Montag, 06.02.2023 | 17:58:01
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
16.08.2021 | 07:09 | Elektromobilität 

Kundenerlebnis rund um die Ladesäule als Geschäftsmodell?

München - Das Laden von Elektroautos könnte aus Sicht der Unternehmensberatung PwC mit attraktiven Angeboten und «Kundenerlebnissen» verknüpft und zu einem eigenen Geschäftssystem werden.

Ladestation für E-Auto
Bild vergrößern
Unternehmensberater empfehlen «Kundenerlebnis» rund um die Ladesäule. (c) proplanta
Autohersteller und Energieunternehmen müssten sich Gedanken über die halbstündige Ladezeit machen. Sinnvoll wäre «der Aufbau von City Hubs mit neuen Ideen rund um das Laden», sagte PwC-Branchenexperte Felix Kuhnert.

Das Tanken sei bei einem Benzin- oder Dieselauto im Durchschnitt in acht Minuten erledigt, samt Abfahrt zur Tankstelle und Bezahlen. Selbst an Schnellladesäulen dauere das bei E-Autos deutlich länger.

Deshalb könnte sich das Laden mit anderen Angeboten zusammen als neues Geschäftsmodell etablieren, «wenn es innovativ und aus Kundensicht gedacht wird», sagte Kuhnert. Das Aufladen am Zielort werde künftig wie Parken wahrgenommen werden.

Das Tempo beim Ausbau öffentlicher Ladesäulen müsse aber stark erhöht werden, um die CO2-Vorgaben der EU zu schaffen. Ein Knackpunkt sei, dass das Laden an der Straße heute für die Betreiber der Ladesäulen oft kaum rentabel sei. Für die Kunden sei das Aufladen bei verschiedenen Anbietern mit vielen verschiedenen Apps nicht immer einfach.

Spontanes Laden sei meist teurer. Sinnvoll wäre ein leistungsfähiger Standard, sagte der Deutschlandchef der Unternehmensberatung PwC Strategy&, Jörn Neuhausen. «Wir sehen aktuell starke Tendenzen, dass sich neben dem 400-Volt-Standard ab 2026 auch ein abwärtskompatibler 800-Volt-Standard im Premium- und Volumensegment durchsetzen könnte.»

Der bevorstehende Autogipfel biete die Möglichkeit, schnell den Durchbruch zu schaffen und die technischen Plattformen und Lösungen für ein einheitliches Netz zu etablieren, sagte Kuhnert.
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Einbruch bei Neuzulassungen von Elektroautos

 Ministerpräsident Weil sieht ausreichend Stromnetzstabilität für E-Autos

 Klimaschutzgesetz in Baden-Württemberg erhält grünes Licht

 K+S testet Elektrofahrzeuge unter Tage

 E-Autos dürften bei Energiekosten Vorteile behalten

  Kommentierte Artikel

 Wird das Mindesthaltbarkeitsdatum abgeschafft?

 Butterpreise geraten ins Rutschen

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?