Mittwoch, 30.11.2022 | 02:18:59
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
05.10.2022 | 12:00 | Deutschlandwetter 05.10.2022 

Agrarwetter: Gold-grauer Oktober

Offenbach - Heute Vormittag im Nordwesten zunächst wechselnd, ab dem Nachmittag dann stärker bewölkt, bis zum Abend aber noch weitgehend trocken.

Agrarwetter 05.10.2022
Bild vergrößern
Ein goldener Oktobertag steht am heutigen Mittwoch in einigen Teilen Deutschlands an. Mancherorts mag man das vielleicht gar nicht glauben, überwiegt doch gerade in den Flussniederungen in Teilen der Mitte und des Südens die Farbe Grau beim Blick aus dem Fenster. (c) proplanta

Ansonsten anfangs noch stellenweise Nebel, allmählich auflösend, dann neben hohen Wolkenfeldern viel Sonnenschein, besonders im Süden und Osten. Höchsttemperatur 18 bis 24, im Breisgau und im südlichen Alpenvorland lokal bis 25 Grad. An der See teils nur 16 Grad. In der Nordwesthälfte deutlich auffrischender Südwestwind mit starken, im Bergland und an der Nordsee stürmischen Böen oder Sturmböen. Nach Südosten zu meist nur schwacher bis mäßiger Wind.

In der Nacht zum Donnerstag von Nordwesten bis zur Mitte vorübergehend stark bewölkt und stellenweise etwas Regen. Dahinter wieder auflockernde Bewölkung und meist trocken. Im Süden und Südosten gering bewölkt oder klar und trocken, örtlich Nebel. Tiefstwerte 14 bis 6 Grad. Im Norden weiter windig, an Nord- und Ostsee teils stürmische Böen.

Am Donnerstag vielfach heiter, zwischen Main und Donau gebietsweise wolkig bis stark bewölkt, vereinzelt ein paar Tropfen Regen. Auch an der Küste einzelne schwache Schauer, ansonsten trocken. Temperaturanstieg auf 17 bis 22 Grad. Im Süden schwachwindig, sonst mäßiger, im Norden auch frischer Südwest- bis Westwind, im Küstenbereich mitunter stürmische Böen.

In der Nacht zum Freitag meist klar oder gering bewölkt, im Süden mitunter wolkig. Über der Mitte und dem Süden im Verlauf erneut regional Nebelbildung. Temperaturrückgang in Küstennähe auf Werte um 11 Grad, sonst auf 9 bis 0 Grad, am kühlsten dabei in der Mitte.

Am Freitag im Westen, in der Mitte und im Nordosten meist heiter. Sonst wechselnd, teils auch stärker bewölkt, im Süden mitunter länger zäher Nebel oder Hochnebel. Trocken, nur an der Nordsee geringe Schauerneigung. Höchsttemperaturen 16 bis 22 Grad, im Süden bei zähem Nebel oder Hochnebel darunter. Schwacher bis mäßiger, ganz im Norden auch stark böiger Südwestwind. An der Nordsee steife bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Samstag teils stark, teils gering bewölkt und örtlich Nebelbildung. In Baden-Württemberg vereinzelt Schauer. Im Nordwesten aufkommender Regen, langsam Richtung Mitte ziehend. An der See dabei lokal Gewitter. Tiefstwerte 12 bis 6 Grad, an der Nordsee milder.

Am Samstag in der Nordhälfte wechselnd bewölkt mit etwas Regen oder Schauern, an der See lokal Gewitter. Im Bereich sowie südlich der Donau stark bewölkt und zeitweise Regen, lokal auch dort mit kurzen Gewittern, langsam an die Alpen verlagernd. Dazwischen wolkig, teils heiter und nur vereinzelt Schauer. Höchsttemperaturen von Nord nach Süd 15 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer und in Böen starker, exponiert stürmischer Wind aus West bis Südwest.

In der Nacht zum Sonntag an den Alpen letzter Regen, an der See noch einzelne Schauer. Sonst wechselnd oder gering bewölkt, teils klar. In der Mitte und im Süden gebietsweise Nebel. Tiefsttemperaturen an der See 12 bis 8, sonst 8 bis 3 Grad.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.
© Deutscher Wetterdienst
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 29.11.2022

 Agrarwetter: Neblig-trüber Novemberausklang, von Osten allmählich kälter

 10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 28.11.2022

 Agrarwetter: Wechselhaft und von Osten etwas kälter

 Nächste Woche kommt die Kälte

  Kommentierte Artikel

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen

 Grippewelle 2022/23: So früh und stark wie selten

 Bayernweites Verbot von Geflügelschauen nach Vogelgrippe-Ausbruch

 Rheinland-Pfalz: Kein Agrarland-Verkauf in größerem Stil an Investoren

 Reduzierung der Waschbären: Appelle und Aufklärung statt Gewehre?

 Deutschland im Rennen um besten Klimaschutz leicht zurückgefallen

 Özdemir lobt Ausbau von Transportwegen in die Ukraine

 Schaffung landwirtschaftlicher Flächen Hauptgrund für Artenschwund

 Bundesregierung setzt beim Moorschutz auf Freiwilligkeit und Kooperation

 Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Trinkwassergebieten verbieten

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.