Samstag, 19.06.2021 | 11:23:10
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
23.02.2021 | 20:26

Regional Küche: Das sind die Spezialitäten der 16 Bundesländer

Nachdem es Bio-Lebensmittel von einem Nischenprodukt längst bis in die Regale der Discounter geschafft haben, steht ein neuer Food-Trend vor der Tür. Die Rede ist dabei von regionalen Lebensmitteln, die gleichzeitig traditionelle Gerichte wieder stärker in den Vordergrund rücken.

Regional Küche
(c) proplanta
Doch woher kommt dieser Trend? Sicher ist auf jeden Fall, dass der Fokus auf regionale Produkte einige Vorteile mit sich bringt. In erster Linie profitiert natürlich die Umwelt, wenn zum Beispiel der Spargel nicht aus Griechenland importiert wird, sondern erntefrisch von der Lüneburger Heide auf den Tisch kommt. Dazu sind regionale Produkte oftmals preiswerter - und schmecken einfach besser.

Doch wie kommt man am besten an regionale Produkte? Eine sichere Bank ist natürlich der Hofladen des Bauern um die Ecke. Doch auch in der Stadt kann man problemlos in den Genuss regionaler Produkte kommen, da immer mehr Supermarktketten diese stärker in den Fokus rücken. So etwa der Anbieter Kaufland, der für manche Produkte eine Herstellung im Umkreis von maximal 30 Kilometern um den Markt garantiert. Welche Produkte das sind, kann man zum Beispiel dem aktuellen Kaufland Prospekt entnehmen. So is(s)t Deutschland - die regionale Küche der einzelnen Bundesländer

Bayern

Bodenständig und deftig - das verbinden wohl die meisten beim Gedanken an die bayerische Küche. So verwundert es nicht, dass im Freistaat am liebsten Schweinebraten mit Klößen auf den Tisch kommt.

Berlin

Die beliebteste regionale Spezialität der Berliner? Ganz klar die Königsberger Klopse, zugleich laut einer Forsa-Umfrage auch die bekannteste regionale Spezialität in Deutschland.

Brandenburg

Eierkuchen (“Plinse”), Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl oder Kohlrouladen: die Brandenburgische Küche gilt als äußerst bodenständig. Aufgrund der vielen Binnenseen bilden Fischgerichte aller Art einen weiteren wichtigen Pfeiler der Brandenburgischen Küche.

Bremen

Aufgrund der langen Tradition als wichtige Hafenstadt spielen Fisch und Meeresfrüchte wenig überraschend eine wichtige Rolle in der Bremer Küche. Die wohl bekannteste Spezialität der Stadt, Grünkohl mit Pinkel, versprüht jedoch nur wenig maritimen Flair.

Baden-Württemberg

Auf Spätzle würde wohl kein Baden-Württemberger gerne verzichten wollen - doch auch Spezialitäten wie Maultaschen oder Schwäbischer Zwiebelrostbraten gehören so untrennbar zu Baden-Württemberg wie die “Kehrwoche”.

Hamburg                        

Deftige Seemannsküche steht in der Hansestadt verständlicherweise hoch im Kurs. Während unterwegs gerne zum Fischbrötchen in allen Variationen gegriffen wird, kommt daheim ganz traditionell Labskaus auf den Tisch - ein Kartoffelgericht mit Rindfleisch und Roter Beete.

Hessen

Die hessische Küche steht für Bodenständigkeit - so werden etwa Kartoffeln und Brot in all ihren Variationen gerne gegessen. Dazu passt ohne Zweifel eine der bekanntesten Spezialitäten der Region: die Frankfurter Grüne Soße.

Mecklenburg-Vorpommern

Wie für alle norddeutschen Bundesländer üblich spielen Fisch und Meeresfrüchte für die Landesküche Mecklenburg-Vorpommerns eine große Rolle - wie etwa beim “Stralsunder Fischtopf. Beliebt sind jedoch auch Wildgerichte.

Niedersachsen

Die zu Niedersachsen zählende Lüneburger Heide gehört zu den Hauptproduzenten für Spargeln und Kartoffeln - das schlägt sich natürlich auch in der Landesküche nieder, etwa im beliebten Gericht Spargel mit Butter und Schinken. Nordrhein-Westfalen

Während Imbissgerichte wie Pommes und Currywurst im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland ohne Zweifel eine große Rolle spielen, kommt bei den meisten Bewohnern wohl am liebsten ein klassischer “Rheinischer Sauerbraten” auf den Tisch.

Rheinland-Pfalz

Spätestens seit Helmut Kohl ist die bekannteste regionale Spezialität der Rheinland-Pfälzer nicht nur in ganz Deutschland, sondern - zumindest in geringem Maße - weltweit bekannt. Gemeint ist natürlich der berühmte “Pfälzer Saumagen”.

Saarland

Der Name der liebsten regionalen Spezialität der Saarländer klingt trotz zur unmittelbaren Nähe zu Frankreich erst einmal nicht nach Haute Cuisine: “Dibbelabbes” nennen die Saarländer ihren liebsten Schmaus. Hinter dem gewöhnungsbedürftigen Namen verbirgt sich ein Topfkuchen aus Kartoffeln, Gemüse und Speck.

Sachsen

Beim Gedanke an Spezialitäten aus Sachsen kommt einem zunächst der berühmte Dresdner Christstollen in den Sinn. Doch das Land bietet auch herzhafte Spezialitäten wie etwa Vogtländischen Sauerbraten mit grünen Klößen. Sachsen-Anhalt

Die wohl bekannteste Spezialität aus Sachsen-Anhalt ist der “Harzer Roller”, ein fettarmer Sauermilchkäse aus Magerquark und Kümmel. Doch auch Fisch kommt in der regionalen Küche gerne auf den Tisch, allen voran die Harzer Bachforelle.

Schleswig-Holstein

Durch die Nähe zum Meer spielen Fisch und Meeresfrüchte in der regionalen Küche Schleswig-Holsteins natürlich eine große Rolle. Typisch für das Bundesland sind jedoch auch Gerichte mit Süß-Salzigem Kontrast, wie etwa beim beliebten Klassiker “Birnen, Bohnen und Speck”.

Thüringen

Welche Spezialität könnte mehr für das Bundesland stehen als die nach dem Freistaat benannten “Thüringer Klöße”. Die berühmten Kartoffelklöße dienen traditionell als Beilage zum Sonntagsbraten oder zu Rouladen.

Regionale Zutaten bilden die Grundlage für nachhaltiges kochen

Die obige Liste zeigt, dass die Deutsche Küche auf regionaler Ebene deutlich mehr bietet als nur Bratwurst und Sauerkraut. Es kann sich also durchaus lohnen, sich mehr mit regionalen Zutaten und Rezepten auseinanderzusetzen, um mehr Abwechslung auf den Teller zu bringen. Denn am Ende geht Regionalität zwangsläufig mit Saisonalität einher, da die einzelnen Obst- und Gemüsesorten dem natürlichen Erntezyklus folgen. Darüber hinaus bieten regionale Erzeugnisse eine tolle Grundlage, um nachhaltig und gesund zu kochen. Was könnte man mehr wollen? (Pd)
weitere Artikel
Kommentieren
Kommentieren
Status:
Name(Pseudonym):
Kommentar
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt