Freitag, 30.07.2021 | 07:23:29
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.05.2021 | 08:18

Immer mehr Deutsche bauen Obst & Gemüse an - die wichtigsten Tipps

Deutsche legen immer mehr Wert auf Produkte, die aus Bio-Anbau bzw. aus ökologischer Erzeugung stammen. Bereits 68 Prozent der deutschen Gartenbesitzer achten beim Verzehr von Obst und Gemüse auf Bio-Qualität.

Gemüse & Obst selbst anbauen
Problemlos können Tomaten auch auf dem Balkon angebaut werden. (c) proplanta
Jeder Zweite baut sogar Obst, Gemüse und Kräuter selbst an. Rund 50 Prozent achtet dabei auf Bio-Qualität bei Samen, Pflanzensetzlingen, Erde und Dünger. Diese Zahlen zeigt eine Umfrage von forsa auf. Die Gründe für den eigenen Anbau variieren und viele von ihnen nehmen hilfreiche Tipps an, wie bspw. von Blogs wie Gartenora.de.

Die vielfältigen Gründe für den Eigenanbau

Die Gründe variieren, warum immer mehr Hobbygärtner sich für den Eigenanbau entscheiden: 

- 73 Prozent aus Spaß

- Zwei Drittel bevorzugen den besseren Geschmack

- 61 Prozent da der Verzehr der eigenen Ernte gesünder ist

Darüber hinaus wird deutlich, dass nicht nur die ältere Generation an der Gartenarbeit interessiert ist, sondern die 18- bis 29-Jährigen sind ebenso fleißig, wie die Generation 60 plus. Am aktivsten sind jedoch die deutschen Gärtner im Alter um die 50 Jahre.

Von 46 Prozent der Befragten, die nicht im eigenen Garten arbeiten wurde angegeben, dass die Zeit dafür nicht vorhanden sei, während ein Drittel davon sprach, man habe keinen grünen Daumen bzw. dass die Erfolgsgarantie bei der Bepflanzung nicht fehle. Doch genau das muss nicht der Fall sein, denn es ist durchaus möglich, mit den richtigen Tipps erfolgreich Obst und vor allem Gemüse anzubauen.

Gemüse Anbau wird immer beliebter

Immer beliebter wird der eigene Anbau von Gemüse. Doch welche Sorten eignen sich für Anfänger und worauf sollte bei Saatgut, Planung und Anbau geachtet werden?

Wer Gemüse aussäen will oder Jungpflanzen im Handel kauft, dessen Wahl sollte auf möglich robuste Gemüsesorten fallen. Genaue Hinweise sind der Saatgutpackung zu entnehmen, ob die Pflanzen für bestimmte Krankheiten und Schädlinge besonders anfällig sind.

Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanzen zu den heimischen klimatischen Bedingungen passen. Daher sind „alte“ Gemüsesorten besonders empfehlenswert, da diese sich über Generationen an die Bedingungen hierzulande angepasst haben.

Einsteiger-Gemüse – die besten Gemüsesorten für Anfänger

Derjenige nicht über das entsprechende Vorwissen verfügt und zudem nicht die Zeit hat für einen übermäßigen Aufwand bei Anbau, der sollte sich für folgende Sorten entscheiden: 

- Radieschen
- Möhren
- Kartoffeln
- Kohlrabi
- Salat
- Rhabarber
- Zucchini
- Zwiebeln
- Spinat
- Buschbohnen
- Kürbis
- Mangold

Das Gemüsebeet planen – die Größe und Wege beachten

Viele vergessen bei der Planung, dass das Gemüse zum Pflegen und Ernten erreichbar sein muss. Daher sollte das Beet so breit sein, dass die Mitte bequem von der Seite aus zu erreichen ist. Das Standardmaß wird mit 1,2 Meter angegeben. Ein 0,80 bis ein Meter breiter Hauptweg ist in größeren Gemüsegärten empfehlenswert, auf dem auch eine Schubkarre bequem Platz findet. Für die restlichen Wege ist eine Breite von 30 bis 50 Zentimeter ausreichend.

Werden mehrere Gemüsesorten angebaut - sei es im Hochbeet oder im Gartenbeet – der sollte sich für eine Mischkultur entscheiden. Sobald die richtigen Pflanzen miteinander kombiniert werden, profitiert der Hobbygärtner in Hinsicht auf das Wachstum und die Gesundheit. Darüber hinaus sollte sich die Kulturzeit unterscheiden, damit innerhalb von einem Gartenjahr am selben Standort unterschiedliche Gemüsesorten wachsen können.

Wichtig ist, dass die Pflanzen unterschiedlichen Pflanzenfamilien angehören. Ansonsten werden dem Gartenboden einseitig Nährstoffe entzogen. Zudem sind Pflanzen einer Familie anfällig für dieselben oder ähnliche Krankheiten. So können sich Erreger über eine längere Zeit in der Erde ansiedeln und die Pflanzen schwächen, womit die Ernte beeinträchtigt wird. So sollten bspw. Möhren niemals neben Petersilie angebaut werden, da beide aus der Familie der Doldenblütler stammen.

Wer über die Jahre auf demselben Beet anbaut, der muss auf die Einhaltung der richtigen Fruchtfolge achten. Hierbei handelt es sich um die Abfolge, in der die Nutzpflanzen gemäß ihrem Nährstoffbedarf angebaut werden. Das einfachste ist es, das Beet in vier Flächen zu unterteilen und die Kulturen jeder Gruppe jährlich eine Fläche weiterwandern zu lassen.

Die Fruchtfolge – das gibt es zu beachten

Diese Gruppen gilt es zu unterscheiden:

Starkzehrer: Zucchini, Gurken, Lauch, große Kohlsorten, Sellerie, Kartoffeln und Kürbis

Mittelzehrer: Rote Bete, Fenchel, Salate, Zwiebeln, Möhren, Spinat, Radieschen, Kohlrabi

Schwachzehrer: Bohnen, Erbsen und die meisten Kräuter

Gründüngung: beispielsweise aus Tagetes- oder Senf-Saat

Der Vorteil dabei ist, dass die Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden und der Boden wird nicht einseitig ausgelaugt wie bei Monokulturen. Empfehlenswert ist es, um über die Jahre den Überblick zu behalten, einen Gartenplan anzulegen, auf dem die Bepflanzung notiert wird.

Auf dem Balkon Gemüse anbauen

Problemlos können einige Gemüsesorten auch auf dem Balkon angebaut werden. Geeignet sind dafür große Kübel oder Pflanzbeutel. Es ist alles möglich: Von Tomaten, über Paprika, Sellerie, Gurken und Möhren bis hin zu Salat und Radieschen. Selbst Süßkartoffeln können angebaut werden. (Pd)

weitere Artikel
Kommentieren
Kommentieren
Status:
Name(Pseudonym):
Kommentar
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt