Mittwoch, 27.10.2021 | 06:45:52
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
09.10.2017 | 00:03 | Holzvermarktung 

Kommunen entscheiden sich gegen Hessen-Forst

Wiesbaden/Kassel - Dem Landesbetrieb Hessen-Forst bläst der Wind ins Gesicht.

Hessen Forst
(c) proplanta

Ende des Jahres werden sich sechs weitere hessische Städte und Gemeinden wieder selbst um ihre Wälder kümmern, Groß-Gerau, Rüsselsheim, Raunheim, Lichtenfels, Brachtal und Büttelborn. Hinzu kommt, dass die Holzvermarktung von Waldeigentümern mit mehr als 100 Hektar Fläche aufgrund von kartellrechtlichen Bedenken geändert werden muss, wie das Umweltministerium in Wiesbaden bestätigte.

Eine Anfrage der FDP-Fraktion im Landtag hat ergeben, dass bereits Städte wie Gießen, Oberursel, Usingen, und Bad Homburg dem Landesbetrieb den Rücken gekehrt haben. Andere Städte wie Frankfurt und Wiesbaden haben ohnehin noch nie mit ihm im Rahmen der sogenannten «Beförsterung» zusammengearbeitet.

«Das Glas ist mehr als halb voll», sagt Jörg van der Heide, Abteilungsleiter Forstbetrieb bei Hessen-Forst in Kassel, auf die Austritte der Städte und Gemeinden. Von 426 hessischen Kommunen würden noch immer mehr als 400 von Hessen-Forst betreut. Die jährlichen Gebührensteigerungen in Höhe von 4,2 Prozent bis 2025 verteidigte er mit dem Hinweis darauf, dass die Dienstleistungen von Hessen-Forst bisher nicht kostendeckend seien. Dies soll bis 2025 erfolgt sein. «Wir stehen im Wettbewerb», räumte van der Heide ein.

Viele Städte und Gemeinden gingen im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit neue Wege. «Das ist kein ganz neuer Effekt», sagte er. Seiner Einschätzung nach bietet Hessen-Forst für die Kommunen jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Deswegen seien auch rund 75 Prozent der hessischen Privatwaldbesitzer Kunden des Landesbetriebes.

Uwe Steuber, Bürgermeister der Stadt Lichtenfels in Nordhessen, bestätigte, dass die Kommune die Dienstleistungen von Hessen-Forst nicht mehr in Anspruch nehmen wird. «Wir haben Probleme mit zu viel Wild, weswegen wir einen eigenen Revierleiter eingestellt haben. «Das macht die Gespräche mit den Jagdpächtern einfacher», sagte Steuber und fügte an: «Es gab zu viele Personalwechsel bei Hessenforst». Ein weiterer Grund sei die Intervention des Kartellamtes. Laut Steuber muss Hessen-Forst das Verfahren der Holzvermarktung ändern. Seine Kommune - Lichtenfels hat 2.100 Hektar Wald - vermarkte ihr Holz ab 2018 selbst.

Es sind allerdings auch die Kosten, die den Bürgermeister dazu bewogen, die Forstwirtschaft auf eigene Beine zu stellen. «Derzeit ist es für uns noch ein wenig teurer, einen eigenen Förster mit Dienstwagen zu beschäftigen, aber das wird sich in wenigen Jahren ändern.» Dadurch, dass Hessen-Forst die Gebühren jedes Jahr um 4,2 Prozent erhöhe, sei die eigene Lösung schon in vier Jahren nicht mehr teurer, erklärte der Bürgermeister.

Hessen-Forst droht weiteres Ungemach, denn laut Steuber, der Präsidiumsmitglied des Verbandes der privaten Waldbesitzer in Hessen ist, wird auch beim Domanium in Frankenberg darüber diskutiert, bestimmte Dienstleistungen von Hessenforst zukünftig nicht mehr in Anspruch nehmen.

Domanium ist die Kurzform für die Waldecksche Domanialverwaltung die aus dem Fürstentum Waldeck hervorgegangen ist. Es bewirtschaftet eine Waldfläche von 19.000 Hektar und gilt damit als einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Betriebsleiter Rolf Kaufmann sagte, derzeit würden Arbeitsgruppen gebildet, um über die eigenständige und zukünftige Vermarktung des Holzes zu diskutieren - es sei aber nicht geplant, die Forstgemeinschaft zu verlassen.

Hintergrund ist ein Streit des Bundeskartellamtes mit dem Land Baden-Württemberg. Laut Kaufmann ist zwar noch nicht sicher, was geändert werde, aber: «Es ist sicher, dass es Änderungen geben wird.» Die Länder Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Thüringen müssen laut Kaufmann in Zukunft dafür sorgen, dass Waldbesitzer mit einer Fläche von mehr als 100 Hektar ihre Holzvermarktung anders gestalten, damit das Bundeskartellamt keinen Anlass zum Einschreiten hat.

Das hessische Umweltministerium hat sich bereits an die Waldbesitzer gewandt, um diese auf die anstehenden Änderungen vorzubereiten. Zudem werde eine Arbeitsgruppe gebildet, die erarbeiten soll, wie in Hessen der Holzverkauf so organisiert werden kann, dass er dem Wettbewerbsrecht entspricht, teilte das Ministerium mit.
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Ausstiegsprämie für Schweinehalter: Was soll sie bringen?

Kohlendioxid in der Atmosphäre: Neuer Rekordwert erreicht?

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt