Mittwoch, 07.12.2022 | 13:57:24
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
21.07.2021 | 19:03

Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 21.07.2021

Die Milchanlieferung in Deutschland folgt weiter ihrem saisonalen Rhythmus und geht zurück. In der 27. Woche erfassten die deutschen Molkereien im Vergleich zur Vorwoche 0,6 % weniger Milch. Die Vorjahreslinie wurde damit um 0,5 % unterschritten. In Frankreich ist die Milchmenge wieder stärker um 2,8 % unter das Vorjahresniveau gesunken.

Die Märkte für flüssigen Rohstoff wurden teilweise durch die Flutkatastrophe in der vergangenen Woche beeinflusst. Kurzfristig hatte das Angebot an Sahne und Rohmilch zugenommen und die Preise haben etwas nachgegeben. Die Sahnepreise haben sich inzwischen wieder erholt. Magermilchkonzentrat ist stabil geblieben.

Am Markt für Magermilchpulver haben sich die Aktivitäten zuletzt wieder beruhigt, nachdem in den Wochen zuvor kurzfristig wieder mehr Abschlüsse, vorrangig innerhalb der EU, zu Stande gekommen waren. Die aktuelle Beruhigung wird vor allem auf die Ferienzeit und die damit verbundene Abwesenheit vieler Marktakteure zurückgeführt. Gleichzeitig hat sich die Konkurrenzfähigkeit der EU am Weltmarkt nach einer Abschwächung des Euro verbessert. Zusätzlich wird berichtet, dass die Konkurrenz aus den USA nachlässt, da die extreme Hitzewelle dem Vernehmen nach die Milcherzeugung dämpft.

Noch ist die Nachfrage vom internationalen Markt aber zurückhaltend, zumal in den islamischen Ländern aktuell Feiertage sind und in Asien die Ausbreitung der Corona-Pandemie eine abwartende Haltung begünstigt. Bei den Herstellern ist die Abgabebereitschaft überwiegend gering, da bereits umfangreiche Abschlüsse vorhanden sind.

Die Preise für Magermilchpulver in Lebensmittelqualität sind weiter uneinheitlich bei geringen Abschlüssen. Futtermittelware wird zu etwas schwächeren Preisen ruhig gehandelt.

Mit Vollmilchpulver konnten noch einige Abschlüsse für deutsche Ware bei stabilen Preisen getätigt werden. Aktuell ist die Nachfrage ruhig und es wird über günstigere Offerten aus den Nachbarländern berichtet.

Ruhig sind die Aktivitäten derzeit auch am Markt für Molkenpulver. Futtermittelware tendiert bei ausreichender Verfügbarkeit etwas schwächer. Die Preise für Lebensmittelware haben sich zuletzt bei ruhigem Geschäftsverlauf uneinheitlich entwickelt.

Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)
Preisermittlung Dauermilchwaren
Vollmilchpulver und Magermilchpulver
Preisermittlung für Ware gemäß der 7. VO zur Änderung der Milcherzeugnisverordnung;
Preise netto (ohne MwSt.), ab Werk bzw. ab Molkerei, in €/t
  von bis Ø Tendenz
Vollmilchpulver (26 % Fett)
Lebensmittelqualität, Sprühware, 25 kg Säcke
3.200  3.270  3.235  uneinheitlich 
Magermilchpulver in Lebensmittelqualität
Sprühware, 25 kg Säcke
2.450  2.530  2.490  schwächer 
Magermilchpulver in Futtermittelqualität
Sprühware, lose
2.380  2.410  2.395  schwächer 
 
Süßmolkenpulver
Preise netto (ohne MwSt.), ab Werk bzw. ab Molkerei, in €/t
  von bis Notierung Tendenz
Süßmolkenpulver in Lebensmittelqualität
Sprühware, 25 kg Säcke
1.070  1.120  1.095  uneinheitlich 
Süßmolkenpulver in Futtermittelqualität
Sprühware, lose
920  940  930  leicht
schwächer 

Quelle: Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)
weitere Preise
Kommentieren
Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Weitere Notierungen
30.11.2022

 Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 30.11.2022

23.11.2022

 Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 23.11.2022

16.11.2022

 Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 16.11.2022

09.11.2022

 Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 09.11.2022

02.11.2022

 Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 02.11.2022