Donnerstag, 02.02.2023 | 22:23:15
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

06.04.2020 | 14:26 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Pflanzenschutzmittel: Notfallzulassung für Surround gegen Rapsglanzkäfer

Karlsruhe - Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat für Surround (Wirkstoff: Kaolin) die Zulassung zur Befallsminderung von Rapsglanzkäfer in Raps (ökologischer Anbau) für die Zeit vom 1. April bis zum 29. Juli 2020 für 120 Tage erteilt.

Notfallzulassung Rapsglanzkäferbekämpfung
(c) proplanta
Das Mittel darf während der Entwicklung der Blütenanlagen, solange die Blüten noch geschlossen sind (BBCH 51 bis 60) nach Warndienstaufruf mit 25 kg/ha in 300 bis 400 Liter Wasser/ha gespritzt werden.

Es muss zwingend ein Netzmittel zugemischt werden. Nach Abwaschung durch Regen ist der Belag zu erneuern. Es sind maximal vier Behandlungen möglich. Wartezeit: F.

(Informationen des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 05.04.2020)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Wiederzulassung von Moncut zur Unterstützung des Pflanzkartoffelanbaus

 DüVerordnung unbedingt beachten!

 Notfallzulassung für Minecto One gegen Apfelblütenstecher

 Rückruf von BELVEDERE DUO: Mittel darf nicht mehr eingesetzt werden!

 Baden-Württemberg verlängert FAKT II-Förderantrag und Förderantrag Handarbeitsweinbau

  Kommentierte Artikel

 Butterpreise geraten ins Rutschen

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen