Mittwoch, 04.08.2021 | 15:06:12
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
10.09.2020 | 06:03 | GVO-frei? 

Experten reagieren skeptisch auf neuen Gentechnik-Nachweis

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze bezeichnete eine kürzlich vorgestellte Methode zum Nachweis von Genveränderungen als wichtigen Erfolg für den Umweltschutz - Experten aus dem Bereich sehen das Studienergebnis aber skeptisch.

Biotechnologie
Experten bei von Schulze gelobtem Gentechnik-Nachweis skeptisch. (c) Darren Baker - fotolia.com

Die von den Autoren vorgestellte Methode ermögliche zwar den Nachweis für den Austausch von Erbgutbausteinen in einer bestimmten Gensequenz, es lasse sich aber nicht daraus ableiten, wie diese Veränderung entstanden ist, erklärte Ralf Wilhelm vom Julius Kühn-Institut in Quedlinburg. Es lasse sich also nicht erkennen, ob sie auf herkömmliche Verfahren oder neue Gentechnik-Methoden, das sogenannte Genome Editing, zurückgeht.

«Das ist ein wichtiger Erfolg für den Umweltschutz und für alle, die auf gentechnikfreie Lebensmittel Wert legen», hatte Schulze (SPD) am Montag mitgeteilt. Befürworter der neuen Gentechnik-Methoden hätten argumentiert, der Nachweis der Veränderung könne mit der neuen Technik nicht mehr gelingen.

Nun sei gezeigt: «Mit dem nötigen Forschungsinteresse können solche Nachweismethoden eben doch entwickelt werden.» Sie werde darauf dringen, dass sich Deutschland bei der EU-Kommission für eine schnellstmögliche Prüfung der Nachweismethode einsetze, «um sie möglichst zügig in die Praxis zu bringen».

Dem Bericht der Forscher zufolge ermöglichte die Methode den Nachweis einer gentechnisch veränderten Rapssorte, die mit Genome Editing hergestellt wurde. Das sind Techniken, über die das Erbgut gezielter verändert werden kann als mit älteren Gentechnik-Methoden.

Die genutzte PCR-Methode sei schon lange bekannt, erläuterte Holger Puchta vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit ihr lasse sich eine schon bekannte und vorher vom Hersteller veröffentlichte Mutation nachweisen. Die Technik sage nichts darüber aus, wie die Mutation entstand - ob natürlich, mit klassischen Methoden oder der Genschere Crispr.

«Wenn die Position der Mutation nicht vorher vom Hersteller veröffentlicht wird und er auch nicht von sich aus die Herstellungsmethode bekannt gibt, ist die hier vorgestellte Methode vollkommen unbrauchbar», erklärte Puchta. «Wenn also eine Firma behauptet, die entsprechende Mutation wäre spontan entstanden - dann kann das wissenschaftlich nicht widerlegt werden.»

2018 hatte der Europäische Gerichtshof entschieden, dass neue Gentechnik wie die sogenannte Genschere Crispr/Cas auch als Gentechnik gilt und damit nach dem Gentechnikrecht streng reguliert ist. Ob diese Gleichsetzung zeitgemäß ist, ist umstritten.
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Einzelhandel gegen lockerere Gentechnik-Regeln

Auch neue Gentechnik ist und bleibt Gentechnik

Paris gerät wegen Umsetzung des EU-Gentechnikrechts unter Druck

Keine gentechnische Verunreinigung in Maissaatgut

  Kommentierte Artikel

Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb

Invasive Arten verursachen Milliardenschäden in der Land- und Forstwirtschaft

Energiewende: Müssen notwendige Maßnahmen besser erklärt werden?

EnBW-Chef macht Druck beim Ausbau der Erneuerbaren

USA leiden unter Wetterextremen: Wird es ein langer, trockener Hitzesommer?

Nach Jahrhundertregen: Juli wird in Geschichtsbücher eingehen

Macht der Klimawandel Wetterereignisse extremer?

Milliardenfrage EEG-Umlage: Wieviel kostet Klimaschutz?

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt