Freitag, 03.12.2021 | 06:45:16
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
18.09.2021 | 14:56 | Teigwarenhersteller 
 2

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Berlin - Hartweizenmühlen und Teigwarenhersteller klagen über einen akuten Mangel an Hartweizen als Folge einer miserablen Ernte in wichtigen Anbaugebieten.

Hartweizen
(c) proplanta

Der Geschäftsführer des Verbandes der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft (VGMS), Peter Haarbeck, bezeichnete die Lage am Freitag (17.9.) in Berlin als „dramatisch“. „Verzweifelt“ werde nach Hartweizen gesucht, der aktuell fast drei Mal so viel koste wie sonst - wenn er überhaupt zu bekommen sei.

Bei der Herstellung von Teigwaren mache der Rohstoffeinkauf den wichtigsten Posten in der Kalkulation aus. Laut VGMS-Vorstandsmitglied Guido Jeremias werden die Nudeln zwar sicher nicht ausgehen. Aber ob in diesem Jahr alle Regale mit Nudeln so gut gefüllt sein würden wie in der Vergangenheit, sei nicht vorhersehbar“.

Nach Einschätzung von Jeremias wird es wegen der globalen Erderwärmung vermehrt zu extremen Wetterereignissen kommen, was Auswirkungen auf die Getreideernten und deren Qualität haben wird. Laut VGMS ist die Hartweizenerzeugung in Folge von Dürre und Hitze in den USA und Kanada, Überschwemmungen in Frankreich und zu viel Regen in Mitteleuropa zuletzt dramatisch geschrumpft.

Kanada sei in normalen Jahren der wichtigste Exporteur für Hartweizen. Dort seien in diesem Jahr aber nur 3,5 Mio t geerntet worden; das seien 46 % weniger als 2020. Im vergangenen Jahr habe das nordamerikanische Land noch 5,8 Mio t Hartweizen und damit 90 % seiner Ernte exportiert, und zwar vor allem in die USA, den Maghreb und nach Europa. „Dieses Jahr wird Kanada die in Europa benötigten Mengen bei weitem nicht zur Verfügung stellen können“, so Jeremias. Dem VGMS zufolge fehlt Hartweizen auch in Osteuropa. Derweil hätten die Landwirte in Italien und die Türkei zwar eine „ordentliche“ Ernte eingefahren.

Als große Nudelproduzenten seien beide Länder aber darüber hinaus auf Importe angewiesen. Die mengenmäßig gute Ernte in Mitteleuropa habe keine guten Qualitäten hervorgebracht, weil Regen zur Erntezeit vielerorts zu Auswuchs geführt habe. Auch in Frankreich sei nur wenig Ware mühlenfähig. In Deutschland sei zwar wegen eines erfreulichen Ertrags- und Anbauflächenzuwachses eine Ernte von 215.000 t Hartweizen erzielt worden.

Der Bedarf könne damit aber bei weitem nicht gedeckt werden; die acht Hartweizenmühlen in Deutschland benötigten nämlich jährlich insgesamt rund 400.000 t. Derweil seien die globalen Lagerbestände an Hartweizen im Zuge der seit Jahren steigenden Nachfrage auf einem 14-Jahrestief angelangt, so der VGMS.
AgE
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 19.09.2021 08:33 Uhrzustimmen(24) widersprechen(2)
Noch eine nicht unwichtige Randnotiz:

Das Zeitfenster für die Durumernte ist extrem eng. Für die entsprechend definierten hohen Qualitätsstandards wird gerade im gelobpreisten Kanada die Sikkation eingesetzt, um eine homogene Abreife zu beschleunigen. - Die nicht unmaßgebliche Voraussetzung für die gülden erstrahlenden Durumkörner.

Im heimischen Durumanbau ist das strengstens verboten!!! ...Aber das wissen mittlerweile doch alle, oder?
agricola pro agricolas schrieb am 18.09.2021 17:13 Uhrzustimmen(30) widersprechen(1)
Ihr Pharisäer - die letzten 20 Jahre haben SIE(!) daselbst die Durum-Anbauer äußerst schmerzhaft mit Füßen getreten, deren Ware gestoßen, was das Zeug hielt. - Aus Übersee kam/kommt dem Vernehmen nach -auch obig stehend wieder theatralisch inszeniert u. entsprechend herzzerreißend medial kommuniziert- immer „die beste Ware“ und das in unvorstellbaren Mengen, zu Preisen, wo jeder deutsche Müller nur noch ins Schwärmen geraten kann. - „Kommt ein Schiffchen beladen, beladen mit reinstem DURUM-GOLD“...

Wie hat man dabei den heimischen Bauern kontinuierlich zugesetzt, nicht selten produzierten wir nach Ihrer Überzeugung ausschließlich „Sondermüll“! Der Totalausfall auf unserem Acker!

Wie oft haben Sie klammheimlich den Durum-Weizen mit Monopol-Weizen (E-Weizen/Keksweizen) aufgemischt, in bildlichen Attitüden gesprochen weitaus billigeres „Wasser“ in das beste Tröpfchen hinzugemischt!?

Sowohl der DURUM- als auch der Monopol-Weizen sind mittlerweile nahezu komplett auf unseren Äckern verschwunden. - Hochverehrte Durum-Müller, nach mehr als 30 Jahren Durumanbau kann der Unterfertigte grundehrlichen Gewissens behaupten, hätte es keine Biogasanlagen gegeben, wäre die Lust an einem solchen alleinigen Bauern-Hochrisiko-Segment schon weitaus früher vor dem AUS gestanden. - Nun aber, nachdem von etwa 30 Anbaujahren mindestens 10 Jahre in die Hose gingen (was durchaus die Realitäten im Durum-Anbau widerspiegelt) sowie auch unter den aktuellen sich verschärfenden Gegebenheiten, wo nichtsdestotrotz noch nicht ein Müller oder Nudelhersteller bereit ist, sich an einem sogar darüber hinaus verstärkenden Risiko zu partizipieren, ist SCHLUSS, endgültig SCHLUSS!!! Kaufen Sie sich hochwertige Buntstifte - malen Sie sich Ihren „Bilderbuch-Durum“ selbst!!!

...Der gelieferte Durum wurde übrigens über einen extrem langen Zeitraum mit einem 22er Sieb gereinigt; alles was durchgefallen ist, wurde den Bauern als Ausputz verrechnet, gängige Praxis war, dass dieser „Ausputz“ jedoch wiederum zu Nudeln verarbeitet wurde, zu was auch sonst!?

Jeder der damit seine eigenen Anbauerfahrungen gemacht hat weiß ganz sicher, wovon ich hier spreche...

Liebe Hartweizenmüller und Teigwarenhersteller, „Ich kann Ihren grandiosen Frust sogar aus zwei Perspektiven heraus nur zu gut nachvollziehen, stand auch auf unserem Esstisch schon eine eher pampig klebrige Nudelmasse; „Nudel-Leckerli“ in edelster Verpackung, aber leider ohne Durumweizen „kreiert“. - Mein sicherlich gut nachvollziehbarer Wunsch an meine Küchenfee: Wiederholung ist nicht gewünscht!...
  Weitere Artikel zum Thema

Getreidepreise explodieren: Werden jetzt Brot und Nudeln teurer?

Engpässe bei Teigwaren: Auch in Italien möglich?

Anzahl der Handelsmühlen nahezu konstant – Dinkelvermahlung erneut gestiegen

Nudeln aus Italien: Deutschland Exportmarkt Nummer eins

Nudeln: Importe gehen zurück - Großteil kommt aus Italien

  Kommentierte Artikel

Lebensmittelindustrie: NGG fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Geld

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Landes-Bauernverband fordert: Echten Schweinepest-Krisenstab einrichten!

Nach Riss von Ponys: Ministerium prüft Möglichkeit des Wolfabschusses

Weltklimagipfel: Reduktion des Methan-Ausstoßes beschlossen

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel größerer Betriebe in Ställe in Teilen von MV

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt