Samstag, 23.10.2021 | 04:32:20
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
25.03.2015 | 00:03 | Richtig liegen 
 1

Kaltschaum, Latex, Federkern? Die richtige Matratze finden

Stuttgart/Hohenheim - Viele Dogmen werden aus der Ladentheke gehoben, erkundigt man sich, gequält von nächtelangem hin- und her wälzen, nach der richtigen Matratze.

Richtiges Liegen erhöht die Schlafqualität
Bild vergrößern
Jeder Matratzenkauf sollte individuell entschieden werden. Allgemeingültig ist nur, dass die Wirbelsäule auf der Liegefläche nicht durchhängen sollte. Im Idealfall bildet sie eine gerade Linie. (c) VadimGuzhva - fotolia.com

„Hart schlafen ist gesund“, Möglichst weiche Matratzen entlasten“, sind nur zwei Beispiel aus der Dogmenkiste. Doch was tun, schmerzt der Rücken vom falschen liegen?

Die besten Tipps für den Matratzenkauf

Die Matratze soll zusammen mit dem Lattenrost eine Einheit bilden - dabei gibt es kein pauschales richtig oder falsch in Bezug auf das Material. Der Lattenrost bildet 50 Prozent der Liegequalität. Verstellbar und aus 36 bis 42 Latten bestehend, gibt er der Matratze ausreichend Auflagefläche. Jeder Matratzenkauf sollte individuell entschieden werden. Allgemeingültig ist nur, dass die Wirbelsäule auf der Liegefläche nicht durchhängen soll. Im Idealfall bildet sie eine gerade Linie.

Um zu verhindern, dass die Bandscheiben beim Schlafen zusammengedrückt werden, sollte die optimale Matratze an Schulter und Wirbelsäule stärker nachgeben, als an anderen Bereichen. Werden Bandscheiben zu stark gequetscht, verhindert das die nächtliche Ansammlung wichtiger Flüssigkeit und Nährstoffe an den Dämpfern entlang der Wirbelsäule.

Kaltschaum, Latex oder Federkern?

Federkernmatratzen bestehen aus verbundenen Metallfedern, meist sind diese Matratzen recht preisgünstig. Ist zwischen den Federn Luft, handelt es sich um eine Bonellfederkernmatratze. Bei einer Taschenfederkernmatratze umhüllen Stofftaschen die Federn. Sie transportiert Wärme und Feuchtigkeit schnell ab, was stark schwitzenden Schläfern zum Vorteil kommt. Allerdings passen sich diese Matratzen nur wenig der Körperform an. Matratzen mit höherer Punktelastizität stützen den Körper gezielt an den Stellen, wo er einsinkt.

Neuere Kaltschaummatratzen zeichnen sich durch eine hohe Punktelastizität aus und passen sich dem Körper gut an. Bei der Kaufentscheidung spielt besonders das Raumgewicht eine Rolle. Je höher die Dichte des verwendeten Schaums ist, desto hochwertiger ist die Matratze. Experten empfehlen ein Raumgewicht von 40 Kilogramm pro Kubikmeter.

Recht hochpreisig sind Latexmatratzen. Ihnen wird eine besondere Anpassungsfähigkeit hinsichtlich der Körperformen nachgesagt. Da sie viel wiegen, bereiten sie jedoch beim Wenden und Lüften reichlich Mühe. Regelmäßiges Drehen und Lüften von Matratzen ist jedoch ein muss, um Bettwanzen zu vermeiden.

Hart oder weich schlafen?

Bei der Entscheidung für einen Härtegrad sollten ausschließlich persönliche Vorlieben zum Tragen kommen. Die Härtegrad-Angaben variieren von Hersteller zu Hersteller und bieten daher keine objektive Orientierung. Schlankere Typen sollten mit einem etwas weicheren Modell zurechtkommen, schwerer Menschen liegen oftmals auf festeren Unterlagen besser. Ist die Matratze zu fest, kann das zu unruhigem Schlaf führen. Ist sie allerdings zu weich, läuft man Gefahr mit Rückenschmerzen aufzuwachen, da sich die Wirbelsäule nachts eventuell durchgebogen hat.

Spielt die Schlafposition eine Rolle?

Nur bedingt. Rückenschläfer sollten stärker an Nacken- und Lendenwirbelsäule gestützt sein, Seitenschläfer brauchen Flexibilität an Schultern und Becken. Da sich jedoch die meisten Menschen nachts mehrmals drehen, ist es schwer allein anhand der Einschlafposition eine Empfehlung auszusprechen.

Zwei Matratzen oder eine?

Um nicht jede Bewegung des Partners in der Nacht mitzubekommen empfehlen sich zwei Matratzen. So wird auch eine Kuhlenbildung in der Mitte verhindert.

Doch nicht immer löst die falsche Matratzen Schmerzen am Rücken aus. Auch Schlafstörungen können Schmerzen verstärken. Sämtliche Schmerzen gehen vom Gehirn aus. Wer andauern müde ist und keinen erholsamen Tiefschlaf findet, dessen Schmerzen werden sich höchstwahrscheinlich über die Zeit verstärken. Allerdings gilt auch hier: körperliche Aktivität über den Tag ist weitaus wichtiger für einen schmerzfreien Rücken als das Liegen in der Nacht.  (Proplanta)



Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Klemens schrieb am 19.08.2015 14:12 Uhrzustimmen(77292) widersprechen(104)
Augen auf! Ich kann nur zustimmen das es nicht so einfach ist die richtige Matratze zu finden. Daher finde ich die hier aufgelisteten Tipps und Hinweise sehr gut. Und was ich im Zuge meiner eigenen Suche herausgefunden habe, man sollte nicht allen Tests mit Matratzen trauen. Ansonsten gilt wie man sich bettet so liegt man...
  Kommentierte Artikel

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt