Sonntag, 29.01.2023 | 07:44:47
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

07.08.2020 | 13:36 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Sachkunde: Änderung bei Arbeitskleidung für Nachfolgearbeiten

Karlsruhe - Bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln werden seit dem 01. Mai 2018 bestimmte Vorschriften zum Gesundheitsschutz von Anwendern, Arbeitern und unbeteiligten Dritten (Anwohner, Umstehende und Verbraucher) als Anwendungsbestimmungen festgesetzt, wenn die Bewertung ein Risiko durch Pflanzenschutzmittel ergibt.

Arbeitskleidung für Nachfolgearbeiten
Geänderte Bestimmungen bei Arbeitskleidung für Nachfolgearbeiten mit Pflanzenschutzmitteln. (c) proplanta
Bei vielen neu oder erneut zugelassenen Pflanzenschutzmitteln wird deshalb das Tragen von Arbeitskleidung für Arbeiten in den behandelten Kulturen vorgeschrieben. Geeignete Arbeitskleidung musste bisher aus einem Polyester/Baumwolle-Mischgewebe (mindestens 65% Polyester) mit einer Stoffdichte von mindestens 250g/m² hergestellt sein.

Aufgrund eines Hinweises, dass eine Mindeststoffdichte von 245g/m² einen gängigen Wert auf dem Markt der Arbeitsbekleidung darstellt, hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit eine Überprüfung der erforderlichen Gewebeeigenschaften veranlasst. Diese hat ergeben, dass eine auf 245g/m² reduzierte Mindeststoffdichte für entsprechende Arbeitskleidung ausreichend ist.

Mit der Fachmeldung vom 20.07.2020 wurden die Vorschriften für Arbeitskleidung entsprechend geändert. Die neue Regelung gilt ab sofort! Durch die Anpassung des Wertes wird das Angebot an Arbeitskleidung für Nachfolgearbeiten deutlich größer.

(Informationen des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 05.08.2020)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Notfallzulassung für Minecto One gegen Apfelblütenstecher

 Rückruf von BELVEDERE DUO: Mittel darf nicht mehr eingesetzt werden!

 Baden-Württemberg verlängert FAKT II-Förderantrag und Förderantrag Handarbeitsweinbau

 Spritzen-TÜV: Was gilt?

 Wichtige Hinweise zur Festmistausbringung

  Kommentierte Artikel

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet

 Özdemir will schrittweisen Ausstieg aus den Direktzahlungen

 Der Wolf - Längst keine bedrohte Art mehr

 Grüne Woche gestartet - Özdemir dankt Landwirten

 Wachsen oder weichen: Hat das alte Prinzip in der Landwirtschaft ausgedient?

 Mittel für Aufforstung in Sachsen-Anhalt reichen hinten und vorne nicht