Mittwoch, 18.05.2022 | 15:54:15
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
11.04.2011 | 15:45

Mondholz: Hokuspokus oder nachweisbare Heilkraft

Königstein - «Wenn Sie Baum wären, was würden Sie sich wünschen vom Menschen?»

Mondholz
(c) proplanta
Sägewerksleiter Sigmund Schuster meint es wirklich ernst. Er will mit dieser Frage nicht provozieren, sondern um Verständnis werben für das «Wesen Baum» - das man seiner Ansicht nach nicht einfach so niedersägen sollte. Das Holz müsse «bereit sein». Und das ist es laut Schuster bei abnehmendem Mond. Der Holzingenieur aus dem osthessischen Birstein mag für manche ein Sonderling sein, doch er hat Kunden, die genauso denken.

Mondholz nennt der Volksmund schon lange die Bäume, die zur angeblich rechten Zeit fallen. Die Bezeichnung «Vollwertholz» findet Schuster allerdings passender. Zwischen Ende Oktober und Anfang Januar sei der Baum bereit zu sterben - und zwar in der letzten Phase des abnehmenden Mondes. «Da atmen die Pflanzen gewissermaßen aus.» Dann schlafe der Baum, seine biologische Aktivität sei stark reduziert. Der Schock des Fällens sei für ihn dann nicht so groß, erläutert Schuster. Also griffen die Forstarbeiter im Taunus in seinem Auftrag in der 48. Kalenderwoche des vergangenen Jahres zur Motorsäge.

Klare Ansagen bekam Ralf Heitmann, Leiter des Forstamts Königstein, allerdings nicht nur zum Fäll-Zeitpunkt. Normalerweise sägen Waldarbeiter sofort nach dem Fällen die Äste ab und zerteilen den liegende Stamm. Alles in einem Aufwasch. Das spart Zeit und Geld. Mondholz-Stämme müssen dagegen erst vier Wochen am Boden ruhen, bevor sie aufgearbeitet werden. Am besten mit der Krone bergab.

Das habe nicht etwa was mit okkulten Holzgöttern zu tun, sondern mache auch aus naturwissenschaftlicher Sicht Sinn. Das Wasser im Holz könne nämlich dank der Schieflage in die Krone und immer weiter in Nadeln oder Blätter fließen, erklärt Heitmann. Der Stamm trocknet auf natürliche Weise, reißt dadurch nicht so schnell und reagiert nicht auf Luftfeuchtigkeit - perfekt zum Bauen. «Nicht der Einschlagzeitpunkt, sondern die Verarbeitung ist das Entscheidende», sagt Ute Seeling, Geschäftsführende Direktorin des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) in Groß-Umstadt bei Darmstadt.

«Mit viel Optimismus» hat die promovierte Forstwissenschaftlerin im Dienste der Wissenschaft Fichten in verschiedenen Mondphasen fällen lassen und das Holz untersucht. Die Fakten waren allerdings ernüchternd: «Es hat keine Untersuchung einen Effekt bewiesen.» Ein paar alteingesessene Schwarzwaldbauern habe sie bei einem Vortrag mit diesem Fazit brüskiert: «Ich dachte, ich komme aus dem Wirtshaus nicht mehr (heil) raus.» Kein Wunder, denn das Mondholz aus dem Schwarzwald ist nachgewiesenermaßen qualitativ hochwertiger als das technisch getrocknete Industrie-Holz. Grund sei - meint Seeling - aber eben nicht der Mond, sondern die sorgsame Behandlung vor und nach dem Schlagen.

Für Mondholz wandert viel Geld über deutsche Schreinerei-Tresen: Die Kunden seien bereit, bis zu doppelt so viel zu bezahlen wie für gewöhnliches Holz. Ein zwei Meter langer und 15 Zentimeter dicker «Schuster-Vollwertholz-Balken» kostet zwischen 100 und 400 Euro, je nach Bearbeitung. Den legt sich der Kunde zum Beispiel hinter das Kopfende des Bettes. «Dann wird die Stahlbetondecke zurückgedrängt. Dann kann Ruhe in den Kopf einkehren», erklärt Schuster. Das Holz könne sogar Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch helfen oder kuriere bettnässende Kinder. Er kenne jedenfalls Menschen, bei denen sich solche Probleme durch Mondholz-Einfluss geklärt hätten, sagt Schuster.

Doch bei der Fahrt im Förster-Auto durch den Königsteiner Wald kommen Zweifel auf. «Das ist Mondholz», sagt Förster Heitmann und zeigt auf einen Stapel Stämme. «Das ist normales Holz», sagt er bei einem völlig gleich aussehenden Stapel einen Kilometer weiter. Beim nächsten Stapel Mondholz blutet dem Förster das Herz. Seine Arbeiter zersägen den so aufwendig getrockneten Stamm - er ist unten von Rotfäule zerfressen. Er geht nun als minderwertiges D-Holz in die Paletten-Produktion, ist wegen der Fäule zum Bauen nicht zu gebrauchen. «Immerhin werden daraus Mondholz-Paletten. Die gehen nie kaputt», sagt er und schaut in die Kronen der Nachbarbäume. (dpa)
weitere Artikel
Kommentieren
Kommentieren
Status:
Name(Pseudonym):
Kommentar
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt