Dienstag, 09.08.2022 | 18:27:55
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
11.06.2022 | 15:27 | Wettbewerb 

Hirschrufer röhren um den Meistertitel

Dortmund - Es klingt nach einem kraftstrotzenden und paarungswilligen Prachtexemplar in der Wildnis.

Röhrender Hirsch
Hartes Handwerk, skurriles Spektakel: Bei der Deutschen Meisterschaft im Hirschrufen klingt es brunftig und kampfbereit. Besonders einer hat das ganze Sound-Repertoire in Dortmund drauf. Und wie geht es dem real existierenden Wild im Klimawandel-Wald? (c) Friedrich Hartl - fotolia.com

Aber es ist kein vierbeiniger Geweihträger, sondern Förster Fabian Menzel aus Bayern, der die Rufe des Hirsches so gut imitiert, dass er am Freitag bei der Dortmunder Jagdmesse den Meistertitel gewinnt - wie schon 2020. «Es war eng», sagt der 42-Jährige nach der Kür der Deutschen Presse-Agentur.

Menzel setzte sich gegen Mitbewerber aus Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen durch. Bei der 40. internationalen Messe «Jagd + Hund» überzeugte die Jury auch Thomas Soltwedel (57) aus Mecklenburg-Vorpommern, der Menzel im Stechen unterlag.

Den dritten Platz errang Tasso Wolzenburg (56) aus Bad Laasphe bei Siegen in NRW. Alle drei können nun an diesem Samstag (11.6.) zur Europameisterschaft mit fast 40 Teilnehmern aus 12 Ländern um die Wette röhren.

Es handele sich nicht um eine «Witzveranstaltung», sondern ein anspruchsvolles Handwerk mit langer Tradition, betont Heiko Hornung von der mitveranstaltenden Jagdzeitschrift «Wild und Hund». Für die Ruf- und Lockjagd müsse man die Sprache des Hirsches kennen. Und Gefühl haben für das Rotwild.

Die Wettbewerber treten mit Hörnern, Zylindern, Rohren oder XL-Schneckengehäusen an - erlaubt ist, was die Luftröhre verlängert. Die drei Disziplinen lauten diesmal: Die Stimme des «jungen, suchenden Hirschen» imitieren. Dann täuschend echt den Platzhirschen beim Kahlrudelwild - sprich: den Ladies und ihrem Nachwuchs - geben.

Drittens ein Rufduell zwischen zwei gleich starken Hirschen auf dem Höhepunkt der Brunft nachahmen. Die Dortmunder Show will auch auf die Lage des Rotwilds aufmerksam machen, sagt Hornung.Dessen Lage sei teils «desolat».

Hirsche und Rehe kommen zwar prinzipiell in einem recht weiten Lebensraum-Spektrum zurecht, sagt Sven Seibert vom Naturschutzbund Nabu. Aber: Ob sie auch langfristig eine gute Zukunft haben, hänge von vielen Faktoren ab - auch davon, ob eine Abkehr von Monokulturen gelinge. In der Klimakrise brauche es artenreichere Wälder mit höherer Widerstandskraft. Dafür müssten Bestände von Dam-, Reh- und Schwarzwild vielerorts gesenkt werden, um ein Aufwachsen des Waldes zu ermöglichen.

Jäger leisten einen Beitrag zum dringenden Umbau des Waldes mit mehr klimaresilienten Baumarten, schildert auch Andreas Schneider vom Landesjagdverband. Man habe sich 2020 in NRW mit Wald- und Grundbesitzern auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt, das «beispielgebend für Deutschland» sei. Dazu gehöre auch, dass Jäger mehr Wild erlegen, damit die neuen Kulturen wachsen können.

Und was ist von den Hirschrufer-Meisterschaften zu halten? Nabu-Experte Seibert meint: «Man kann kaum Hirschruf-Imitator sein, ohne den Rothirsch zu verstehen und in dieser Konsequenz schätzen und schützen zu wollen.»
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Internationale Jagd-Messe mit Hundeschau und Hirschrufen eröffnet

 Internationale Jagd + Hund Messe stellt Kitzrettung in den Mittelpunkt

  Kommentierte Artikel

 Antibiotikaabgabe an Tierärzte sinkt 2021 deutlich

 Bauernverband: Doch etwas mehr Winterweizen als 2021

 Überraschend gute Ergebnisse der Rapsernte sorgen für Preisdruck

 Anbindehaltung endet - Bayern will weiter Kombi-Haltung ermöglichen

 Causa Kuhfladen: Bußgeld-Spende vom Minister

 Achtung: Vermehrt Mutterkorn im Erntegut!

 Die Ampel, die Gasumlage und die soziale Frage: Der Druck steigt

 Kaniber beklagt Zögern beim Umstieg auf den Ökolandbau

 Özdemir bekräftigt Öko als Leitbild der Landwirtschaft

 Demeter fordert ambitionierte Schritte zum Ausbau des Biosektors

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt