Freitag, 29.09.2023 | 02:41:31
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
15.03.2010 | 19:51 | Agrar- und Umweltbudget 

Budgetkonsolidierung: Tiefe Einschnitte bei Agrar- und Umweltbudget bis 2014

Wien - Der von der Bundesregierung am vergangenen Dienstag im Ministerrat beschlossene "Finanzrahmen 2011 bis 2014" sieht neben den anderen Ressorts auch im Agrar- und Umweltbereich tiefe Einschnitte vor.

Budgetkonsolidierung: Tiefe Einschnitte bei Agrar- und Umweltbudget bis 2014
Wie berichtet, ist für das kommende Jahr im Kapitel Landwirtschaft eine Budgetkürzung um 3,6 % und im Umweltbereich von 3,5% vorgesehen. In den weiteren Jahren bis 2014 nimmt das Ausmaß der Kürzungen noch deutlich zu, dies geht aus den Detail-Aufstellungen zum Entwurf des Bundesfinanzrahmengesetzes hervor.Laut den aiz.info vorliegenden Zahlen soll das Agrarbudget im Jahr 2011 gegenüber dem ursprünglichen Plan um EUR 77 Mio. auf rund 2,095 Mrd. gekürzt werden. Im Jahr 2012 ist eine Kürzung um EUR 123,3 Mio. auf 2,058 Mrd. vorgesehen, im darauf folgenden Jahr eine Verringerung um EUR 143 Mio. auf 2,044 Mrd. Im Jahr 2014 soll schließlich gegenüber dem ursprünglichen Voranschlag eine Einsparung von EUR 162 Mio. auf 2,081 Mrd. erfolgen. 

Parallel dazu sind im Bundesfinanzrahmengesetz auch im Umweltressort entsprechende Kürzungen fixiert. Demnach soll das Budget 2011 gegenüber dem bisherigen Voranschlag um rund EUR 29,2 Mio. auf 795,6 Mio. eingekürzt werden. In den Jahren 2012 bis 2014 sind dann Reduzierungen um EUR 47,7 Mio., weiters um 42,9 Mio. sowie von EUR 46,2 Mio. vorgesehen. Damit wird der Umwelthaushalt 2012 auf EUR 796,9 Mio. reduziert, im Jahr 2013 auf EUR 613,9 Mio. und im darauf folgenden Jahr auf EUR 593,4 Mio. Wie all diese Kürzungen im Detail bewältigt werden, ist nun ressortintern zu klären. 

Spürbare Einschnitte erfolgen - in unterschiedlichem Ausmaß - auch in den anderen Budgetkapiteln. Insgesamt sollen das von der Bundesregierung beschlossene Stabilitätsprogramm und der darin definierte Pfad zur Budgetkonsolidierung dazu führen, dass die vorgesehenen Ausgaben-Obergrenzen eingehalten werden. Für 2011 wurde bekanntlich eine Reduktion der gesamten Budgetausgaben auf EUR 69,025 Mrd. beschlossen. Im Jahr 2012 ist nunmehr ein Budget von EUR 70,053 Mrd. geplant, für das Jahr darauf Ausgaben von EUR 70,831 Mrd. und im Jahr 2014 soll der allgemeine Haushalt auf EUR 72,143 Mrd. gekürzt werden.


Quelle: Lebensministerium Österreich
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Förderung für Winzer in der EU hilft der Umwelt kaum

 Thüringen: Förderung junger Landwirte beim Start in die Selbstständigkeit

 Backhaus fordert mehr Bundesmittel für Transformation im Agrarsektor

 Agrarministerium Brandenburg befürchtet Millionen-Kürzung bei Bundesförderung

 GAK-Kürzungen: Unions-Agrarchefs bitten Özdemir um Gegenlenken

  Kommentierte Artikel

 Landtechnik-Hersteller melden kräftiges Umsatzplus

 David gegen Goliath: Jugendliche verklagen Staaten auf Klimaschutz

 Wir werden durchgereicht - In der Industrie wachsen die Sorgen

 Sechs Gründe, warum das Regieren für Kretschmann schwierig wird

 Naturschützer von Bürgerentscheid für BMW-Batteriewerk enttäuscht

 Sonderkulturen-Anbau: Schlechte Rahmenbedingungen sorgen für teils drastischen Anbaurückgang

 Özdemir: Direktzahlungen ab 2028 in zwei Reformperioden umwandeln

 Bauernverband bekräftigt Bereitschaft zu Veränderungen in der Tierhaltung

 Deutschland nimmt Fahrt auf bei Zukunftstechnik Wasserstoff

 Fördert der Klimawandel Flutkatastrophen am Mittelmeer?