Mittwoch, 07.12.2022 | 13:55:12
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.08.2008 | 08:30 | Schafe 
 1

Australien: Weniger Wolle, mehr Fleisch

Bonn - Die Produktion von Schaffleisch und Wolle ist ein traditioneller Schwerpunkt der australischen Landwirtschaft. Die höchste Anzahl an Schafen besaß Australien im Jahre 1970. Damals wurden 180 Millionen Tiere gezählt, heute sind es dagegen nur noch knapp die Hälfte.

Schafe
(c) proplanta

Der Einbruch der Wollpreise auf dem Weltmarkt in den frühen 90er Jahren hatte in Australien eine starke Dezimierung der Schafherden und damit der Wollproduktion zur Folge. Während sich die Wollproduktion in den letzten 20 Jahren um rund 40 Prozent verringerte, legte die Erzeugung von Lammfleisch im gleichen Zeitraum um über 30 Prozent auf fast 400.000 Tonnen zu.

Australien produziert fast ein Drittel der gesamten Welt-Rohwolle. Die auf dem Kontinent erzeugte Ware von über 450.000 Tonnen geht nahezu vollständig in den Export. Die größten Abnehmer sind China, die EU und Indien.

Angetrieben durch die niedrigen Wollpreise ist die Schaffleischproduktion mit speziellen Fleischrassen in Australien kontinuierlich ausgeweitet worden. Von den über 600.000 Tonnen erzeugten Schaffleisch wird ungefähr die Hälfte exportiert. Ein weiterer wichtiger Exportmarkt für die Australier ist der Handel mit Lebendtieren. Über 4 Millionen Schafe werden jährlich verschifft. (zmp)
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
gebhard kübler schrieb am 06.12.2017 15:40 Uhrzustimmen(7) widersprechen(7)
tiertransporte sind die gleichen verbrechen wiedie nazi gemacht haben mit uns menschen jedes tier empfindet den schmerz wie die menschen
die leute wo das organisieren gehören vor gerichte gestellt und zur rechenschaft gezogen ,wo sind die grünen was machen sie dagegen ??
tiertransporte dürfen maximal 50 km betragen ansonsten ist es tierquälerei
gebhard kübler amtzell
  Weitere Artikel zum Thema

 Australien startet neuen Artenschutzplan für Koalas und Co.

 Wolf oder Hund: Wer reißt mehr Schafe?

 Rekordeinnahmen für Schlachtrinder in Australien

  Kommentierte Artikel

 Studie widerlegt negativen Einfluss des Klimas auf Grundwasserneubildung

 Versucht die Bundesregierung das EU-Lieferkettengesetz abzuschwächen?

 Verdoppelt sich die Zahl der Windräder in Bayern?

 Haltungswechsel bei Aldi kommt schnell voran

 Klimaexperte will Bauen mit Holz voranbringen

 Landwirt in Marbach muss Rinder abgeben

 Tirols Bauern empört über Tourismus-Werbung mit Haferdrink

 Tierquälerei im Stall: Haftstrafen für Allgäuer Landwirte

 Aktuelle Auswertungen 2022: Nitratbelastung im Grundwasser immer noch vielerorts deutlich zu hoch

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen