Mittwoch, 07.12.2022 | 13:23:55
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
29.09.2022 | 17:00 | Wetteraussichten 

10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 29.09.2022

Offenbach - Am Samstag vom Nordwesten und Westen über die Mitte bis in den Süden und Osten vorankommende Regenfälle. Südlich der Donau noch längere Zeit föhnig aufgeheitert und zumeist trocken.

Profiwetter 29.09.2022
Zunächst unbeständig, nass und windig, im Laufe der nächsten Woche Wetterberuhigung. (c) proplanta

Hinter dem abziehenden Regen Übergang zu wechselnder Bewölkung mit Schauern und kurzen Graupelgewittern, bevorzugt im Küstenumfeld.

Höchstwerte 13 bis 17 Grad, am östlichen Alpenrand bis knapp 20 Grad. Im Südosten schwacher bis mäßiger, sonst frischer Süd- bis Südwestwind mit starken, in höheren und freien Lagen stürmischen Böen, auf den Bergen Sturm- und schwere Sturmböen. Auch an der Nordsee anfangs stürmisch.

In der Nacht zum Sonntag vor allem über der Mitte weitere, sich von Westen verstärkende Regenfälle, langsam in den Süden verlagernd. Im Norden wechselhaftes Schauerwetter mit kurzen Gewittern. Tiefstwerte 13 bis 7 Grad. Vor allem im Süden Gefahr von stürmischen Böen oder Sturmböen um West.

Am Sonntag im Süden zunächst Regen, später an bzw. die Alpen zurückziehend. Nachfolgend heiter bis wolkig mit nur vereinzelten Schauern. Von den Küsten bis in den zentralen Mittelgebirgsraum bei wechselnder bis starker Bewölkung rege Schauertätigkeit und einzelne Graupelgewitter.

Temperaturanstieg auf 13 bis 18 Grad. Im Süden anfangs noch frischer, teils stürmischer Wind um West, am Vormittag rasch nachlassend. Ansonsten im Tagesverlauf zeitweise auffrischender Westwind mit starken, in Schauernähe sowie im Bergland und an der Küste stürmischen Böen.

In der Nacht zum Montag im Norden, abgeschwächt auch in der Mitte weitere Schauer oder schauerartiger Regen. Weiter südlich überwiegend trocken und aufgelockert bewölkt. Temperaturminima 11 bis 5 Grad. An der Küste weiterhin in Böen stürmischer westlicher Wind.

Am Montag (Tag der Deutschen Einheit) wechselnde bis starke Bewölkung, dazu weitere Schauer und kurze Gewitter. Nach Süden und Südwesten hin nur wenige Schauer, teils sogar ganztägig trocken, dazu Auflockerungen und mitunter etwas Sonnenschein.

Tageshöchsttemperatur meist zwischen 14 und 19 Grad. Im Süden schwacher bis mäßiger, sonst mäßiger bis frischer und stark böiger, auf West bis Nordwest drehender Wind. An der See und in höheren Lagen in Böen stürmisch.

In der Nacht zum Dienstag vor allem von der Nordsee bis in den östlichen Mittelgebirgsraum noch Schauer, im Erzgebirge auch länger andauernder Regen. Sonst bei unterschiedlicher Bewölkung nur noch einzelne Schauer. Im Westen und Südwesten häufig trocken und bei längerem Aufklaren örtliche Nebelfelder. Tiefstwerte 9 bis 4 Grad, direkt an der See etwas darüber.

Am Dienstag wechselnd, mitunter auch mal stärker bewölkt und noch einzelne Schauer. Größere Auflockerungen oder sonnige Abschnitte bevorzugt im Süden und Südwesten, gebietsweise aber auch im Nordosten.

Höchstwerte zwischen rund 15 Grad im äußersten Osten und Nordosten bis zu 19 Grad an Hoch- und Oberrhein. In der Nordosthälfte anfangs noch mäßiger bis frischer und böiger Nordwestwind, später nachlassend. Sonst meist schwachwindig.

In der Nacht zum Mittwoch verbreitet auflockernde Bewölkung, kaum noch Schauer. Gebietsweise Nebel. Abkühlung auf 11 bis 4 Grad.

Am Mittwoch nach z.T. etwas schleppender Nebelauflösung heiter bis wolkig, im Süden gebietsweise sonnig, weitgehend trocken. Weiterhin 14 bis 19 Grad, dabei meist schwachwindig.

Tiefstwerte in der Nacht zum Donnerstag 11 bis 4 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 06.10.2022 bis Samstag, 08.10.2022



Wahrscheinlich ruhiges, weitgehend störungsfreies Hochdruckwetter mit Sonne und Wolken, teils aber auch schon einigen zähen Nebel- und Hochnebelfeldern. Keine durchgreifende Temperaturänderung.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter.
© Deutscher Wetterdienst
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Agrarwetter: Auf dem Weg in den Winter, jedoch nur regional

 10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 06.12.2022

 Agrarwetter: Oftmals grau und nasskalt, vor allem im Bergland frühwinterlich

 10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 05.12.2022

 Agrarwetter: Nasskaltes, frühwinterliches Wetter

  Kommentierte Artikel

 Verdoppelt sich die Zahl der Windräder in Bayern?

 Haltungswechsel bei Aldi kommt schnell voran

 Klimaexperte will Bauen mit Holz voranbringen

 Landwirt in Marbach muss Rinder abgeben

 Tirols Bauern empört über Tourismus-Werbung mit Haferdrink

 Tierquälerei im Stall: Haftstrafen für Allgäuer Landwirte

 Aktuelle Auswertungen 2022: Nitratbelastung im Grundwasser immer noch vielerorts deutlich zu hoch

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen

 Grippewelle 2022/23: So früh und stark wie selten

 Bayernweites Verbot von Geflügelschauen nach Vogelgrippe-Ausbruch