Mittwoch, 30.11.2022 | 02:29:04
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
30.09.2022 | 16:37 | Steigende Energiepreise 

Feuerwehr und Schornsteinfeger warnen vor unsicheren Heizmethoden

Hamburg - Die Feuerwehr Hamburg und das Schornsteinfegerhandwerk warnen hinsichtlich der steigenden Energiepreise vor der Nutzung alternativer und provisorischer Heizmethoden.

Unsichere Heizmethode
Bild vergrößern
(c) proplanta

Viele Menschen seien derzeit verunsichert, wie sie bei den ansteigenden Energiepreisen und einer drohenden Gas- und Brennholzknappheit in der kalten Jahreszeit ihre Häuser heizen sollen, teilte die Feuerwehr Hamburg am Freitag mit.

Infolgedessen erreichten sie viele Anfragen zu alternativen Heizmethoden wie zum Beispiel «Notfeuerstätten». Dabei handle es sich um alte Holzöfen und Herde, die zwar noch in Haushalten vorhanden, allerdings nicht mehr aktiv seien. Eine erneute Inbetriebnahme solcher Öfen muss laut Feuerwehr zwingend fachgerecht geprüft und durchgeführt werden, um sicheres Heizen zu gewährleisten.

Anderenfalls drohe die Gefahr von Bränden oder schweren Unfällen durch den Austritt des geruchslosen Gases Kohlenmonoxid, das in hoher Konzentration zur Bewusstlosigkeit oder sogar dem Tod führen kann.

Auch von selbst gebauten Behelfsheizungen wie «Teelichtöfen» oder der Nutzung von Outdoorgeräten wie Gas-Heizstrahlern oder Feuerschalen in Innenräumen rät die Feuerwehr stark ab. Denn auch dabei entstehe durch die Anreicherung von Abgasen und fehlenden Sauerstoffes eine Vergiftungsgefahr und darüber hinaus die Gefahr von Brandverletzungen für Kinder und Haustiere. 
dpa/lno
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Vermieter müssen künftig CO2-Abgabe mitzahlen

 CO2-Preis beim Wohnen wird aufgeteilt

 Ausweitung und Anhebung der CO2-Bepreisung teilweise verschoben

 FDP bremst bei Gesetz zur Aufteilung der CO2-Kosten für Mieter

 Entspannung am Pelletmarkt in Sicht

  Kommentierte Artikel

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen

 Grippewelle 2022/23: So früh und stark wie selten

 Bayernweites Verbot von Geflügelschauen nach Vogelgrippe-Ausbruch

 Rheinland-Pfalz: Kein Agrarland-Verkauf in größerem Stil an Investoren

 Reduzierung der Waschbären: Appelle und Aufklärung statt Gewehre?

 Deutschland im Rennen um besten Klimaschutz leicht zurückgefallen

 Özdemir lobt Ausbau von Transportwegen in die Ukraine

 Schaffung landwirtschaftlicher Flächen Hauptgrund für Artenschwund

 Bundesregierung setzt beim Moorschutz auf Freiwilligkeit und Kooperation

 Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Trinkwassergebieten verbieten

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.