Montag, 04.07.2022 | 13:43:49
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
30.05.2010 | 13:03 | Wetter Sommer 2010 

Warmer Sommer prognostiziert

Offenbach - Der Sommer 2010 könnte für den miesen Mai entschädigen. Darauf deutet zumindest der Jahreszeiten-Trend des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach hin.

Wetter Sommer
(c) proplanta

Nach dieser Langzeitprognose für die nächsten vier bis sechs Monate liegt die Wahrscheinlichkeit für einen warmen Sommer bei 60 Prozent, für einen eher kalten oder mittleren Sommer bei jeweils etwa 20 Prozent. Ob es viel oder wenig regnet und wie warm es tatsächlich wird, lässt sich jedoch nicht vorhersagen. Fest steht nur, dass der Start des meteorologischen Sommers, der die Monate Juni, Juli und August umfasst, kühl und regnerisch ausfällt.

Basis des Jahreszeiten-Trends ist das saisonale Vorhersagemodell des Europäischen Zentrums für Mittelfristige Wettervorhersagen (EZMW). Dafür werden verschiedene Kriterien ausgewertet, darunter statistische Daten und die Meerestemperatur. Der Trend ist nach Angaben des DWD lediglich eine Orientierungshilfe, ob eine Jahreszeit eher wärmer oder kühler ausfällt als im langjährigen Mittel der Jahre 1961-1990.

Vor allzu großen Hoffnungen warnen die Meteorologen: «Aufgrund dieser Unsicherheiten wird davon abgeraten, den Jahreszeiten-Trend für private Zwecke, wie beispielsweise die Urlaubsplanung oder die Festlegung eines Hochzeitstermins einzusetzen.»

Genauer ist der 15-Tage-Temperaturtrend. Laut ihm sieht es in der zweiten Juni-Woche nicht übel aus. Nach einem eher mäßigen Monatsstart - mit tagsüber 13 bis 18 Grad und nachts nur einstelligen Werten - soll es dann täglich wärmer werden. Am 12. Juni könnten die Temperaturen tagsüber 17 bis 29 Grad erreichen.

«Genauer geht's nicht», sagt DWD-Meteorologe Helmut Malewski. Je länger die Prognose in die Zukunft reiche, desto größer werde die mögliche Temperaturspanne. Genaue Vorhersagen seien nur etwa eine Woche im Voraus möglich. Über die Niederschläge sagt der 15-Tage-Trend nichts aus.

Ob es viel regnet oder wochenlanger Sonnenschein herrscht, sei nicht berechenbar, sagt Malewski. «Alles hängt von der Großwetterlage ab.» Zwei Varianten seien für den Sommer in Deutschland typisch: Liegt ein stabiles Hochdruckgebiet über Skandinavien, gibt es Bilderbuchwetter mit blauem Himmel und ohne Regen. Herrscht dagegen eine Südwestströmung, kann es zwar auch warm sein, aber mit schwüler Luft sowie Schauern oder Gewittern.

Meteorologischer Sommeranfang

Für Meteorologen beginnt der Sommer am 1. Juni. Die Sonne erreicht aber gewöhnlich erst am 21. Juni ihren höchsten Stand über der Nordhalbkugel. Dieser Tag ist der astronomische Sommeranfang. Da für die Statistik ein Jahreszeitenwechsel mitten im Monat unpraktisch ist, hat die 1950 gegründete Weltorganisation für Meteorologie, eine Unterorganisation der UN, ihn auf den Monatsbeginn vorverlegt.

Für die Wetterexperten beginnen die Jahreszeiten immer am  1. des Monats, in welchem astronomisch gesehen der Beginn der jeweiligen Jahreszeit liegt. Sie dauern damit drei komplette Monate. So sind Monatsmittelwerte leichter errechenbar, langfristige Wetter- und Klimavergleiche einfacher. (dpa)

Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Agrarwetter: Sommer kocht vorübergehend auf Sparflamme

 10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 03.07.2022

 Agrarwetter: Ruhiges, weitgehend sonniges Sommerwetter

 10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 02.07.2022

 Agrarwetter: Nach der Unwetterwoche folgt die Wetterberuhigung

  Kommentierte Artikel

 Inzwischen mehr als 36.300 Ökobetriebe in Deutschland

 Kein frisches Geld für Umbau der Tierhaltung

 CDU-Sozialflügel fordert Steuersenkung auf Grundnahrungsmittel

 Russlands Getreideblockade löst Hungerkrise in Afrika aus

 Temperatursturz mit Gewittern, danach folgt die nächste Hitzewelle

 Ausgaben für Lebensmittel: Schränken sich Verbraucher zunehmend ein?

 Baden-Württemberg: Grün-Schwarz ringt heftig um Atomkraft

 Autofahrer besorgt über immer weiter steigende Kosten

 Landwirte protestieren vor Parlament in Den Haag gegen Umweltauflagen

 Fast 300 Schweine verhungert - Landwirt vor Gericht

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt