Sonntag, 29.05.2022 | 07:24:39
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
11.12.2021 | 12:43 | Ernährungstrends 

Wie sieht die Ernährung der Zukunft aus? Weniger Fleisch, mehr Insekten?

Neubrandenburg - Die Ernährungsindustrie steht vor gewaltigen Herausforderungen, doch die Verbraucher werden nach Einschätzung des Neubrandenburger Lebensmitteltechnologen Leif-Alexander Garbe von den Veränderungen wenig mitbekommen.

Essen der Zukunft?
Für viele Verbraucher ist das Schnitzel aus der Ernährungspalette nicht wegzudenken. Forschungen zeigen, dass sie auch in 30 Jahren nicht darauf verzichten müssen - aber es wird Unterschiede geben. (c) proplanta
«Viele Menschen haben großen Respekt vor neuen Dingen. Die Ernährungsindustrie wird sich danach richten», sagte Garbe von der Hochschule Neubrandenburg der dpa. «Wir werden in 30 Jahren weiter Pizza, Pommes oder auch Schnitzel essen.» Allerdings werden sich die Ausgangsstoffe verändern und möglicherweise komme das Schnitzel aus dem Labor und ist vegan.

Hintergrund sei unter anderem die Entwicklung weg von der konventionellen hin zur Bio-Landwirtschaft unter Verwendung von weniger chemischen Verfahren. «Physikalische und biologische Verfahren werden verstärkt zum Einsatz kommen.» Gleichzeitig werde weniger Fleisch gegessen.

Die Versorgung mit Protein werde etwa über den verstärkten Einsatz von Getreide sichergestellt. Allerdings werde der Klimawandel eine Umstellung der klassischen Anbaupflanzen erfordern.

Die Forschungen werden landesweit vom Biotechnologieverbund BioCon Valley begleitet. «Die Ernährungsbranche als Teil der Gesundheitswirtschaft ist gefordert, alternative, klimaschonende Anbaumöglichkeiten und Haltungsformen sowie neue Nahrungsquellen zu erforschen», sagte BioCon-Valley-Geschäftsführer Lars Bauer. Im Masterplan Gesundheitswirtschaft MV 2030 habe sich die Branche vorgenommen, die ressourcenschonende Produktion und Nachhaltigkeit dieser Lebensmittel aus MV zu erhöhen.

Als weitere Alternative zur Versorgung mit Fleisch rechnet Garbe mit einem wesentlich höheren Versorgungsgrad mit Fisch aus Aquakulturen und mit Insektenprotein. «Insekten produzieren auch interessante Fettsäuren, die für die menschliche Ernährung wichtig sind. Noch ist die Faserstruktur schwierig, aber das werden wir schaffen.»

In den Protein-Baukasten passten auch noch Pilzeiweiße. Dazu laufen aktuell Forschungen an der Hochschule Neubrandenburg. «Es ist also nicht zu erwarten, dass in der westlichen Bevölkerung Probleme bei der Proteinversorgung entstehen.»

Sicher sei jedoch, dass Massenware tierischen Ursprungs zurückgedrängt werde. Die Anforderungen an die Tierhaltung werden steigen, betonte Garbe. Die niedrigen Preise bildeten den Aufwand und die Umweltbelastung nicht ab. Wenn es teurer wird, sinke automatisch der Verbrauch. Aber den klassischen Schweinebraten und das Rindersteak mit Pommes und Salat werde es weiter geben.

«Das Auge isst mit und Menschen sind sehr konservativ.» Deswegen werde beispielsweise Astronautennahrung aus der Tube künftig nicht zur Grundversorgung gehören, ist Garbe überzeugt.
dpa/mv
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Adipositas: Die versteckte Pandemie mit rund 17 Millionen Betroffenen

Ernährungsstil: Hat er Einfluss auf biologische Vielfalt?

Viele Europäer kämpfen mit Übergewicht

Restaurant-Ketten in England zu Kalorienangaben auf Speisekarten verpflichtet

Was sind die 10 wichtigsten Ernährungstrends für 2022?

  Kommentierte Artikel

Mangel an Fachpersonal: Auf Jahre ein Wachstumshemmnis?

Junge Bäume im Berliner Wald leiden massiv unter Rehwild

Fischseuche im Landkreis Harz nachgewiesen

Habeck warnt vor globaler Rezession

Affenpocken: Sind weitere Fälle in Deutschland zu erwarten?

EU: Teurer Supermarkt statt Kornkammer der Welt?

Energieminister Günther sieht Energiewende durch Verzicht auf russisches Gas nicht gefährdet

Scholz plant Zusammenarbeit mit Senegal und verspricht Ernährungshilfe für Afrika

Edeka-Chef hält Preiserhöhungen der Markenhersteller für überzogen

Besonders früh besonders heiß: Bereits 41 Grad in Spanien erreicht

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt