Dienstag, 26.10.2021 | 20:23:58
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
08.11.2010 | 11:27 | Medizin-Splitter 

Hasenpesterkrankungen selten aber nicht ungefährlich

Karlsruhe/Hohenheim - Die im Volksmund als Hasenpest bekannte Erkrankung ist in Deutschland nicht häufig, doch immer wieder treten Fälle auf.

Feldhase
(c) Wolfgang Kruck - fotolia.com

So berichten Dr. Emanuela Capka vom Klinikum Chemnitz (Internist 2010, 51) von einem Fall, bei dem ein junger Bundeswehrsoldat an dieser Infektion erkrankte. Wegen der Halsschmerzen und hohem Fieber mit Lymphkontenschwellung wurde zunächst eine Mandelentzündung diagnostiziert. Erst die feingewebliche Untersuchung eines entnommenen Lymphknotens und Blutuntersuchungen führten zur richtigen Diagnose, einer Tularämie (medizinischer Begriff für die Hasenpest).

Im Oktober 2005 infizierten sich bei einer Treibjagd auf Hasen im Landkreis Darmstadt-Dieburg neun Jäger und Treiber mit Tularämie, von denen einer verstarb. Fast alle waren am Ausnehmen oder Abbalgen beteiligt. Sie hatten keine Krankheitszeichen an den Tieren festgestellt und doch waren diese infiziert.

Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin mitteilte wurde 2007 mit 21 Fällen eine Häufung von Tularämie beobachtet. Die meisten davon traten in Baden-Württemberg auf. So wird von einem Fall berichtet, wo sich im Landkreis Biberach gleichzeitig drei Personen beim Zerlegen eines von Jägern getöteten Feldhasen infizierten.

Aber auch durch Zecken und Stechmücken sind Übertragungen beschrieben. In einem Fall wurde ein 18 Monate altes Kind wahrscheinlich über eine Stechmücke angesteckt. Dieser Infektionsweg könnte nun auch in Deutschland (bisher nur aus Skandinavien bekannt) laut dem RKI, ein erhöhtes Risiko für größere Bevölkerungsgruppen darstellen.

Der Erreger der Krankheit ist ein Bakterium, das in erster Linie von infizierten Tieren auf den Menschen übertragen wird. In Europa wurde die Tularämie erstmals 1931 dokumentiert. Während des Zweiten Weltkriegs traten an der osteuropäischen Front Epidemien mit mehr als Hunderttausend Infektionen auf. Der ehemalige sowjetische Biowaffenforscher Ken Alibek vermutete, dass die Krankheiten die Folge eines Einsatzes mit Tularämieerregern, als biologische Waffen, waren. Ist die Diagnose gestellt, kann die Erkrankung in der Regel mit dem richtigen Antibiotikum geheilt werden.


Fazit
Die Hasenpest (Tularämie) ist bisher in Deutschland selten. Die Infektion mit dem bakteriellen Erreger erfolgt meist durch den Biss infizierter Tiere (z.B. Hasen) über einen Insektenstich oder durch infektiöses Tiermaterial. Damit sind bestimmte Berufsgruppen wie Jäger, Waldarbeiter und Landwirte besonders gefährdet. Da eine Infektion mit Tularämie-Erregern nicht immer zu sichtbaren Organveränderungen beim Tier führt, muss der Jäger beim Ausweiden und Zerlegen von Hasen und Kaninchen aus freier Wildbahn sauber und spritzfrei mit Handschuhen arbeiten, um einen Kontakt der Haut und Schleimhäute mit Blut und den Organen des Tieres zu vermeiden.

Verendete oder kranke erlegte Hasen und Kaninchen dürfen nicht aufgebrochen und nicht verfüttert werden. Sollte man beim Spaziergang über die Felder tote Tiere finden, ist eine Benachrichtigung der örtlichen Polizei anzuraten. Eine Therapie mit Antibiotika ist möglich. Wichtig dabei ist, den behandelnden Arzt auf einen eventuellen Kontakt mit vorgenannten Infektionsquellen aufmerksam zu machen. (Hr)



Sie haben Fragen zum Artikel oder zum Thema? Dann nutzen Sie die Kommentarfunktion.

Gerne steht Ihnen Herr Dr. med. H. Rüdinger, Facharzt für Allgemeinmedizin-Sportmedizin, Rede und Antwort.


Dr. med. Heimfried Rüdinger

Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Ausstiegsprämie für Schweinehalter: Was soll sie bringen?

Kohlendioxid in der Atmosphäre: Neuer Rekordwert erreicht?

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt