Montag, 02.08.2021 | 12:04:54
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

Bayern Agrarsubventionen: Empfänger-Liste 2020

zur PressemeldungDirektzahlungen hier beantragen
Suchbegriff
Bundesland
Ort/Gebiet


Fördersumme (€)
Treffer: 91964
Fördersumme (€) Begünstigter Landkreis Bundesland
2.230.628,44 HVG Hopfenverwertungsgenossenschaft e.G. – 85283 Wolnzach, M Pfaffenhofen a.d.Ilm, Landkreis Bayern
1.423.867,14 Stadt Bad Staffelstein – 96231 Bad Staffelstein, St Lichtenfels, Landkreis Bayern
1.169.919,04 Marktgemeinde Wiggensbach – 87487 Wiggensbach, M Oberallgäu, Landkreis Bayern
1.072.728,64 Markt Neuburg – 86476 Neuburg a.d.Kammel, M Günzburg, Landkreis Bayern
1.000.000,00 Winzergemeinschaft Franken eG – 97318 Kitzingen, GKSt Kitzingen, Landkreis Bayern
915.205,90 Stadtverwaltung Berching – 92334 Berching, St Neumarkt i.d.OPf., Landkreis Bayern
885.999,06 Marktgemeinde Dietmannsried – 87463 Dietmannsried, M Oberallgäu, Landkreis Bayern
825.695,00 Gemeinde Langenneufnach – 86863 Langenneufnach Augsburg, Landkreis Bayern
818.213,48 Gemeinde Buttenwiesen – 86647 Buttenwiesen Dillingen a.d.Donau, Landkreis Bayern
792.439,18 Gartenbauzentrale – 89423 Gundelfingen a.d.Donau, St Dillingen a.d.Donau, Landkreis Bayern
790.716,14 StMELF – 80539 München, Landeshauptstadt München, Landeshauptstadt Bayern
750.000,00 Andechser Molkerei Scheitz GmbH – 82346 Andechs Starnberg, Landkreis Bayern
696.183,89 Landesanstalt für Landwirtschaft – 85586 Poing Ebersberg, Landkreis Bayern
588.871,00 Markt Triftern – 84371 Triftern, M Rottal-Inn, Landkreis Bayern
584.128,16 Gemeinde Hausen – 84085 Langquaid, M Kelheim, Landkreis Bayern
546.790,92 Milchhof Albert GmbH & Co.KG – 96110 Scheßlitz, St Bamberg, Landkreis Bayern
519.694,86 Gemeinde Bad Feilnbach – 83075 Bad Feilnbach Rosenheim, Landkreis Bayern
514.853,93 Hutzelhof-Vertr.ökol.Lebensm.GmbH – 92265 Edelsfeld Amberg-Sulzbach, Landkreis Bayern
512.682,17 von Schönborn, Paul – 97353 Wiesentheid, M Kitzingen, Landkreis Bayern
495.082,04 Gemeinde Theilenhofen – 91710 Gunzenhausen, St Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
469.597,58 Gamperl, Ulrich – 85406 Zolling Freising, Landkreis Bayern
463.073,00 Gemeinde Röthenbach – 88167 Röthenbach (Allgäu) Lindau (Bodensee), Landkreis Bayern
455.462,16 Gemeinde Schönthal – 93488 Schönthal Cham, Landkreis Bayern
447.725,00 Gemeinde Antdorf – 82387 Antdorf Weilheim-Schongau, Landkreis Bayern
431.434,39 Lunemann's Leckerer Lieferservice GmbH – 85551 Kirchheim b.München München, Landkreis Bayern
427.168,00 Meier, Johann – 94167 Tettenweis Passau, Landkreis Bayern
424.686,48 Tourismusverband Inn-Salzach – 84503 Altötting, St Altötting, Landkreis Bayern
407.580,27 Schenk, Johannes – 92364 Deining Neumarkt i.d.OPf., Landkreis Bayern
406.492,88 Trocknungsgenossenschaft Reding – 94152 Neuhaus a.Inn Passau, Landkreis Bayern
405.293,65 Deutscher Verband für Landschaftspflege e. V. (DVL) – 91522 Ansbach Ansbach Bayern
401.132,69 Ulsamer, Lothar – 95237 Weißdorf Hof, Landkreis Bayern
398.095,81 Landeshauptstadt München – 80939 München, Landeshauptstadt München, Landeshauptstadt Bayern
397.190,74 Tourismusverband Ostbayern e.V. – 93059 Regensburg Regensburg Bayern
393.081,46 Stadt Krumbach – 86381 Krumbach (Schwaben), St Günzburg, Landkreis Bayern
387.009,50 Stadt Hauzenberg – 94051 Hauzenberg, St Passau, Landkreis Bayern
386.449,72 Markt Hahnbach – 92256 Hahnbach, M Amberg-Sulzbach, Landkreis Bayern
376.084,16 Citadella GmbH – 81371 München, Landeshauptstadt München, Landeshauptstadt Bayern
368.038,52 Gemeinde Palling – 83349 Palling Traunstein, Landkreis Bayern
357.076,43 Allgäuer Herdebuchgesellschaft AHG eG – 87435 Kempten (Allgäu) Kempten (Allgäu) Bayern
353.229,74 Markt Wiesentheid – 97353 Wiesentheid, M Kitzingen, Landkreis Bayern
351.472,83 Schlereth, Michael – 97294 Unterpleichfeld Würzburg, Landkreis Bayern
349.399,64 Markt Tettau – 96355 Tettau, M Kronach, Landkreis Bayern
344.085,87 Forst&Weiderechtler Garmisch eG – 82467 Garmisch-Partenkirchen, M Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Bayern
344.066,46 Landkreis Ostallgäu – 87616 Marktoberdorf, St Ostallgäu, Landkreis Bayern
336.960,00 Gemeinde Untersiemau – 96253 Untersiemau Coburg, Landkreis Bayern
330.552,67 Bauer Agrar GbR – 90587 Obermichelbach Fürth, Landkreis Bayern
325.062,06 Koller, Josef – 86368 Gersthofen, St Augsburg, Landkreis Bayern
321.686,70 Landkreis Eichstätt Kommune – 85072 Eichstätt, GKSt Eichstätt, Landkreis Bayern
321.648,24 Wild, Johannes – 95703 Plößberg, M Tirschenreuth, Landkreis Bayern
320.970,50 Hofmann und Sachs GbR – 96369 Weißenbrunn Kulmbach, Landkreis Bayern
317.058,15 Lutz GbR – 87746 Erkheim, M Unterallgäu, Landkreis Bayern
311.149,84 Gemeinde Malgersdorf – 84333 Malgersdorf Rottal-Inn, Landkreis Bayern
304.348,50 Stadt Wemding – 86650 Wemding, St Donau-Ries, Landkreis Bayern
303.704,63 Stiftung Juliusspital – 97070 Würzburg Würzburg Bayern
301.165,39 Höhenberger Biokiste GmbH – 84149 Velden, M Landshut, Landkreis Bayern
297.714,54 Edeka Südbayern Handels Stiftung & Co. KG – 85080 Gaimersheim, M Eichstätt, Landkreis Bayern
297.043,14 Markt Ruhstorf a.d.Rott – 94099 Ruhstorf a.d.Rott, M Passau, Landkreis Bayern
296.996,27 Erzeugergemeinschaft Südbayern eG – 94060 Pocking, St Passau, Landkreis Bayern
294.663,59 Martin, Andreas – 97795 Schondra, M Bad Kissingen, Landkreis Bayern
291.298,60 Mainfranken-Silo Würzburg GmbH – 97080 Würzburg Würzburg Bayern
287.002,23 Krottenthaler, Martin – 94110 Wegscheid, M Passau, Landkreis Bayern
286.927,68 Uhrmann, Robert – 94116 Hutthurm, M Passau, Landkreis Bayern
284.748,72 Gemeinde Karlshuld – 86668 Karlshuld Neuburg-Schrobenhausen, Landkreis Bayern
282.822,10 Wunderlich, Anton – 96215 Lichtenfels, St Lichtenfels, Landkreis Bayern
282.479,17 Marek, Bernd – 97494 Bundorf Haßberge, Landkreis Bayern
279.031,65 Dauser, Johann – 87527 Sonthofen, St Oberallgäu, Landkreis Bayern
277.316,19 Kopp, Thomas – 94256 Drachselsried Regen, Landkreis Bayern
276.757,69 Die rollende Gemüsekiste GmbH – 86167 Augsburg Augsburg Bayern
275.689,06 Markt Maroldsweisach – 96126 Maroldsweisach, M Haßberge, Landkreis Bayern
275.509,39 Schutzgemeinschaft Ammersee e.V. – 82399 Raisting Weilheim-Schongau, Landkreis Bayern
274.095,46 Lohner Agrar GmbH – 86570 Inchenhofen, M Aichach-Friedberg, Landkreis Bayern
273.164,64 Landkreis Haßberge – 97437 Haßfurt, St Haßberge, Landkreis Bayern
271.900,33 Xaver u. Martin Eberle GbR – 87640 Biessenhofen Ostallgäu, Landkreis Bayern
269.336,02 Geißler, Herbert – 85104 Pförring, M Eichstätt, Landkreis Bayern
269.004,68 Baer, Heinrich – 97633 Herbstadt Rhön-Grabfeld, Landkreis Bayern
264.817,32 Kommunalservice Flossenbürg – 92696 Flossenbürg Neustadt a.d.Waldnaab, Landkreis Bayern
264.271,01 Ostermeier, Jörg – 86477 Adelsried Augsburg, Landkreis Bayern
258.194,56 Gemeinde Königsmoos – 86669 Königsmoos Neuburg-Schrobenhausen, Landkreis Bayern
256.924,30 Gemeinde Fremdingen – 86742 Fremdingen Donau-Ries, Landkreis Bayern
256.649,73 Farnung, Arnold – 97708 Bad Bocklet, M Bad Kissingen, Landkreis Bayern
256.576,79 Freiherr von Poschinger-Bray, Franz – 94342 Irlbach Straubing-Bogen, Landkreis Bayern
256.000,00 Meier Schmidt Weinerlebnis GmbH – 91478 Markt Nordheim, M Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Landkreis Bayern
254.923,31 K. und C. Dietrich GbR. – 97274 Leinach Würzburg, Landkreis Bayern
251.518,80 Gemeinde Burgsalach – 91790 Burgsalach Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
247.949,41 Bock, Siegfried – 92289 Ursensollen Amberg-Sulzbach, Landkreis Bayern
244.480,30 Bachmeier GbR – 93354 Biburg Kelheim, Landkreis Bayern
244.308,31 Müller, Harald – 97717 Aura a.d.Saale Bad Kissingen, Landkreis Bayern
243.175,41 von Moy, Clemens – 86643 Rennertshofen, M Neuburg-Schrobenhausen, Landkreis Bayern
241.726,00 Gemeinde Wiesenfelden – 94344 Wiesenfelden Straubing-Bogen, Landkreis Bayern
238.505,82 Bund Naturschutz e.V. – 93049 Regensburg Regensburg Bayern
236.374,72 Michler, Dieter – 97737 Gemünden a.Main, St Main-Spessart, Landkreis Bayern
235.645,63 Eltschka, Martin – 97500 Ebelsbach Haßberge, Landkreis Bayern
235.602,15 Internaternationale Gabriele-Stiftung Gut Terra-No va GmbH&Co.KG – 97259 Greußenheim Würzburg, Landkreis Bayern
232.191,52 Köhl, Kim – 92364 Deining Neumarkt i.d.OPf., Landkreis Bayern
231.230,64 Schuster, Reinhold – 90613 Großhabersdorf Fürth, Landkreis Bayern
229.622,44 Landmilch GbR – 91189 Rohr Roth, Landkreis Bayern
229.296,44 Gutsbetriebe Ostbayern GmbH & Co.KG – 93092 Barbing Regensburg, Landkreis Bayern
228.772,42 Weidegenossensch.Partenkirchen eG – 82467 Garmisch-Partenkirchen, M Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Bayern
228.032,62 Zweckverband Niederbayerische Freilichtmuseen – 84028 Landshut Landshut Bayern
227.024,84 Waldmüller, Gerhard u. Irmgard – 91161 Hilpoltstein, St Roth, Landkreis Bayern
222.914,71 Horst Porzelt GbR – 96274 Itzgrund Coburg, Landkreis Bayern
222.668,67 Behr GbR – 97702 Münnerstadt, St Bad Kissingen, Landkreis Bayern
221.924,21 Schloß Hohenkammer GmbH – 85411 Hohenkammer Freising, Landkreis Bayern
220.657,44 Markt Geiselwind – 96160 Geiselwind, M Kitzingen, Landkreis Bayern
220.511,45 Weinbau Dürr GbR – 97258 Ippesheim, M Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Landkreis Bayern
220.462,32 Markt Stadtlauringen – 97488 Stadtlauringen, M Schweinfurt, Landkreis Bayern
219.538,23 Panko, Paul – 94336 Hunderdorf Straubing-Bogen, Landkreis Bayern
219.350,30 Stadler, Hermann – 84137 Vilsbiburg, St Landshut, Landkreis Bayern
218.451,40 Markt Isen – 84424 Isen, M Erding, Landkreis Bayern
217.544,89 Spargel+Beeren Baumann Agrar KG – 94333 Geiselhöring, St Straubing-Bogen, Landkreis Bayern
217.408,50 Eisenhauer, Christian – 97723 Oberthulba, M Bad Kissingen, Landkreis Bayern
216.940,10 Neudecker, Anton – 84432 Hohenpolding Erding, Landkreis Bayern
216.618,66 Gottsmannsgrüner Güter GbR – 95188 Issigau Hof, Landkreis Bayern
213.648,56 Götz, Stefan – 97332 Volkach, St Kitzingen, Landkreis Bayern
213.253,20 Gemeinde Saal a. d. Do. – 93342 Saal a.d.Donau Kelheim, Landkreis Bayern
212.980,50 Hoyler, Thomas – 85764 Oberschleißheim München, Landkreis Bayern
212.632,00 Lehner, Holger – 93107 Thalmassing Regensburg, Landkreis Bayern
212.301,52 Stadt Teuschnitz – 96358 Teuschnitz, St Kronach, Landkreis Bayern
211.922,34 Großmann, Edgar und Helga – 86453 Dasing Aichach-Friedberg, Landkreis Bayern
211.310,37 Bayer.Staatsmin.d.Justiz GKL – 83410 Laufen, St Berchtesgadener Land, Landkreis Bayern
210.853,13 Biohof Cäsar GbR – 97534 Waigolshausen Schweinfurt, Landkreis Bayern
209.706,99 Mayer, Johann Anton – 83367 Petting Traunstein, Landkreis Bayern
209.703,78 Landkreis Straubing Bogen – 94315 Straubing Straubing Bayern
209.548,12 Futterbau Zeller GbR – 87730 Bad Grönenbach, M Unterallgäu, Landkreis Bayern
208.695,91 Funck, Alfred-Heinrich – 94527 Aholming Deggendorf, Landkreis Bayern
207.888,96 Gemeinde Postmünster – 84389 Postmünster Rottal-Inn, Landkreis Bayern
207.798,20 Gebhard, Christian – 92271 Freihung, M Amberg-Sulzbach, Landkreis Bayern
207.522,54 Feuerer, Anton – 93133 Burglengenfeld, St Schwandorf, Landkreis Bayern
207.369,56 Knöll, Helmut – 94522 Wallersdorf, M Dingolfing-Landau, Landkreis Bayern
206.607,18 Stümpfl, Anton – 87719 Mindelheim, St Unterallgäu, Landkreis Bayern
206.317,06 Schubertrügmer, Stefan – 97842 Karbach, M Main-Spessart, Landkreis Bayern
205.606,21 Huber, Max – 82284 Grafrath Fürstenfeldbruck, Landkreis Bayern
204.190,83 Hermann & Simon Hotz GbR – 96181 Rauhenebrach Haßberge, Landkreis Bayern
204.079,29 Lechner, Robert – 91801 Markt Berolzheim, M Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
203.700,21 Abe, Torsten – 97645 Ostheim v.d.Rhön, St Rhön-Grabfeld, Landkreis Bayern
203.243,62 Gemeinde Wald – 93192 Wald Cham, Landkreis Bayern
203.157,92 Eirich Agrar GbR – 97478 Knetzgau Haßberge, Landkreis Bayern
203.010,48 Graf zu Eltz, Carl – 92269 Fensterbach Schwandorf, Landkreis Bayern
201.977,00 Großmann-Neuhäusler Agrar GbR – 85256 Vierkirchen Dachau, Landkreis Bayern
201.601,58 Rost, Philipp – 96152 Burghaslach, M Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Landkreis Bayern
200.401,46 Rechtlerverband Pfronten – 87459 Pfronten Ostallgäu, Landkreis Bayern
200.183,75 Verein der Alm-u. Weiderechtler e.V. – 82438 Eschenlohe Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Bayern
200.000,00 Epp, Wolfgang – 83661 Lenggries Bad Tölz-Wolfratshausen, Landkreis Bayern
200.000,00 Roth, Stefan – 93053 Regensburg Regensburg Bayern
199.999,98 Kreisfischereiverein Landau Isar e.V. – 94431 Pilsting, M Dingolfing-Landau, Landkreis Bayern
199.839,77 Gut Waltersteig GbR – 82547 Eurasburg Bad Tölz-Wolfratshausen, Landkreis Bayern
199.769,94 Ramnick, Pierre – 97259 Greußenheim Würzburg, Landkreis Bayern
199.348,85 AHG Agrarhandelsgesellschaft mbH& Co Warenvertriebs KG – 90579 Langenzenn, St Fürth, Landkreis Bayern
196.266,66 VVG Oberbayern-Schwaben eG – 84478 Waldkraiburg, St Mühldorf a.Inn, Landkreis Bayern
194.330,67 Pritscher GbR – 84103 Postau Landshut, Landkreis Bayern
193.061,61 Isarland Biohandel GmbH – 82024 Taufkirchen München, Landkreis Bayern
191.824,13 Wendl, Josef – 92274 Gebenbach Amberg-Sulzbach, Landkreis Bayern
191.784,45 Buckel, Klaus – 91792 Ellingen, St Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
190.909,77 Reiterhof Ort GbR – 97456 Dittelbrunn Schweinfurt, Landkreis Bayern
190.064,36 Gemeinde Hergensweiler – 88138 Hergensweiler Lindau (Bodensee), Landkreis Bayern
188.914,99 Klüber, Johannes – 97638 Mellrichstadt, St Rhön-Grabfeld, Landkreis Bayern
188.717,07 Wörndl, Christoph – 83122 Samerberg Rosenheim, Landkreis Bayern
187.591,40 Schneider, Sebastian – 97705 Burkardroth, M Bad Kissingen, Landkreis Bayern
187.214,20 Gemeinde Allmannshofen – 86695 Allmannshofen Augsburg, Landkreis Bayern
186.894,40 Gemeinde Barbing – 93092 Barbing Regensburg, Landkreis Bayern
186.446,24 LEW Wasserkraft GmbH – 86150 Augsburg Augsburg Bayern
185.941,20 Alpvereinigung Schwangau – 87645 Schwangau Ostallgäu, Landkreis Bayern
185.761,62 Gemeinde Moosthenning – 84164 Moosthenning Dingolfing-Landau, Landkreis Bayern
183.835,30 Schmid, Christian – 87538 Fischen i.Allgäu Oberallgäu, Landkreis Bayern
183.810,20 Heigl, Michael – 93413 Cham, St Cham, Landkreis Bayern
183.726,97 Beer GbR – 92712 Pirk Neustadt a.d.Waldnaab, Landkreis Bayern
183.656,97 Mahlmeister, Lukas – 97705 Burkardroth, M Bad Kissingen, Landkreis Bayern
182.229,29 Hirn, Matthias – 97247 Eisenheim, M Würzburg, Landkreis Bayern
182.199,24 Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. – 93309 Kelheim, St Kelheim, Landkreis Bayern
182.011,44 Sachs, Wolfgang – 95197 Schauenstein, St Hof, Landkreis Bayern
181.952,96 Gemeinde Haundorf – 91710 Gunzenhausen, St Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
180.989,59 Schmitt GbR Walter u. Monika – 97535 Wasserlosen Schweinfurt, Landkreis Bayern
180.737,75 Simone und Markus Eble – 87665 Mauerstetten Ostallgäu, Landkreis Bayern
180.211,19 Baer H. & M. GbR. – 97633 Herbstadt Rhön-Grabfeld, Landkreis Bayern
179.916,22 Moser, Markus – 84307 Eggenfelden, St Rottal-Inn, Landkreis Bayern
177.587,20 Landkreis Bamberg – 96052 Bamberg Bamberg Bayern
176.872,05 Angerer, Helene – 83487 Marktschellenberg, M Berchtesgadener Land, Landkreis Bayern
176.645,03 Stamm, Martin – 97854 Steinfeld Main-Spessart, Landkreis Bayern
176.067,34 Schwarz, Werner – 93183 Kallmünz, M Regensburg, Landkreis Bayern
175.715,94 von Truchseß, Christian – 97494 Bundorf Haßberge, Landkreis Bayern
174.932,27 Schwaiger, Hans – 83676 Jachenau Bad Tölz-Wolfratshausen, Landkreis Bayern
174.893,07 Aumeier, Christian – 84069 Schierling, M Regensburg, Landkreis Bayern
174.534,72 Kiblbeck, Franz – 94078 Freyung, St Freyung-Grafenau, Landkreis Bayern
173.784,49 Stemmer Josef & Karolina GbR – 86356 Neusäß, St Augsburg, Landkreis Bayern
173.678,25 Lenhart, Josef – 97508 Grettstadt Schweinfurt, Landkreis Bayern
173.305,63 Weidegenossenschaft Mittenwald eG – 82481 Mittenwald, M Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Bayern
172.630,19 Rueger, Roland – 91729 Haundorf Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
172.514,40 Grom, Bernd – 97618 Hohenroth Rhön-Grabfeld, Landkreis Bayern
172.391,57 Schülein GbR – 96358 Teuschnitz, St Kronach, Landkreis Bayern
170.986,81 Spessart Agrar GbR – 63825 Schöllkrippen, M Aschaffenburg, Landkreis Bayern
169.974,23 Endres GbR – 97244 Bütthard, M Würzburg, Landkreis Bayern
169.877,30 Bergnershof GbR. – 91757 Treuchtlingen, St Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
169.564,16 Oberstdorfer Gemeinschaftsweiden e.V. – 87561 Oberstdorf, M Oberallgäu, Landkreis Bayern
169.427,63 Zink, Georg – 97440 Werneck, M Schweinfurt, Landkreis Bayern
169.123,36 Gemeinde Michelsneukirchen – 93185 Michelsneukirchen Cham, Landkreis Bayern
169.049,68 Zach jun., Georg – 82441 Ohlstadt Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Bayern
168.941,58 Landkreis Unterallgäu – 87719 Mindelheim, St Unterallgäu, Landkreis Bayern
168.798,20 Stadt Röthenbach a.d. Pegnitz – 90552 Röthenbach a.d.Pegnitz, St Nürnberger Land, Landkreis Bayern
168.404,59 Westphal, Philipp – 91802 Meinheim Weißenburg-Gunzenhausen, Landkreis Bayern
168.310,00 Gemeinde Deuerling – 93164 Laaber, M Regensburg, Landkreis Bayern
Fördersumme (€) Begünstigter Landkreis Bundesland
Treffer: 91964
Verteilung Agrarsubventionen 2019 nach Bundesländern
Quelle: BMEL

In Deutschland wurden im EU Haushaltsjahr 2020 insgesamt rund 6,23 Milliarden Euro an EU Mitteln (ohne nationale Kofinanzierung) verausgabt. Darauf entfielen auf die 1. Säule (EGFL - Direktzahlungen und Marktmaßnahmen) rund 4,87 Milliarden Euro und auf die 2. Säule (ELER) 1,35 Milliarden Euro. Die Aufteilung auf die einzelnen Zahlstellen (BLE und Länderzahlstellen) kann der folgenden Tabelle entnommen werden. Da das Rechnungsabschlussverfahren noch nicht abgeschlossen ist, sind noch geringfügige Korrekturen möglich.

Zahlstelle EGFL 2020
(Mio. Euro)
ELER 2020
(Mio. Euro)
Gesamt 
(Mio. Euro)

Bundesanstalt für
Landwirtschaft und Ernährung

  4,6  1,1 5,7
Baden-Württemberg 442,4 100,2 542,5
Bayern 962,2 209,7 1171,9
Brandenburg/Berlin 354,6 141,2 495,8
Mecklenburg-Vorpommern 359,8 120,7 480,5
Niedersachsen/Bremen 767,7 134,3 902
Nordrhein-Westfalen 451,2 102 553,2
Rheinland-Pfalz 224,2 45,8 270
Saarland 22,1 5,5 27,6
Sachsen 245 161,3 406,3
Sachsen-Anhalt 308,8 119,5 428,3
Schleswig-Holstein 292,1 51,8 343,9
Hessen 231 62,1 293,1
Thüringen 207,5 100,9 308,4
Insgesamt 4873,2 1356,1 6229,2

 Quelle: BMEL



EU Agrarsubventionen 2019

EU Ausgaben für GAP 2019 nach Mitgliedsstaaten

Quelle: Europäische Kommission - Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung


Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) und EU-Agrarausgaben

Seit über 50 Jahren stellt die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) einen der wichtigsten und bedeutsamsten Politikbereiche der Europäischen Union (EU) dar. Deshalb wird seit jeher ein großer Teil des EU-Haushalts für diesen Bereich verwendet. Mit den Agrarreformen der vergangenen Jahre sind die Landwirtschaftsausgaben weniger stark gestiegen als die übrigen EU-Ausgaben. Im Ergebnis ist der Anteil der Landwirtschaftsausgaben an den EU-Ausgaben stetig zurückgegangen.

Kernziele der GAP sind eine marktorientierte Förderung der Landwirtschaft sowie eine innovative und wachstumsorientierte Politik zur ländlichen Entwicklung unter Berücksichtigung der Ziele des Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutzes. Die Förderung erfolgt aus zwei EU-Agrarfonds, dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL, auch als 1. Säule der GAP bezeichnet) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER, auch als 2. Säule der GAP bezeichnet).

Die 1. Säule umfasst die Direktzahlungen für die landwirtschaftlichen Betriebe und Regelungen zu den Agrarmärkten. Die 2. Säule fördert die Entwicklung des ländlichen Raums. Ohne die GAP stünden die Landwirtschaft und viele ländliche Gebiete in Deutschland vor noch größeren wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen, als es heute der Fall ist.

Die Land- und die Forstwirtschaft erbringen neben der Erzeugung von gesunden und vielfältigen Lebensmitteln und der Produktion und Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen eine Vielzahl von Leistungen für die Gesellschaft. Land- und Forstwirte übernehmen als hauptsächliche Landnutzer eine besondere Verantwortung für den Erhalt von Natur und Umwelt. Sie bewirtschaften und pflegen einen Großteil der Landesfläche, erhalten die Infrastruktur im ländlichen Raum und prägen das soziale Gefüge in den Dörfern.

Land- und Forstwirte gewährleisten:

  • eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung von ca. 80 % der Staatsfläche,
  • die sichere Versorgung der Bevölkerung mit gesunden und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln,
  • eine flächendeckende Erhaltung, Pflege und Gestaltung der Kultur-, Natur- und Erholungslandschaften,
  • die Erzeugung nachwachsender Rohstoffe und die Bereitstellung erneuerbarer Energien, insbesondere aus Biomasse,
  • den Erhalt der Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion der Wälder,
  • den Erhalt der biologischen Vielfalt und
  • die Sicherung von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Land- und Forstwirtschaft, aber auch in den ihr vor- und nachgelagerten Bereiche


Diese vielfältigen Leistungen können in ihrem vollen Umfang nur mit Unterstützung aus öffentlichen Mitteln erbracht werden. Durch regelmäßige und risikoorientierte Kontrollen stellen Bund und Länder sicher, dass entsprechende Gegenleistungen für die öffentlichen Mittel erbracht werden.

Direktzahlungen

Die Direktzahlungen an landwirtschaftliche Betriebsinhaber wurden ursprünglich als Teilausgleich für die Absenkung der Stützpreise für wichtige heimische Agrarerzeugnisse eingeführt, um den landwirtschaftlichen Betrieben auch weiterhin ein auskömmliches Einkommen zu sichern. Die Förderung der Landwirtschaft wurde dadurch schrittweise von der produktbezogenen Preisstützung auf von der Produktion entkoppelte direkte Zahlungen an die Betriebsinhaber verlagert.

Das System der Direktzahlungen wurde mit der Agrarreform von 2005 grundlegend umgestaltet. Während die Beihilfen bis dahin an die Erzeugung bestimmter Agrarprodukte gebunden waren, wurde in Deutschland das Gros der Direktzahlungen (über 98 %) seitdem in Form der so genannten „Betriebsprämie“ unabhängig von Art und Umfang der landwirtschaftlichen Produktion gewährt („Entkopplung“). Dadurch wurden Anreize zur Überschussproduktion beseitigt. Die Landwirte können ihre Betriebe flexibel und entsprechend der betrieblichen Vermarktungsmöglichkeiten ausrichten. Weiterhin haben die Direktzahlungen durch die Entkopplung keinen handelsverzerrenden Einfluss auf die Preise und die Produktion in anderen Staaten der Welt, insbesondere in Entwicklungsländern. Auch die Anpassung an standortgerechtere und umweltverträglichere Bewirtschaftungsweisen wird durch diese Umgestaltung des Fördersystems erleichtert. Die wenigen bisher noch an die Produktion gebundenen Direktzahlungen wurden in den letzten Jahren entweder abgeschafft oder in das System der entkoppelten Betriebsprämie integriert. Seit dem Antragsjahr 2012 (Haushaltsjahr 2013) wird in Deutschland nur noch die entkoppelte Betriebsprämie gewährt.

Bei der früheren Stützung des Preisniveaus und auch im System der gekoppelten Direktzahlungen profitierten insbesondere Regionen mit hohen Erträgen und Erzeuger von Produkten mit hoher Stützung. Um diese Effekte abzumildern und die Mittel gerechter zu verteilen, fand in Deutschland eine schrittweise Umverteilung statt, an deren Ende seit dem Jahr 2013 im Ergebnis eine regional einheitliche Förderung je Hektar beihilfefähiger Fläche (Ackerland, Dauergrünland und Dauerkulturen) steht.

Ab 2005 gab es eine Staffelung der Zahlungen, die ein Betrieb insgesamt erhält („Modulation“). Dieses Instrument wurde im Rahmen einer Überprüfung im Jahr 2009 weiter ausgebaut. Die ersten 5.000 € Direktzahlungen eines Betriebsinhabers wurden in vollem Umfang gewährt. Darüber hinausgehende Direktzahlungen wurden nach einem schrittweisen Anstieg inzwischen um 10 % gekürzt. Eine Summe von 300.000 € übersteigende Direktzahlungen eines Betriebsinhabers wurden zusätzlich um weitere 4 % gekürzt.

Im Jahr 2013 wurde eine weitere grundlegende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik beschlossen. Infolge dieser Reform wurde die bis einschließlich 2014 gewährte Betriebsprämie durch ein ab 2015 geltendes System von Direktzahlungen bestehend aus Basisprämie, Umverteilungsprämie, Greeningprämie und ggf. Junglandwirteprämie ersetzt. Basis-, Greening- und Junglandwirteprämie werden erstmals ab dem EU-Haushaltsjahr 2016 ausgezahlt.

Die Umverteilungsprämie trat an die Stelle der Modulation und dient dazu, kleine und mittlere Betriebe besser zu fördern.

Die Direktzahlungen sind unmittelbar an die Einhaltung zahlreicher Auflagen gebunden (sog. „Cross-Compliance-Instrument“). Dazu zählen zahlreiche schon bestehende EU-Verordnungen und Richtlinien des Natur-, Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutzes sowie Maßnahmen zur Erhaltung der Flächen in gutem landwirtschaftlichen und ökologischen Zustand, wie z.B. Vorgaben zur Erosionsvermeidung und zum Schutz von Grund- und Oberflächengewässern. Diese Auflagen werden laufend überprüft und Verstöße sanktioniert. Für nicht für die Produktion genutzte landwirtschaftliche Flächen sind Begrünungsmaßnahmen zwingend erforderlich. Die Beseitigung von bestimmten Landschaftselementen - wie zum Beispiel Hecken, Baumreihen und Feldgehölzen - ist selbst dann nicht zulässig, wenn ihre Beseitigung für den Landwirt eine wesentlich rentablere Produktion ermöglichen würde. Durch den Erhalt von ökologisch wertvollen Strukturelementen als Rückzugsmöglichkeit für Flora und Fauna in intensiv genutzten Agrarlandschaften leisten die Direktzahlungen verbunden mit Cross-Compliance so einen Beitrag zum Erhalt landeskultureller Werte.

Agrarmarktmaßnahmen

Im Zuge der fortschreitenden Liberalisierung der Agrarmärkte hat sich die Bedeutung der EU-Agrarmarktmaßnahmen erheblich verringert. Sie haben mittlerweile überwiegend den Charakter eines so genannten „Sicherheitsnetzes“ für den Fall von außergewöhnlichen Marktstörungen. Mit dem Sicherheitsnetz kann z. B. auf extreme Marktpreisschwankungen reagiert werden, ohne dass ständige Eingriffe auf den Märkten nötig sind.

Vor diesem Hintergrund kommt den Marktmaßnahmen in ihrer derzeitigen Ausgestaltung nach wie vor eine wichtige Bedeutung zu. Sie tragen dazu bei, die Agrarmärkte in der EU zu stabilisieren und dadurch eine kontinuierliche Versorgung der europäischen Verbraucher mit hochwertigen und sicheren Lebensmitteln zu angemessenen Preisen zu gewährleisten. Daneben helfen sie gemeinsam mit den Direktzahlungen den Landwirten, ein kalkulierbares Einkommen zu sichern. Als Konsequenz der Liberalisierung müssen sich Landwirte und Verbraucher dennoch auf stärkere Markt- und Preisschwankungen bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Lebensmitteln einstellen.

Die Zahlungen für Marktstützungsmaßnahmen erhalten neben landwirtschaftlichen Betrieben auch Unternehmen des Handels und der Ernährungswirtschaft.

Mit einigen Maßnahmen werden zudem ernährungspolitische Ziele verfolgt, z. B. den Beihilfen für Schulmilch und Schulobst. Bei anderen stehen strukturverbessernde Maßnahmen und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, wie bei den Stützungsmaßnahmen im Weinsektor, oder die Marktstabilisierung im Vordergrund, wie z. B. bei der Intervention und der Beihilfe für die private Lagerhaltung.

Zu den marktstützenden Instrumenten gehören in erster Linie folgende Maßnahmen:

- Öffentliche Intervention
- Beihilfen für die private Lagerhaltung
- Schulobst- und gemüseprogramm
- Schulmilchprogramm
- Beihilfen im Obst- und Gemüsesektor
- Stützungsmaßnahmen im Weinsektor
- Beihilfen im Bienenzuchtsektor

Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Agrarmarktmaßnahmen finden Sie bei der Suche nach Agrarzahlungen. Sobald ein Empfänger für eine  bestimmte Maßnahme Zahlungen erhalten hat, wird dort eine Beschreibung der Maßnahme eingeblendet.

Förderung des ländlichen Raums

Die Entwicklung und Stärkung des ländlichen Raums sehen EU und Mitgliedstaaten als ein zentrales Aufgabenfeld. Im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) wird - mit nationalen Kofinanzierungsmitteln (Bund, Länder, Kommunen) - ein breites Spektrum an Entwicklungsmaßnahmen gefördert, die dem gesamten ländlichen Raum und der dort ansässigen Bevölkerung zu Gute kommen.

Die Fördermaßnahmen richten sich nicht nur an Land- und Forstwirte, sondern auch an viele andere Akteure im ländlichen Raum (z. B. Kommunen, lebensmittelverarbeitende Betriebe). Nähere Einzelheiten, insbesondere die Angebote der einzelnen Länder, können Sie auf http://www.netzwerk-laendlicher-raum.de einsehen.

Der weitaus größte Teil der ELER-Mittel in Deutschland fließt in folgende Förderbereiche:

- Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete
- Agrarinvestitionsförderung
- Maßnahmen zur Marktstrukturverbesserung
- Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen einschließlich Förderung des ökologischen Landbaus
- Erhaltung und Verbesserung des ländlichen Erbes
- Integrierte Ländliche Entwicklung
- Leader
- Küsten- und Hochwasserschutz
- Waldumwelt- und andere Forstmaßnahmen

Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Fördermaßnahmen für den ländlichen Raum finden Sie bei der Suche nach Agrarzahlungen. Sobald ein Empfänger für eine bestimmte Maßnahme Zahlungen erhalten hat, wird dort eine Beschreibung der Maßnahme eingeblendet.

- - -

Gesetz zur Veröffentlichung von Informationen über die Zahlung von Mitteln aus den Europäischen Fonds für Landwirtschaft und Fischerei
(Agrar- und Fischereifonds-Informationen-Gesetz - AFIG)

§ 2 Veröffentlichung

(1) Die für die Zahlung von Mitteln aus dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft, dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums zuständigen Stellen des Bundes und, soweit diese Mittel von den Ländern gezahlt werden, die hierfür zuständigen Stellen der Länder und im Fall des Europäischen Fischereifonds die zuständige Verwaltungsbehörde veröffentlichen die Informationen nach

1. Artikel 111 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 112 der Verordnung (EU) Nr. 1306/2013 in Verbindung mit den Artikeln 57 bis 62 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 908/2014 der Kommission vom 6. August 2014 mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EU) Nr. 1306/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates hinsichtlich der Zahlstellen und anderen Einrichtungen, der Mittelverwaltung, des Rechnungsabschlusses und der Bestimmungen für Kontrollen, Sicherheiten und Transparenz (ABl. L 255 vom 28.8.2014, S. 59) und

2. Artikel 119 in Verbindung mit Anhang V der Verordnung (EU) Nr. 508/2014 in den jeweils geltenden Fassungen im Wege der Direkteingabe auf einer gemeinsamen, von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Bundesanstalt) betriebenen Internetseite nach Maßgabe des Artikels 111 Absatz 1 Unterabsatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 1306/2013 in Verbindung mit Artikel 59 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 908/2014 und im Fall des Europäischen Meeres- und Fischereifonds nach Maßgabe des Artikels 119 in Verbindung mit Anhang V der Verordnung (EU) Nr. 508/2014. Satz 1 gilt im Fall einer Gemeinde oder eines Gemeindeverbandes nur, wenn der Gemeinde oder dem Gemeindeverband die Aufgaben nach diesem Gesetz durch Landesrecht übertragen worden sind.

(2) Jede veröffentlichende Stelle trägt die datenschutzrechtliche Verantwortung für die von ihr veröffentlichten Informationen, insbesondere für die Rechtmäßigkeit ihrer Erhebung, die Zulässigkeit der Veröffentlichung und die Richtigkeit der Informationen. Betroffene können ihre Datenschutzrechte bei jeder der veröffentlichenden Stellen geltend machen, von denen sie Zahlungen erhalten haben. Diese Stelle leitet den Antrag nach Klärung der Verantwortlichkeiten an die zuständige Stelle weiter.

(3) Die Bundesanstalt erstellt im Benehmen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ein Sicherheitskonzept für die Internetseite, das den nach den Artikeln 24, 25 und 32 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. L 119 vom 4.5.2016, S. 1; L 314 vom 22.11.2016, S. 72; L 127 vom 23.5.2018, S. 2) in der jeweils geltenden Fassung erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen entspricht. Das Sicherheitskonzept ist in regelmäßigen Abständen daraufhin zu überprüfen, ob es dem Stand der Technik entspricht.

(4) Die Einsicht in die Internetseite steht jedem verwaltungskostenfrei zu.

(5) Die veröffentlichten Informationen werden zwei Jahre nach dem ersten Tag der Veröffentlichung auf der Internetseite gelöscht.


Ansprechpartner

Bei Fragen zu den veröffentlichten Informationen stehen allen betroffenen Empfängern von Zahlungen aus den beiden Agrarfonds detaillierte Informationen bei der Zentralen InVeKoS Datenbank (ZID) bereit. Zum Beispiel werden hier alle auf ein EU-Haushaltsjahr bezogenen Einzelzahlungen mit folgenden Angaben aufgelistet:

- Betrag
- Zahlungsdatum
- Fördermaßnahme
- Antragsdatum
- Amt/Zahlstelle

Zur ZID gelangt man über die Internetseite www.zi-daten.de. Die Benutzeranmeldung erfolgt über die Betriebsnummer und die dazugehörende PIN. Weiterführende Informationen zur Vergabe der Betriebsnummer und der PIN stehen ebenfalls auf der Internetseite der ZID bereit.

Sollten nach der Einsicht und Überprüfung der in der ZID bereitgestellten Informationen noch Fragen offen sein, stehen zur Klärung bezogen auf die jeweilige Fördermaßnahme die nachfolgenden Ansprechpartner zur Verfügung.

Ebenso sind hier die verantwortlichen Stellen für die auf dieser Internetseite veröffentlichten Informationen über Empfänger von Mitteln aus den EU-Agrarfonds aufgeführt.

Bund
- Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
- HZA Hamburg-Jonas

Bundesländer

- Bayern
- Brandenburg
- Berlin
- Hamburg
- Hessen
- Mecklenburg-Vorpommern
- Niedersachsen - Bremen
- Nordrhein-Westfalen
- Rheinland-Pfalz
- Saarland
- Sachsen
- Sachsen-Anhalt
- Schleswig-Holstein
- Thüringen
- Baden-Württemberg

Bund
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: +49 228 / 6845 - 3837
Telefax: +49 30 / 1810 6845 - 3837
E-Mail: zedea@ble.de
Internet: www.ble.de

HZA Hamburg-Jonas
Süderstraße 63
20097 Hamburg
Postfach 11 14 53
20414 Hamburg
Telefon: +49 40 / 23 95 - 5
Telefax: +49 40 / 23 95 - 7001
E-Mail: poststelle.hza-hamburg-jonas@zoll.bund.de
Internet: www.zoll.de

Bundesländer

Bayern
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Postfach 22 00 12
80535 München
Telefon: +49 89 / 2182 - 2130
Telefax: +49 89 / 2182 - 2651
E-Mail: transparenz@stmelf.bayern.de
Internet: www.stmelf.bayern.de

Brandenburg
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg
Referat 34
Henning-von-Tresckow-Str. 2-13
Haus S
14467 Potsdam
Telefon: +49 331 / 866 - 7654
Telefax: +49 331 / 866 - 7603
E-Mail: poststelle@mluk.brandenburg.de
Internet: mluk.brandenburg.de

Berlin
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg
Referat 34
Henning-von-Tresckow-Str. 2-13
Haus S
14467 Potsdam
Telefon: +49 331 / 866 - 7654
Telefax: +49 331 / 866 - 7603
E-Mail: poststelle@mluk.brandenburg.de
Internet: mluk.brandenburg.de

Hamburg
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Telefon: +49 40 / 428 41 - 0
Telefax: +49 40 / 427 31 - 3729
E-Mail: bwvi-transparenz@bwvi.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwvi

Hessen
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank)
- rechtlich unselbstständige Anstalt in der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale
Strahlenbergerstraße 11
63067 Offenbach am Main
Telefon: +49 6441 / 4479 - 1250
Telefax: +49 6441 / 4479 - 1260
E-Mail: Zahlstelle.Egfl.Eler@wibank.de

Mecklenburg-Vorpommern
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Telefon: +49 385 / 588 - 6162
Telefax: +49 385 / 588 - 6024 o. 6025
E-Mail: egfl-eler@lm.mv-regierung.de
Internet: www.lu.mv-regierung.de

Niedersachsen - Bremen
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – EU-Zahlstelle
Calenberger Straße 2
30169 Hannover
Telefon: +49 511 / 120 - 2275
Telefax: +49 511 / 120 - 99 - 2275
E-Mail: eu-zahlstelle@ml.niedersachsen.de
Internet: www.ml.niedersachsen.de

Nordrhein-Westfalen
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Der Direktor der Landwirtschaftskammer NRW als Landesbeauftragter - EU-Zahlstelle
Nevinghoff 40
48147 Münster
Postfach 59 80
48135 Münster
Telefon: +49 251 / 2376 - 715
Telefax: +49 251 / 2376 - 332
E-Mail: InfoZahlstelle@lwk.nrw.de
Internet: www.landwirtschaftskammer.de

Rheinland-Pfalz
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW)
Rheinland-Pfalz
- Referat Auszahlende Stelle -
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 / 16 - 2608
Telefax: +49 6131 / 16 - 17 - 2608
E-Mail: rp-agrarzahlungen@mwvlw.rlp.de
Internet: www.mwvlw.rlp.de

Saarland
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat A/5
Zahlstelle ELER/EGFL
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken
Telefon: +49 681 / 501 - 4628 oder 4867
Telefax: +49 681 / 501 - 4099
E-Mail: transparenz@umwelt.saarland.de
Internet: www.umwelt.saarland.de

Sachsen
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Postfach 10 05 10
01076 Dresden
E-Mail: EU-Zahlstelle-SMUL@smul.sachsen.de

Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden
Telefon: +49 351 / 2612 - 1450
Telefax: +49 351 / 2612 - 1099
E-Mail: transparenz.lfulg@smul.sachsen.de

Sachsen-Anhalt
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds sowie Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 58
39112 Magdeburg
Telefon: +49 391 / 567 - 3243
Telefax: +49 391 / 567 - 3291
E-Mail: zahlungen.info@mule.sachsen-anhalt.de
Internet: www.mule.sachsen-anhalt.de

Schleswig-Holstein
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein
Mercatorstraße 3
24106 Kiel
E-Mail: transparenz@melur.landsh.de

Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein - Außenstelle Flintbek
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
Telefon: +49 4347 / 704 - 0
E-Mail: Poststelle-flintbek@llur.landsh.de

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein - Außenstelle Lübeck
Meesenring 9
23566 Lübeck
Telefon: +49 451 / 885 - 1
E-Mail: Luebeck.Poststelle@llur.landsh.de

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein - Außenstelle Itzehoe
Breitenburgerstraße 25
25524 Itzehoe
Telefon: +49 4821 / 66 - 0
E-Mail: Itzehoe.Poststelle@llur.landsh.de

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein - Außenstelle Flensburg
Bahnhofstraße 38
24937 Flensburg
Telefon: +49 461 / 804 - 1
E-Mail: Flensburg.Poststelle@llur.landsh.de

Thüringen
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Postfach 90 03 62
99106 Erfurt
Telefon: +49 361 / 379 - 00
Telefax: +49 361 / 379 - 9950
E-Mail: poststelle@tmil.thueringen.de

Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum
Abteilung 5
Uhlandstraße 3
99610 Sömmerda
Telefon: +49 361 / 57 401 3402
Telefax: +49 361 / 57 401 3099
E-Mail: EU-Transparenz@tlllr.thueringen.de

Baden-Württemberg
Inhaltlich verantwortlich für die EU-Agrarfonds

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Postfach 10 34 44
70029 Stuttgart
E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de
Kontakte für einzelfallbezogene Fragen und Hinweise

Regierungspräsidium Freiburg
Kaiser-Joseph-Straße 167
79098 Freiburg
Telefon: +49 761 / 208-0
Telefax: +49 761 / 208-394200
E-Mail: poststelle@rpf.bwl.de

Regierungspräsidium Karlsruhe
Schlossplatz 1-3
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 721 / 926 - 0
Telefax: +49 721 / 926 - 6211
E-Mail: poststelle@rpk.bwl.de

Regierungspräsidium Stuttgart
Ruppmannstraße 21
70565

 Häufig gesuchte Begriffe:
Agrarfördermittel Umverteilungsprämie Agrar-Fischerei-Zahlungen Basisprämie Greening-Prämie EU-Agrarförderung Junglandwirteprämie Agrarsubventionen Top-Empfänger Direktzahlungen EGLF-Mittel GAP ELER-Mittel Agrar-Direktzahlungen Agrarsubventionen 2020 Gemeinsame Agrarpolitik

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt