Samstag, 23.10.2021 | 08:27:38
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
13.10.2021 | 16:25 | Weihnachtsgebäck 

Erdbeere und rosa Pfeffer: Lebkuchen und Printen in neuem Gewand

Nürnberg/Aachen - Mit Erdbeerschokolade oder Zitronenüberzug, bestreut mit rosa Pfeffer, vegan oder in besonderen Formen - Nürnberger Lebkuchen und Aachener Printen haben eine lange Tradition, experimentieren aber auch mal mit neuen Trends.

Weihnachtsgebäck
Lebkuchen und Printen sind Klassiker an Weihnachten. Doch auch die können sich wandeln. Bunte Überzüge und Marzipan-Füllung sollen Appetit machen, nicht nur im Advent. Doch die Zeit vor Weihnachten ist besonders umsatzstark. (c) proplanta

Das soll den Verkauf auch außerhalb der Hauptsaison ankurbeln. Denn eigentlich gibt es die beiden Spezialitäten das ganze Jahr über zu kaufen. In Deutschland werden sie aber hauptsächlich in der Adventszeit vernascht.

In Nürnberg tüfteln Geschäftsführer Alexander Düll von der Lebküchnerei Düll und Konditor Matthias Stüber regelmäßig an Innovationen: Elisen-Lebkuchen mit bunter Schokolade, mit Punschglasur, im Miniformat und auf Wunsch mit Initialen oder Hochzeitsdaten verziert, als Schnitten ohne Oblate.

«Die Leute wollen immer Neues», hat Düll festgestellt. Frische Lebkuchen backt die Lebküchnerei das ganze Jahr über, allerdings in viel kleineren Mengen als zur Adventszeit. 90 Prozent des Lebkuchens verkauft sich im vierten Quartal.

Die Lebkuchenhersteller in Deutschland produzierten dem Statistischen Bundesamt zufolge 2020 insgesamt rund 86.500 Tonnen des beliebten Gebäcks, nur knapp mehr als im Jahr zuvor. Fast ein Viertel der Produktion geht in den Export, nahezu ausschließlich ins europäische Ausland. Damit die Lebkuchen hierzulande pünktlich zur Vorweihnachtszeit in den Handel gelangen, wird vor allem im dritten Quartal hergestellt. Knapp ein Drittel der Jahresproduktionsmenge fällt laut den Statistikern in die Monate Juli bis September.

Auch in der Lebküchnerei Witte Spezialitäten ist von Oktober bis Dezember Hauptabsatzzeit für Lebkuchen. Für die warme Jahreszeit hat sich Geschäftsführer Michael Witte spezielle «Sommer-Lebkuchen» mit einem bunten Überzug in den Geschmacksrichtungen Zitrone, Orange und Erdbeere ausgedacht.

Diese seien vor allem als Geschenke aus Nürnberg und bei Touristen beliebt, sagt Witte. «Der Lebkuchen hat ein bisschen ein angestaubtes Image», meint Witte. Vegane und glutenfreie Lebkuchen, zuckerreduzierte Produkte und Lebkuchen-Konfekt gehören deshalb bei ihm inzwischen zum Standard-Sortiment.

Bis zu drei Millionen Lebkuchen laufen zurzeit bei Lebkuchen-Schmidt am Stammsitz in Nürnberg täglich aus dem Ofen. Zu 300 Stammkräften kommen noch 500 Saisonkräfte dazu, die Maschinen bedienen, gebrochene Lebkuchen aussortieren oder das fertige Gebäck verpacken.

«Lebkuchen ist für Deutschland und Mitteleuropa ein absoluter Saisonartikel», sagt Geschäftsführer Jürgen Brandstetter. Von Oktober bis Dezember macht das Traditionsunternehmen 80 Prozent seines Umsatzes. In diesem Jahr rechnet Brandstetter erneut mit Zuwächsen und geht von rund 100 Millionen Euro am Jahresende aus.

Das Unternehmen bringt regelmäßig Neuheiten wie Lebkuchen mit Bratapfelstücken oder gebrannten Mandeln heraus. In der Versuchsbackstube probieren die Fachleute das ganze Jahr über neue Rezepte aus. Zu exotisch sollte es aber nicht werden. «Lebkuchen ist etwas Traditionelles. Etwas Verrücktes wie Einhorn-Lebkuchen passt da nicht», meint Brandstetter.

Trotz all der Innovationen - die meistverkauften Sorten bleiben sowohl bei Lebkuchen-Schmidt als auch bei Düll die ganz normalen mit Zartbitter-Schokolade. Auch Zuckerglasur und Vollmilchschokolade seien als süße Überzüge stark gefragt - vor allem, wenn sich die Festtage näherten, sagt Alexander Düll. «Für Weihnachten werden hauptsächlich die Klassiker gekauft.»

In Aachen betont Bäcker Andreas Klein, die Printe sei eigentlich kein Weihnachtsartikel. «Wir vermarkten sie das ganze Jahr über», sagt der Inhaber der Printenbäckerei Klein. Gefragt ist das Lebkuchen-Gebäck dennoch vor allem vor Weihnachten: 80 Prozent des Umsatzes macht Klein in den letzten fünf Wochen des Jahres. Im Sommer greifen viele Touristen zu.

«Der Grundteig ist immer der gleiche», sagt Klein. Was sich ändert, sind Form und Konsistenz. Mal sind es kleine, mal längliche Vierecke, weiche, harte oder knusprig gebackene Printen, mit Nüssen bestreut oder glasiert. Vegan ist die Printe sowieso, außer sie wird von Milchschokolade umhüllt. Bei «Sommer-Printen» wird auf eine Schokoladenhülle verzichtet.

Die Zutaten für den Teig sind vorgeschrieben. «Aber wir schauen immer, welche Neuerungen möglich sind», sagt Heiner Nobis von der gleichnamigen Printenbäckerei. Mit Marzipan gefüllte Kräuterprinten sind als «Aachener Domspitzen» im Sortiment. Lange, mit dunkler Schokolade umhüllte Printen mit rosa Pfeffer stellt Nobis schon länger her. Die Nachfrage sei stabil, sagt er. Aber in der dunklen Jahreszeit kommen vor allem traditionelle Aachener Printen aus der Backstube.
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Lambertz punktet mit Printen und Lebkuchen in der Corona-Krise

  Kommentierte Artikel

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt