichen Ländern wie Tomaten oder Gurken gedeihen. Durch die Vierteilung der Fläche durch das Wegkreuz kann man leicht eine geregelte Fruchtfolge einhalten. Starkzehrer, Mittelzehrer und Schwachzehrer können gut auseinandergehalten werden.

Das ganze Jahr über schön

Wer klug pflanzt, hat das ganze Jahr über Freude an seinem Garten.

Im Frühling blühen etwa Goldlack, Tulpen, Veilchen und Narzissen, im Sommer zeigen Löwenmaul, Färberdistel, Gladiolen, Flieder und Phlox ihre Pracht. Im Herbst erfreuen Herbst-Anemonen, Sonnenhut, Astern und Kürbisse das Auge, während im Winter Sonnenhut, Kugeldisteln, Schafgarbe und Ziergräser für eine ansprechende Optik sorgen.

Biozönose – natürlich gegen Schädlinge

Wenn Pflanzen sich gegenseitig unterstützen, heißt das Biozönose. Das erzeugt nicht nur schmackhaftere Gemüse, sondern kann auch Schädlinge abwehren. Die Mischkultur in einem Bauerngarten ist perfekt dafür geeignet, verschiedene Pflanzen voneinander profitieren zu lassen. Hierfür werden hilfreiche Kräuter einfach gemeinsam mit den Gemüsen angebaut.

So ist Knoblauch ein Helfer in allen Lebenslagen, der Mehltau, Schnecken und Raupen fern hält. Auch der Ringelblume sagt man nach, eine Allzweckwaffe gegen Schädlinge zu sein. Minze und Rotkohl halten Schnecken und Kohlweißlinge fern, Bohnenkraut hilft gegen Läuse. Lavendel mögen Blattläuse nicht gern (darum pflanzt man ihn gern zusammen mit Rosen) und Basilikum hält Mücken fern.

Die Deko im modernen Bauerngarten

Neben der Bepflanzung hat auch die Dekoration einen entscheidenden Einfluss auf die Wirkung eines modernen Bauerngartens. Heute nutzt man gerne eine Deko im Shabby Chic Stil, der etwas morbide oder „schäbig“ aussieht, was einen schönen Kontrast zur Lebendigkeit des Gartens schafft. Eine alte Wanne aus Zink oder andere Gefäße, zum Beispiel aus Emaille, eine ausgediente Schubkarre oder ein alter Topf dienen als originelle Pflanzgefäße. So mancher Flohmarktfund kommt so zu neuen Ehren.

Hauptsache natürlich

Besonders beliebt sind auch Dekogegenstände aus Holz oder Weide, die zusätzlich ein natürliches Flair in den Garten bringen. Ein selbst geflochtener Rankzaun aus Zweigen, eine Scheibe von einem Baumstamm, die man als Unterlage für ein schönes Pflanzgefäß verwendet oder auch ein außergewöhnliches Teil wie ein alter Vogelkäfig werden zu Stars im Garten.

Fazit:

Ein Hamburger Bauerngarten ist auch heute noch eine Bereicherung, wenn er vielleicht auch nicht direkt ans Haus grenzt, sondern auf einer Freifläche angelegt wird. Die Mischkultur sorgt für ein lebendiges Ambiente und schützt vor Schädlingen. Wer keinen großen Wert auf den Anbau von Gemüse legt, plant den Bauerngarten als Naschgarten und friedet ihn mit Sträuchern ein.
Pd
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

 Russlands Getreideblockade löst Hungerkrise in Afrika aus

 Temperatursturz mit Gewittern, danach folgt die nächste Hitzewelle

 Ausgaben für Lebensmittel: Schränken sich Verbraucher zunehmend ein?

 Baden-Württemberg: Grün-Schwarz ringt heftig um Atomkraft

 Autofahrer besorgt über immer weiter steigende Kosten

 Landwirte protestieren vor Parlament in Den Haag gegen Umweltauflagen

 Fast 300 Schweine verhungert - Landwirt vor Gericht

 Gemüseanbau in Deutschland 2021

 Kann die EU-Kommission die Natur vor dem Kollaps retten?

 Niederländische Bauern legen mit Protesten Verkehr lahm

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt