Sonntag, 26.09.2021 | 06:12:28
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

06.08.2016 | 12:43 | Aroniaernte 2016 
 1

Aronia-Saison im Spreewald startet

Steinreich (Spreewald) - Von der steigenden Nachfrage nach regionalen Produkten, regionalen Geschmacksrichtungen und regionalen Rezepturen profitieren seit einigen Jahren die Wildobstarten.

Aronia-Beeren
(c) Svenja98 - fotolia.com

Neben Sanddorn und Holunder ist Aronia – auch als Apfelbeere bekannt – im Kommen. Am 19. August startet im Biohof Frehn in Steinreich die Ernte. Hier am Rand des Spreewalds wird auf inzwischen 130 Hektar Bio-Aronia kultiviert. Deutschlandweit wächst Aronia derzeit auf 400 Hektar.

Die Inhaber Heinz-Peter Frehn und Christoph Frehn haben im November 2012 mit den ersten Arionapflanzungen begonnen. In Schöneiche, einem Ortsteil der Gemeinde Steinreich, steht inzwischen die größte Bio-Aroniaplantage Westeuropas. Mit der Investition in das Großprojekt „Aroniaplantage im Spreewald“ versucht der Betrieb, mit der wachsenden Nachfrage Schritt zu halten.

Aronia gehört zur Familie der Rosengewächsen (Rosaceae). Durch Züchtung wurden verschiedene Kultursorten der Aronia entwickelt. Die Kultursorten haben meist größere Beeren, die weniger Gerbsäure enthalten und wesentlich milder schmecken.

Die obstbauliche Bearbeitung der Apfelbeere begann in Russland und wurde in der ehemaligen Sowjetunion fortgesetzt. In Osteuropa ist deshalb das Wissen um die heilende Wirkung der Aronia seit Jahrzehnten Allgemeingut. Hierzulande nimmt ihr Erfolg erst jetzt so richtig Fahrt auf.

Indianischer Kraftspender



Ihren Ursprung hat die Pflanze im nordöstlichen Nordamerika. Sie wächst dort auf den verschiedensten Böden. Bereits Indianer haben die Aroniabeere geschätzt und als Winterproviant genutzt. Für das aus der Cree-Sprache abgeleitete Pemmikan, eine nahrhafte und haltbare Mischung aus zerstoßenem Dörrfleisch und Fett, wurden bei Verfügbarkeit Aroniabeeren untergemischt. Ähnliche Rezepturen kannten auch andere nordamerikanische Stämme.

Russische Züchtung für das Volk



Der russische Botaniker Iwan Wladimirowitsch Mitschurin (1855-1935) brachte Pflanzen um die Wende zum 20. Jahrhundert zu Zuchtzwecken nach Russland. In den Jahren um 1910 bis 1920 kreuzte Mitschurin die Apfelbeere mit den Gattungen Sorbus (hier: Eberesche) und Mespilus (Mispel). 1935 legte sein Nachfolger, der Ukrainer Michael Afanasjewitsch Lisawenko (1897-1967), eine Versuchsanlage mit Aronia in Gorno-Altaisk (Altaigebiet) an. Weil dabei gute Erfahrungen gemacht wurden, wurde die Apfelbeere 1946 erstmals in der Sowjetunion als Obstart anerkannt und für den Anbau im Altai-Kreis empfohlen.

In den folgenden Jahren wurde sie schnell im größeren Umfang angebaut. So wurden allein 1948 in der Gegend des heutigen Sankt Petersburg (damals Leningrad) 20.000 Stück in verschiedenen Versuchsanlagen gepflanzt. 1971 wurde die Apfelbeere in Russland außerhalb der Schwarzerdeböden schon auf einer Gesamtfläche von 5.400 Hektar angebaut. Um diese Zeit wurde sie auch in Moldawien, Weißrussland und in der Ukraine kultiviert.

1975 folgte die Aufnahme in die Sortenliste der UdSSR. In Russland gilt sie bis heute als herausragendes Volksheilmittel, das besonders den Zellschutz verbessert und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

In der DDR startete der Anbau 1976. In der LPG Berglandobst in Schirgiswalde bei Bautzen wurde die erste Plantage bepflanzt. Diese Aronia-Anlage gehört heute zum Obsthof Stolle. In den frühen 80er Jahren begannen Betriebe in Bulgarien, in der damals noch bestehenden Tschechoslowakei und in den skandinavischen Ländern mit der versuchsweisen Kultivierung dieser Wildobstart.

Anwendung und Inhaltsstoffe



Die von Aronia entwickelten Flavonoide gelten als hochwirksame Radikalfänger. Freie Radikale wiederum gelten als Auslöser zahlreicher Krebserkrankungen sowie Arteriosklerose und der Alzheimer Krankheit.

Die Beeren enthalten weiterhin zahlreiche Vitamine: B1, B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5, B6, B7, B9 (Folsäure) und B12. Der Anteil der fettlöslichen Vitamine in Aronia besteht aus Vitamin A, Vitamin E und Vitamin K sowie dem Provitamin A. An Mineralien sind vor allem Eisen und Jod zu nennen.

Das ebenfalls enthaltene Phenol ist ein hochwirksamer Inhaltsstoff zur Entgiftung des Körpers. Er hat die Eigenschaft, aggressive Sauerstoff- und Stickstoffmoleküle an sich zu binden, weshalb beispielsweise in der Fachliteratur bei Belastungen durch Metalle (zum Beispiel Blei, Quecksilber, Amalgam) Phenol-Zugaben empfohlen werden.
mlul-brandenburg
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
cource schrieb am 07.08.2016 08:22 Uhrzustimmen(82) widersprechen(101)
die früchte eines aronia-strauches sind schnell verputzt, der ertrag ist nicht besonders hoch und so schnell wachsen die sträucher auch nicht, werden die früchte auch von amsel und co gefressen? die in fast jeder grünanlage stehende felsenbirne hat ja auch ähnliche früchte, die aber sofort von der amsel verputzt werden. viele fragen stellen sich: warum wird die aronia erst jetzt so bekannt gemacht ?, warum hat man den strauch nicht in jeder grünanlage verwendet ? Antwort: damit die Produzenten vom anbau dieser einen art leben können, leider ist der preis so hoch, dass viele nicht bereit sein werden sie zu erwerben. möglicherweise hält da auch die pharma ihre hand drauf, denn wenn mit dem regelmäßigen verzehr (prophylaxe/vorbeugung) dieser beere alle anderen pillen überflüssig werden, wäre das eine katastrophe für die gesamte medizinerschaft
  Weitere Artikel zum Thema

Sanddorn-Ernte 2021 in MV mit magerer Ausbeute

Sanddorn-Ernte in MV hat begonnen

Bio-Beeren knapp, Bio-Gurken kaum zu kriegen

Viel und gut - Aronia-Ernte in Sachsen beginnt

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt