Sonntag, 25.07.2021 | 15:28:59
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.05.2015 | 21:45

Natürlicher Hustenlöser als schonendes Heilmittel

Erkältungen und grippale Infekte gehen häufig mit starkem Hustenreiz einher, der sich im Falle einer unzureichenden oder fehlerhaften Behandlung zu einer akuten Bronchitis entwickeln kann.

Hustenlöser
Bild vergrößern
Eine Entzündung der Atemwege führt im Falle eines grippalen Infekts häufig zu starkem Husten. (c) istock.com/DKart
Doch statt eines Antibiotikums, das die Gesamtsymptomatik eindämmt, sind es pflanzliche Heilmittel, die gezielt einsetzbar sind und den Körper bei seiner Selbstheilung unterstützen. So wirkt sich auch ein natürlicher Hustenlöser schonend auf die Atemwege aus und generiert den Heilungsprozess der Entzündung.

Natürliche Arznei gegen einen bronchialen Infekt

Ein natürlicher Hustenlöser zählt zu den sogenannten Phytopharmaka. Das Medikament wird auf pflanzlicher Basis hergestellt und in Form von Tabletten eingenommen, wobei von vielen Betroffenen in Online-Apotheken wie hier Bronchicum als Elixier gefunden wurde. Die schonende und gleichzeitig effektive Wirkung dieses Hustenlösers resultiert aus miteinander kombinierten pflanzlichen Inhaltsstoffen speziell gegen Atemwegsreizungen. Neben Thymiankraut und Extrakten aus der Primelwurzel, die in dem Bronchicum-Elixier vorhanden sind, wird auch Anis, Efeu, Fenchel oder die Angelikawurzel als Wirkstoff in natürlichen Hustenlösern eingesetzt

Warum auf ein Antibiotikum verzichtet werden sollte

Im Falle eines grippalen Infekts fördert der pflanzliche Hustenlöser den Auswurf von Bronchialsekret auf natürliche Weise. Doch wenn sich der leichte Reizhusten zu einer akuten Bronchitis entwickelt, greifen Betroffene häufig auf ein Antibiotikum zurück. Wird hinter dem Infekt fälschlicherweise ein Bakterium vermutet, ist dies tatsächlich nur bei jeder zehnten Erkrankung der Fall – ein Antibiotikum entpuppt sich hier also als wirkungslos, da es lediglich gegen Viren einsetzbar ist. Überraschend ist, dass nichtsdestotrotz im Schnitt zwei von drei Patienten ein solches Medikament von ihrem Arzt verschrieben bekommen. Dabei verfehlt ein Antibiotikum häufig seine Wirkung, denn im Gegensatz zur natürlichen Arznei wird der Organismus nicht zur Selbstheilung angeregt, sondern so therapiert, dass auch gesunde Zellen zerstört werden – was letztlich zur Schwächung der Abwehrkräfte führt. Handelt es sich also nicht um eine schwerwiegende Erkrankung, sondern um einen grippalen Infekt, sind natürlicher Hustenlöser und andere pflanzliche Arzneien geeignete Mittel gegen die Erkältungssymptome.

Natürliche Arznei - BronchicumBild vergrößern
Pflanzlicher Hustenlöser ist eine effektive und schonende Alternative zum Antibiotikum. (c) istock.com/pepifoto
Die Wirkung von natürlichem Hustenlöser

Bevor man als erkrankte Person mit der pflanzlichen Therapie beginnt, sollte festgestellt werden, von welcher Art Husten man betroffen ist. Denn die Arzneimittel von Herstellern wie Bronchicum sind auf verschiedene Anwendungsgebiete spezialisiert. Leiden die Betroffenen unter trockenem Reizhusten, der häufig im Anfangsstadium eines grippalen Infektes aufritt, sollte man die Symptome mit einem Hustenstiller behandeln, der sich wie ein Film auf die gereizten Atemwege legt und den Hustenreiz lindert. Entwickelt sich der trockene Husten im weiteren Verlauf der Erkrankung zu einem sogenannten produktiven Husten, kommt ein Hustenlöser zum Einsatz. Denn bei einer Grippe entzünden sich die Schleimhäute, woraufhin dickflüssiges Sekret entsteht, das sich an den Lungenhärchen festsetzt und so nicht mehr abgehustet werden kann. Das pflanzliche Elixier sorgt dann dafür, dass die Bewegungen der kleinen Härchen angeregt werden, sodass sich der entzündete Schleim löst. Je nach Wirkstoffkombination des natürlichen Hustenlösers sorgen einige Ingredienzen dafür, dass das Sekret verdünnt wird und sich von selbst löst. Erweist sich der Husten als sehr hartnäckig, unterstützen andere Pflanzenstoffe gezielt den Abtransport aus den Atemwegen, sodass sich die Lungenhärchen wieder frei bewegen können.

Was bei der Einnahme beachtet werden sollte

Pflanzliche Arzneimittel bieten den Vorteil, dass sie keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auslösen und somit bedenkenlos eingenommen werden können. Hustenlöser als Elixier wird von erwachsenen Patienten fünf Mal pro Tag à 30 Tropfen eingenommen. Treten Nebenwirkungen auf, geschieht dies in der Regel in Form von allergischen Reaktionen, weshalb vor der Einnahme pflanzlicher Arzneimittel stets ein Test vorgenommen werden sollte, ob man auf bestimmte Kräuter und Pflanzen überempfindlich reagiert. Generell gilt, die Behandlung zunächst auf eine Woche anzusetzen – bestehen nach dieser Zeit weiterhin Beschwerden, sollte man seinen Arzt aufsuchen, um die Möglichkeiten einer alternativen Therapieform zu besprechen. (Pd)
weitere Artikel
Kommentieren
Kommentieren
Status:
Name(Pseudonym):
Kommentar
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Weitere Artikel zum Thema
28.01.2019

Köche haben niedrigste Lebenserwartung

Kochdämpfe am Arbeitsplatz erhöhen das Risiko für BronchitisTrondheim - Köche in Norwegen gehören zu den Berufsgruppen mit der niedrigsten Lebenserwartung.
11.11.2015

Milchprodukte während einer Erkältung: ja oder nein?

Tipps gegen HalsschmerzenWissenschaftliche Studien widersprechen dem Mythos, dass Milchprodukte die Atemwege verschleimen und belegen, dass die Schleimbildung nach dem Verzehr von Milch nicht ansteigt.
06.12.2013

Hühnersuppe - Das beste Rezept gegen Erkältung

Hühnersuppe RezeptStuttgart/Hohenheim - Schon die Großmutter wusste um ihrer wohltuenden Wirkung: Seit Generationen wird Hühnersuppe bei Erkältungskrankheiten empfohlen.
Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt