Mittwoch, 28.09.2022 | 15:49:31
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
08.03.2017 | 19:10

Raps dümpelt bei 415,75 EUR/t

Stuttgart/Paris/Chicago - Der internationale Rapsmarkt wurde beeinflusst durch die Entwicklungen der Sojaernte Südamerikas, der schwelenden Hoffnungen auf eine Anhebung des US-Bio-Kraftstoffprogramms in den USA, der zunehmenden Verfügbarkeit von Palmöl und dem Zickzack-Kurs beim Rohöl. Der Rapsmarkt in der EU bleibt eng.
Rapspreis
Bild vergrößern
Entwicklung Matif-Rapspreis (c) proplanta

So notierte der Fronttermin bei Raps in Paris zuletzt bei 415,750 EUR/t (Freitag: 419,50 EUR/t), für August bei 381,00 EUR/t (Freitag: 384,25 EUR/t) und für November bei 384,00 EUR/t (Freitag: 387,50 EUR/t). Dabei tendierte Raps zuletzt schwächer.

Keine Preisunterstützung kam von Sojabohnen, wo der Fronttermin um 1,4 % auf 352,73 EUR/t (Freitag: 357,90 EUR/t) sank. Sojaöl fiel um 1,5 % auf 698,04 EUR/t (Freitag: 708,59 EUR/t). Bei Palmöl fiel der Fronttermin in Kuala Lumpur um 0,2 % auf 632,27 EUR/t (Freitag: 631,32 EUR/t). Bei Canola ging es in Winnipeg beim Fronttermin um 1,9 % auf 371,40 EUR/t (Freitag: 378,54 EUR/t) nach unten. Bei Rohöl fiel der Apriltermin für Brent um 0,6 % auf 55,06 USD/Barrel (Freitag: 55,42 USD/Barrel, der Märztermin für WTI um 1,4 % auf 52,98 USD/Barrel (Freitag: 52,98 USD/Barrel). Leicht schwächer war der Kursverlauf beim Euro mit 1,0555 USD/EUR. Insofern gingen alle relevanten Konkurrenzprodukte nach unten.

Der Rapsmarkt legte in den letzten Tagen einen regelrechten Zickzack-Kurs mit leichtem Abwärtstrend hin. Ganz klar zogen der Preisrückgang bei Sojabohnen, der Rückgang bei Soja- und Palmöl sowie auch der schwächere Rohölpreis den an sich stabilen Rapspreis mit nach unten. Bei Sojabohnen überschattet Brasiliens gigantische Ernte den Markt, können die Bestände in dieser Saison um 8-10 Mio. t ansteigen, sorgt nicht der Markt für ausreichend Absatz. Bei Rohöl steigen die Lagerbestände in den USA dramatisch an, steigt die Zahl Bohrlöcher seit Wochen stark an und nimmt der Abbau von Ölschiefer kräftig zu, wohingegen die OPEC versucht, den Rohölpreis über eine Drosselung der Rohölfördermenge in den Griff zu bekommen. Rohöl bewegt sich bereits einige Wochen um die Marke von 52.55 USSD/Barrel. Daran dürfte sich in den kommenden Wochen wenig tun.

Die Palmölproduktion erholt sich nach dem sehr trockenen Sommer/Herbst 2016 in Malaysia und Indonesien, bedingt durch den letzten El Nino. Dabei hat die Produktion fast wieder auf Normalmaß zurückgefunden, wodurch der Exportdruck spürbar wächst. Die Hauptproduzenten Indonesien und Malaysia werden höhere Ernten als in der letzten Saison haben. Indonesien soll laut USDA 35 Mio. t Palmöl gegenüber 32 Mio. t im Vorjahr, Malaysia dagegen 20 Mio. t gegenüber 17,7 Mio. t produzieren. Die globalen Bestände bei Palmöl werden zwar von 7,63 Mio. t im Vorjahr auf 7,61 Mio. t zurückfallen, lag die Schätzung im Januar noch bei 7,55 Mio. t, was den Rück-gang relativierte. Ende der Woche wird eine neue Produktionsschätzung des Palmölrats erwartet, die auf vorerst auf höhere Produktionszahlen schließen lässt.

Dem Markt für Sojaöl fehlt derzeit die Nachfrage, übersteigt die Nachfrage nach Sojaschrot  bei der Produktion anfallendes Sojaöl beträchtlich. Insofern hofft die Biokraftstoffbranche in den USA auf Unterstützung der neuen amerikanischen Administration.

In der Ukraine hat die Industrie derartige Bestände aufgebaut, die der Markt in Asien und im Nahen und Mittleren Osten nicht aufnehmen kann. Die Lagerbestände der Sonnenblumenkerne in der Ukraine belaufen sich aktuell auf 5,4 Mio. t verglichen mit 3,6 Mio. t im Vorjahr. Vermutlich wird die Ukraine nicht nur mit Mais in der EU Druck erzeugen, sondern jetzt auch mit Sonnenblumen und Sonnenblumenöl.
proplanta
nur für MitgliederWeiterlesen nach kostenfreier Registrierung
  Weitere Artikel zum Thema

 Ölschrotpreise weiterhin auf hohem Niveau

 Rapsaussaat bis in die erste Septemberdekade möglich

 Globale Rapsernte erreicht neuen Höchstwert

 Rapsaussaat bis in die erste Septemberdekade möglich

 Rapsanbau mit hoher Wirtschaftlichkeit

  Kommentierte Artikel

 Vegane Fischalternativen erobern den Markt

 Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung startet

 Es wird mehr Holz verheizt - Schadet das Gesundheit und Umwelt?

 Özdemir zu Putins Getreide-Narrativ: Kann man als Klopapier benutzen

 Staatliche Förderung von Biosprit beenden

 Solarpflicht auch für ältere Gebäude in Baden-Württemberg?

 Klimaproteste nicht nur in Deutschland

 Ökologischer Landbau in Europa: Die wichtigsten Anbauländer

 Bund rettet Uniper - Gasumlage soll vorerst bleiben

 Aiwanger will CO2 von Zementwerken für Brauereien nutzen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.