Sonntag, 29.01.2023 | 07:55:20
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
25.01.2023 | 04:43 | Arzneimittel 

Mehr Sicherheit bei Versorgung mit Medikamenten gefordert

Potsdam - Die SPD und die Linke im Landtag fordern von der Bundesregierung mehr Schritte für eine bessere Arzneiversorgung.

Arzneimittelversorgung
SPD und Linke fordern vom Bund mehr Sicherheit bei Medikamenten. (c) proplanta
«Hier muss der Bundesgesetzgeber insgesamt bei der Medikamentenversorgung glaube ich neue Wege finden, diese sicherzustellen und ein Stück weit wieder Autarkie zu bekommen», sagte SPD-Fraktionschef Daniel Keller am Dienstag in Potsdam.

Der Linke-Gesundheitspolitiker Ronny Kretschmer forderte, die Produktion für Medikamente nach Brandenburg und Deutschland zu holen. Er schlug außerdem vor, dass alternative Mittel bei zuzahlungsfreien Medikamenten ebenfalls ohne Zuzahlung sein sollten.

Patienten hatten in den vergangenen Wochen häufiger über fehlende Arzneimittel in Apotheken geklagt. Betroffen waren unter anderem Kinder-Fiebersäfte, aber auch Antibiotika und Krebs-Medikamente. Um die Lage zu entschärfen, wollen Krankenkassen die sogenannten Festbeträge für bestimmte Medikamente mit den Wirkstoffen Ibuprofen und Paracetamol sowie für Antibiotika vom 1. Februar an für drei Monate aussetzen.

Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) hatte vorgeschlagen, beispielsweise Fiebersäfte vor Ort herzustellen, um den Bedarf zu decken. Das Bundesgesundheitsministerium lehnte die Initiative laut Landesministerium aber ab. Der Landtag berät in einer Aktuellen Stunde am Mittwoch über die Medikamentenversorgung.

Die Sprecherin der Apothekerkammer Potsdam sagte am Dienstag, die Situation sei mehr als dramatisch. «Wir sind tagtäglich damit beschäftigt, für die Patienten die Versorgung zu gewährleisten», sagte Inken Jung. «Es wird aber immer schwieriger.» Die Rabattverträge der Krankenkassen zwängten die Apotheken in ein Korsett, aus dem sie sich nicht mehr befreien könnten.
dpa/bb
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Weiterhin angespannte Situation in Apotheken

 Brandenburg will mit anderen Ländern gegen Arzneiengpässe vorgehen

 Pharmabranche fordert Stresstests gegen Mangel bei Arzneimitteln

 Medikamentenengpässe besonders massiv auf dem Land

 Braucht Deutschland eine strategische Arzneimittelreserve?

  Kommentierte Artikel

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet

 Özdemir will schrittweisen Ausstieg aus den Direktzahlungen

 Der Wolf - Längst keine bedrohte Art mehr

 Grüne Woche gestartet - Özdemir dankt Landwirten

 Wachsen oder weichen: Hat das alte Prinzip in der Landwirtschaft ausgedient?

 Mittel für Aufforstung in Sachsen-Anhalt reichen hinten und vorne nicht