Mittwoch, 08.12.2021 | 20:53:49
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
11.03.2010 | 20:12 | Schweinegrippe  

Schweinegrippe überschätzt - Pandemieplan ändern

Halle - Die Schweinegrippe könnte im Herbst erneut aufflackern.

Schweinegrippe überschätzt - Pandemieplan ändern
Die Viren werden voraussichtlich aber nicht gefährlicher, sagte der Mikrobiologe Alexander Kekulé von der Universität Halle-Wittenberg. Um die Gefahr künftig besser einzuordnen, seien Pandemiepläne nötig, die zwischen gefährlichen und ungefährlichen Viren unterscheiden, ergänzte der Forscher in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der Pandemieplan der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit seinen sechs Gefahrenstufen reiche nicht aus.


Warum wurde die Schweinegrippe von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und vielen Wissenschaftlern überschätzt?

Kekulé: «Die WHO und auch die meisten Staaten hatten Pandemiepläne, die nicht zwischen gefährlichen und eher harmlosen Grippeviren unterscheiden. Man hatte sich auf eine Grippe vorbereitet, die mindestens so schwer wie die Hongkong-Grippe von 1968, vielleicht aber auch so schlimm wie die Vogelgrippe sein würde. Es gab aber auch Fachleute, die von Anfang an erkannten, dass die Schweinegrippe höchst wahrscheinlich nicht so gefährlich wird.»


Welche Lehren kann man daraus ziehen?

Kekulé: «Wir müssen die öffentlichen Pandemiepläne erstens an die Möglichkeit verschieden gefährlicher Viren anpassen. Ich verwende dafür schon seit vielen Jahren ein abgestuftes Schema, bei dem in mehreren Szenarien geplant wird. Das sollten auch die Bundesländer so oder ähnlich übernehmen. Zweitens ist die strikte Orientierung an den Phasen der WHO nicht optimal, weil Phase 6 nicht zugleich eine globale Katastrophe bedeutet, wie viele glaubten. In den von mir erstellten Pandemieplänen verwendeten wir eine andere Einteilung, die sich jetzt als vorteilhaft erwiesen hat. Drittens müssen wir bezüglich der Impfstoffe Lehren ziehen.»


Was kann Deutschland beim Impfstoff künftig besser machen?

Kekulé: «Der Impfstoff kam später als von vielen angekündigt, dann gab es auch noch Produktionsengpässe. Das Schnellverfahren der Zulassung der EU, auf das man hier so stolz war, hat zu einer späteren Zulassung des Impfstoffes geführt als in den USA, wo man die Impfstoffe nach dem normalen saisonalen Schema hergestellt und zugelassen hat. Ein Problem war auch, dass man in den Verträgen aus dem Jahr 2007 bereits festgelegt hat, dass nur mit einem Adjuvans verstärkter Impfstoff geliefert wird. Als man dann endlich zugeben musste, dass der Verstärker nicht nötig ist, konnte Deutschland aus den Verträgen nicht mehr raus. Meines Erachtens sollte die Impfstoffversorgung für landesweite Notfälle und Pandemien ohnehin nicht ausschließlich in privater Hand liegen.»


Kann das Virus noch mal aufflackern und dann vielleicht stärker?

Kekulé: «Das Virus könnte im Herbst noch einmal zur Influenza-Saison auftreten. Dass es deutlich gefährlicher wird, habe ich immer bezweifelt und glaube es nach wie vor nicht. Trotzdem ist es eventuell sinnvoll, dagegen eine Komponente in die saisonalen Impfstoffe einzubeziehen. Leider muss dann eine Komponente gegen eine andere, saisonale Virusvariante weggelassen werden. Das ist eine schwere Entscheidung.» (dpa)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Baden-Württemberg: Corona-Management versagt auf ganzer Linie

Bundesweiter Wolfsbestand deutlich gewachsen

Lebensmittelindustrie: NGG fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Geld

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Privates Feuerwerk zu Silvester: Ja oder nein?

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Kritik an vorschnellen Forstmaßnahmen im Kampf gegen Borkenkäfer

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt