Freitag, 15.10.2021 | 23:54:57
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
13.09.2020 | 04:41

Jeder Achte gegen Grippe geimpft

Düsseldorf / Dortmund - Gegen Grippe hat sich etwa jeder achte gesetzlich Versicherte in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr impfen lassen.

Grippeschutz
Die neue Grippesaison steht an. Angesichts der Corona-Pandemie steht die Impfung stärker im Fokus als in den Vorjahren. Nach den Daten zu den gesetzlich Versicherten ließ sich 2019 etwa jeder Achte in NRW gegen Grippe impfen. Die Impfempfehlungen betreffen viele Menschen. (c) Adam Gregor - fotolia.com

Das geht aus Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) Nordrhein und Westfalen-Lippe hervor, die der dpa vorliegen. In dieser Statistik sind aber die Privatversicherten, die sich gegen Grippe haben impfen lassen, nicht erfasst.

Landesweite Zahlen werden laut dem Landeszentrum Gesundheit NRW nicht erhoben. Wichtig sei die Impfung aber vor allem für die Risikogruppen. Die KV Nordrhein rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Grippeimpfzahlen.

Nach den KV-Statistiken gab es im vergangenen Jahr landesweit gut zwei Millionen Grippeschutzimpfungen bei etwa 16 Millionen Versicherten. Im Detail waren es 1,08 Millionen Grippeschutzimpfungen im Bereich der KV Nordrhein, in dem es etwa 8,5 Millionen Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung gibt.

Im Bereich der KV Westfalen-Lippe wurden im vergangenen Jahr über 990 500 Grippeschutzimpfungen verabreicht bei etwa 7 bis 7,5 Millionen Versicherten. Dem Verband der Privaten Krankenversicherung liegen keine Zahlen zu den Grippeschutzimpfungen der Mitglieder vor.

Die Ständige Impfkommission empfehle die Influenzaimpfung für alle Personen ab 60 Jahren, für chronisch Kranke, für Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen und Personen, die in einem Haushalt mit Risikopersonen leben oder Risikopersonen betreuen, wie das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen erklärte.

Auch Menschen mit erhöhter Gefährdung wie medizinisches Personal und Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sollten sich demnach impfen lassen. Für Schwangere gibt es ebenfalls Empfehlungen. Impfen lassen sollten sich Personen mit direktem Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln, um Doppelinfektionen mit der Vogelgrippe zu vermeiden.

Die KV Nordrhein rechnet auf Grundlage der Vorbestellungen des Impfstoffes der niedergelassenen Ärzte bei den Apotheken-Großzentren für ihr Gebiet mit einem deutlichen Anstieg der Grippe-Impfzahlen von 20 bis 30 Prozent. «Wir haben unsere Mitglieder im Frühjahr entsprechend informiert und aufgefordert, größere Mengen vorzubestellen», erklärte ein KV-Sprecher.

Insbesondere mit Blick auf die grassierenden Corona-Infektionen müsse es in den kommenden Herbst- und Wintermonaten das Ziel sein, so viele Grippefälle wie möglich durch eine rechtzeitige Impfung zu verhindern und damit auch einen möglicherweise enormen Zulauf in die Arztpraxen zu vermeiden.

Wann ist der richtige Impfzeitpunkt? Die jährliche Influenzawelle hat nach Angaben des Landeszentrums in Deutschland in den vergangenen Jahren meist nach der Jahreswende begonnen. «Nach der Impfung dauert es 10 bis 14 Tage, bis der Impfschutz vollständig aufgebaut ist. Um rechtzeitig geschützt zu sein, wird deshalb empfohlen, sich im Oktober oder November impfen zu lassen», erklärte eine Sprecherin.

Sollte die Impfung in diesen Monaten versäumt werden, könne es auch im Dezember und selbst zu Beginn oder im Verlauf der Grippewelle noch sinnvoll sein, die Impfung nachzuholen. «Schließlich ist nie genau vorherzusagen, wie lange eine Influenzawelle andauern wird.»

In der Saison 2018/19 war das Interesse an der Grippeschutzimpfung nach den bundesweiten Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) allerdings eher gering. Nur rund ein Drittel der Senioren (35 Prozent) ließen sich nach den RKI-Angaben damals immunisieren.

Bei Menschen mit chronischen Grundleiden waren es etwa ein Fünftel bis die Hälfte, hieß es. Sollten alle Menschen der Gruppen, für die eine Impfempfehlung gilt, dem auch nachkommen, wären das nach einer Hochrechnung rund 40 Millionen Menschen bundesweit. Experten gehen aber davon aus, dass entsprechend der bisherigen Erfahrungswerte ausreichend Impfstoff für die neue Saison vorhanden sein wird.

Bei der Techniker Krankenkasse haben im vergangenen Jahr 11 Prozent ihrer Versicherten in NRW die Grippeschutzimpfung in Anspruch genommen, wie ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Das entspricht etwa der bundesweiten Quote bei der TK von 12 Prozent.
dpa/lnw
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Grippeschutzimpfung nicht vergessen

  Kommentierte Artikel

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt