Sonntag, 23.01.2022 | 16:06:34
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
15.01.2022 | 10:35 | Bauboom und Corona 

Sägewerke mit vollen Auftragsbüchern

Plößberg - Baumstämme so weit das Auge blicken kann - auf dem Gelände der Firma Ziegler in der Oberpfalz sind in langen Reihen Fichten- und Kiefernhölzer aufgeschichtet.

Schnittholz
Bauen mit Holz liegt im Trend und in der Corona-Pandemie steigt die Nachfrage zusätzlich deutlich an - die Preise auch. (c) proplanta
Mehrere Meter hoch sind die Stapel. Hier, in einem der größten Sägewerke Europas, werden sie zu Schnittholz verarbeitet. Jeden Tag kommen rund 340 Lastwagen-Lieferungen hinzu, 9.000 Festmeter Holz laufen wiederum durch die Säge. Unternehmen aus der Holzbranche verzeichnen volle Auftragsbücher. Nicht nur, aber auch wegen Corona.

Der Bundesverband der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DeSH) spricht mit Blick auf 2021 von einem Jahr der Extreme. Dem heimischen Markt habe so viel Holz zur Verfügung gestanden wie nie zuvor, bilanziert DeSH-Präsident Jörn Kimmich. «Die Industrie hat damit nicht nur kurzfristig und flexibel auf das Marktgeschehen reagiert, sondern auch Potenziale aufgezeigt, die für die Zukunft der nachhaltigen Holzverwendung in Deutschland wegweisend sind.»

Nach der enormen Nachfrage im ersten Halbjahr 2021 sei die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte deutlich gesunken - wegen der großen Vorräte und Lagerbestände bei Handel und Verarbeitern. Hier wäre mehr Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage wichtig, so Kimmich.

Dass die Geschäfte bei der Ziegler Group in Plößberg im Landkreis Tirschenreuth gut laufen, ist der neu eröffneten Firmenzentrale anzusehen. Von dem Holzbau aus steuert das Familienunternehmen mit rund 2.200 Mitarbeitern die Geschäftsbereiche Holzverarbeitung, Logistik, Haus- und Maschinenbau sowie Gastronomie.

Für 2021 habe die Ziegler Group einen Umsatz von 900 Millionen Euro angepeilt, sagt Geschäftsführer Andreas Sandner. Bei einer jährlichen Verarbeitung von 2,2 Millionen Festmetern Holz an einem einzigen Standort sei das Sägewerk das größte in Europa.

Sägewerke zählen zu den Profiteuren der Corona-Pandemie. Der Bauboom hatte aber schon zuvor begonnen. Klimafreundliches Bauen liege im Trend, so Sandner. Heutige Bauherren stammten aus der «Generation Nachhaltigkeit». Holzbau sei klimafreundlicher als zum Beispiel Betonbau. Beim Thema Umweltschutz sei ein «Fridays for Future»-Effekt spürbar. Bauherren legten mehr Wert darauf, so zu bauen, dass die Auswirkungen auf die Generation ihrer Kinder möglichst gering sind.

Die Pandemie habe die Situation in vielerlei Hinsicht verschärft. «Insbesondere der Do-it-yourself-Bereich verzeichnete in der ersten Phase der Pandemie einen Nachfrageschwung, da gerade Privatleute in die eigene Immobilie investierten.» Die Menschen verreisten weniger und machten es sich daheim schön - beispielsweise mit einer neuen Terrasse oder neuen Sauna.

Mit der Nachfrage nach Schnittholz zu Beginn der Pandemie schnellten die Preise in die Höhe, später ließen gestiegene Kosten die Preise steigen. «So kam es teilweise zu einer Vervielfachung der Preise für einzelne Schnittholzsortimente», blickt Sandner zurück.

Die hohen Preise seien leider bei den Waldbauern nicht gleichermaßen angekommen, kritisiert ein Sprecher des Waldbesitzerverbandes. Waldbauern seien nur bereit, Verträge mit Sägewerken zu schließen, wenn der Preis stimme.

Das Landwirtschaftsministerium schreibt in seinem Holzmarktbericht für 2021, dass sich die Situation für die Waldbesitzer zwischen dem ersten und dem zweiten Quartal leicht verbessert habe. «Die ungebrochen hohe Nachfrage nach Nadelschnittholz im Inland und in den wichtigen Exportmärkten hat zu regional kräftigen Preisanstiegen auch beim Fichtenrundholz geführt, wobei diese keineswegs die Entwicklung auf den Abnahmemärkten widerspiegeln.»

Abgesehen von der Nachfrage habe Corona auch organisatorische Folgen gehabt, sagt Sandner. Mitarbeiter aus Tschechien hätten wegen der Grenzschließung in Hotels gewohnt und folglich ihre Familien nicht besuchen können. Sandner spricht von großer Solidarität der Mitarbeiter gegenüber dem Betrieb. Später hätten Grenzpendler wegen verschärfter Kontrollen an der Grenze Einschränkungen gehabt.

Auch auf die Exporte habe sich die Pandemie ausgewirkt. Die Ziegler Group liefere etwa 70 Prozent ihres Holzes ins Ausland, vor allem nach Australien, Dubai und China. Die Kunden zu bedienen - also die Frachtschiffe am Laufen zu halten - sei eine logistische Herausforderung gewesen.

Das Coronavirus werde wohl auch in Zukunft ein Begleiter bleiben, die größeren Themen in der Branche seien aber der Klimawandel und die Nachfrage beim nachhaltigen Bauen. Die Nadelhölzer Fichte und Kiefer seien hier die Lösung, auch für anspruchsvolle Konstruktionen. Gerade bei diesen Bäumen - Flachwurzler - sei strategischer Waldbau wichtig, um Borkenkäferbefall und Trockenheitsschäden gering zu halten.

Dem DeSH zufolge umfasst die deutsche Sägeindustrie gut 2.000 vor allem mittelständisch geprägte Betriebe mit insgesamt 24.000 Mitarbeitern. Etwa 70 Prozent seien Kleinstunternehmen mit höchstens neun Beschäftigten. Die Branche verzeichnet den Angaben nach einen jährlichen Umsatz von rund 6,5 Milliarden Euro.
dpa/lby
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Russische Ausfuhrbeschränkungen für Holz: EU legt Beschwerde ein

Gericht schmettert Schadenersatzklage im Südwest-Holzstreit ab

Hessen erleichtert Bauen mit Holz

Landesforsten erwarten steigende Holzpreise

Frankreich: Weniger Holz im Jahr 2020 eingeschlagen

  Kommentierte Artikel

Keine Abschussgenehmigung für Wolf in Bayern

Fehlende Planungssicherheit drückt auf die Stimmung

Özdemir sichert Landwirten bessere Planbarkeit zu

Neue grün-grüne Freundschaft: Cem Özdemir und Steffi Lemke

Ministerin Lemke stimmt Bauern auf Kurswechsel in deutscher Agrarpolitik ein

Tempolimit: Für Wissing ein ganz kleines Thema?

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Farbstoff Titandioxid künftig im Essen verboten

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt