Montag, 02.08.2021 | 01:13:49
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Aktuelle Wetterinformationen von über 17.000 Orten aus Deutschland

Wetter: Phytophthora-Negativ-Prognose

Länder
Übersichtskarten
 Auswahl
 Phytophthora-Negativ-Prognose
Übersichtskarten Bundesländer
Regionen
 Auswahl
Postleitzahl Ort
 Suche
Phytophthora-Negativ-Prognose

Phytophthora-Prognose


Auflauftermin der Frühkartoffeln
Der Auflauftermin von Frühkartoffeln ist Ausgangspunkt für das unten beschriebene Verfahren. Liegen noch nicht viele phänologische Meldungen vor, so wird zunächst eine Prognose für die Stationen mit noch fehlenden Auflaufterminen durchgeführt und diese punktuellen Werte auf ein Raster von 1 x 1 km interpoliert. Wenn genügend Meldungen vorliegen, werden diese gleich interpoliert. Die Aktualisierung der Daten erfolgt einmal täglich, letztmalig beim Erreichen einer Bewertungsziffer von 300 für den letzten Auflauftermin. Bis zum Saisonbeginn im Folgejahre bleibt der zuletzt berechnete Zustand weiterhin zur Ansicht verfügbar.

Die Phytophthora-Negativ-Prognose des Deutschen Wetterdienstes
Nach Auswahl einer Station in der Deutschlandkarte wird auf der rechten Seite die stationsbezogene Prognose dargestellt.
Die Kartoffelkraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) ist eine der - für den Kartoffelanbau - bedeutendsten Pflanzenkrankheiten und erfordert daher eine gezielte Bekämpfung.

Das Auftreten einer Phytophthora-Epidemie ist von meteorologischen und biologischen Voraussetzungen abhängig. Eine der biologischen Voraussetzungen ist das Vorhandensein von infizierten Saatkartoffeln, die einen Initialherd darstellen. Der Pilz wächst aus der Knolle in die oberirdischen Pflanzenteile, wo sich dann Sporangien bilden. Die entwickelten Sporen verbreiten sich, keimen und infizieren weitere Pflanzen.

Nach Untersuchungen haben sich zwischen einzelnen Phasen der Phytophthora wie Sporenkeimung, Sporangienbildung, Myzelwachstum und meteorologischen Meßgrößen folgende Zusammenhänge ergeben:

1. Eine Infektion bzw. Sporenkeimung tritt am stärksten während mindestens vierstündigen Feuchtperioden im Temperaturbereichzwischen 10 - 12 Grad Celsius auf.

2. Die Sporangienbildung entwickelt sich am besten während Feuchtperioden von mindestens zehn Stunden Dauer im Temperaturbereich zwischen 20 - 22 Grad Celsius.

3. Das Wachstum des Myzels (bzw. Ausdehnung der Läsionen) erfolgt in den Stunden mit einer Temperatur von 15 - 20 Grad Celsius.

4. Eine Hemmung in der Befallsentwicklung wird wegen der eingeschränkten Lebensfähigkeit der Sporangien während zwischenzeitlicher Trockenperioden mit einer relativen Feuchte von weniger als 70 % erreicht.

Während es relativ einfach festzustellen ist, ob die meteorologischen Voraussetzungen für das Auftreten einer Epidemie vorliegen, ist das bei den biologischen Voraussetzungen nicht der Fall. Sind aber die meteorologischen Voraussetzungen nicht erfüllt, so kann daraus geschlossen werden, daß eine Epidemie noch nicht auftreten kann.

Anfang der 70er Jahre wurde an der Agrarmeteorologischen Forschungsstelle Braunschweig ein Modell entwickelt, welches die meteorologischen Einflußfaktoren durch eine Bewertungszahl beschreibt. Basierend auf stündliche meteorologische Daten werden die täglichen Bewertungszahlen ab Auflauftermin zu einer Gesamtbewertungszahl aufsummiert.

Aus der Tatsache, daß bei einem Wert von weniger als 150 (entspricht einem Befall von weniger als 0,1 %) keine Epidemie ausbricht, konnte eine Phytophthora-Negativ-Prognose erstellt werden. Diese gibt die befallsfreie Zeit bis zu einer Gesamtbewertungszahl von 150 an, in der Spritzmaßnahmen nicht erforderlich sind. Viele nachfolgend entwickelten Modelle beruhen auf diesen Ansatz und nutzen ebenfalls die relative Feuchte und den Niederschlag als Zeiger für die Feuchtperioden.
In den letzten Jahren war zu beobachten, daß der Befallsdruck durch Phytophthora-Infestans zugenommen hat und die Negativ-Prognose in einigen Fällen versagte. Aus diesem Grunde wurde im Jahre 1999 ein neuer Modellansatz zur Beschreibung der meteorologischen Einflußfaktoren eingeführt, der dem beobachteten höheren Befallsdruck Rechnung trägt.

In dem neuen Modell wird nicht mehr die relative Feuchte und der Niederschlag als Zeiger für eine Feuchteperiode, sondern die im Bestand wirkende Blattbenetzung durch Tau oder Niederschlag betrachtet. Weiterhin werden nun bei Trockenperioden Spritzunterbrechnungen empfohlen.

Frühkartoffelbestände, die zum Frostschutz oder zur Bodenwasserergänzung künstlich beregnet oder die unter Folie angebaut werden, fallen nicht unter den Geltungsbereich der Negativ-Prognose.

Weil der Auflauftermin regional stark schwanken kann, werden die Bewertungszahlen für insgesamt vier verschiedene Auflauftermine berechnet, wobei der zweite Auflauftermin der Beobachtung entspricht.


© Deutscher Wetterdienst, Offenbach
Alle aktuellen Wetterwerte und Wetterprognosen ohne Gewähr | Quelle: www.wetter.net
Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt