Freitag, 30.07.2021 | 05:37:12
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
19.06.2021 | 04:32 | Beutezug in Zuchtteichen 
 1

Abschuss von Ottern gefordert

Oberschleißheim - Weil immer mehr Fischotter in Zuchtteichen in Bayern auf Beutezug gehen, fordert der Landesfischereiverband den Abschuss einzelner Marder.

Fischzucht
Nach Beutezügen: Fischereiverband fordert Abschuss von Ottern. (c) proplanta

Viele Fischzuchten seien durch die Angriffe in ihrer Existenz bedroht, teilte der Verband am Freitag mit. Zudem könnten dadurch Laichfische getötet werden, die eigentlich Grundlage für die Zucht der kommenden Jahre seien, sagte Albert Göttle, Präsident des Landesfischereiverbands Bayern.

Der Verband argumentiert, dass eine Eindämmung des Marders zur Vielfalt in Gewässern beitragen könne. Stark gefährdete Fischbestände von Huchen, Nasen oder Äschen drohten durch die Beutejagd regional zusammenzubrechen, sagte Verbandssprecher Thomas Funke am Freitag. Die Fischotter haben dem Verband zufolge im Freistaat 2019 einen Schaden in Höhe von 1,1 Millionen Euro verursacht.

In der vergangenen Woche waren demnach in einem Zuchtteich im oberbayerischen Neufahrn mehr als Tausend Bachforellen getötet worden. 54 Fische seien durch Bisse gestorben, der Rest dem Stress jener Jagd erlegen, sagte er. Die Fische sollten eigentlich ausgewildert werden, um Bestände gefährdeter Fischarten zu stärken.

Der Vorfall zeige, dass sich die Angriffe nun nicht mehr nur auf Ostbayern beschränkten, sondern auch weiter westlich ein Problem darstellten. Züchter aus Südbayern meldeten zudem ähnliche Vorfälle, ein Monitoring aber fehle.

Der Fischotter wird in Deutschland besonders geschützt, weil er in der Vergangenheit nahezu ausgerottet war. Wegen der Jagd aber sollten in einem Pilotprojekt in der Oberpfalz probeweise Otter abgeschossen werden. Dagegen hatte unter anderem der Bund Naturschutz geklagt, das Projekt liegt auf Eis.

Absperrungen gegen die Marder seien nur bedingt hilfreich, sagte Funke. Nur massive Elektrozäune hielten das Tier ab, seien aber für viele Züchter zu teuer und dürften aus Naturschutzgründen nicht überall gebaut werden.
dpa/lby
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
A. Fischer schrieb am 19.06.2021 10:18 Uhrzustimmen(6) widersprechen(0)
Wird die Natur die Anzahl der Otter selbst regeln?
Ich denke nicht, aber der Autoverkehr ist ja der größte Prädator des Otters.
Wenn die Millionen leisen E -Autos auf der Straße sind, könnte sich die Anzahl der im Straßenverkehr verstorbenen Otter noch erhöhen.

Aber in Niedersachsen gibt es sehr gute Erfahrungen um Fischteiche zu schützen. Auch werden solche Maßnahmen gefördert.
Natürlich nicht, wenn es sich um einen Goldfischteich handelt.
https://weidezaun-bau.de/otterschutzzaun/
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen zu diesem Thema.
M e r k b l a t t
Empfehlungen zur Einzäunung von
Fischhaltungsanlagen zum Schutz gegen Fischotter
https://www.lwk-niedersachsen.de/download.cfm/file/24047.html

Aber auch in Bayern gibt es einen Fischottermanagerplan, seit 2013.
"8.1.3.1. Europäischer Fischereifonds (EFF)
Momentan werden Zäune, Netze und andere Einrichtungen zum Abhalten von
fischfressenden Tieren durch den Europäischen Fischereifonds EFF (Nachfolger des
FIAF) gefördert. Dies gilt aber nur für Erwerbsteichwirtschaften mit einer
Mindestgröße von 1 ha oder 500 kg Fischerzeugung oder 1500 € Erzeugungswert
pro Jahr. Der Fördersatz liegt bei bis zu 40 % der förderfähigen
Gesamtinvestitionssumme. Es gibt eine Bagatellgrenze von 3000 €. Sammelanträge
sind bei der zuständigen Teichgenossenschaft einzureichen"
https://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/service/dateien/fischottermanagementplan_bayern_bf.pdf

Der Stand 2021?
Fragen sie ihren Abgeordneten/in

In diesem Zusammenhang sollte das unsinnige Verbot maßiger
Fische zurück zu setzen überdacht werden,
im Bereich der Angelei.
Es sind häufig die Laichfische, die wegen solch einen Unsinn nicht mehr an der Vermehrung der Art teilnehmen können.

Das sollte BUNDESEINHEITLICH geschehen!
Man schaue sich diesen Flickenteppich an, der regelmäßig zu Verurteilungen bei Gericht führt.
Der Jurist und Angler Benjamin Ferger hat sich des Themas Catch & Release angenommen und liefert einen wichtigen Beitrag für praxisgerechte Lösungen vor Ort.
https://fischundfang.de/neues-zum-catch-release/

Die Sendung Quer hatte das Thema auch gerade in der Sendung.
7 Minuten
https://www.br.de/mediathek/video/angel-streit-empoerung-ueber-catch-and-release-trend-av:60cbd52c3658640007e839ac
  Weitere Artikel zum Thema

Brandenburgs Fischbestände bisher stabil

EU und Großbritannien: Einigung auf Fangbeschränkungen für Fisch

  Kommentierte Artikel

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Fast die Hälfte der globalen Lebensmittelverluste fällt in der Landwirtschaft an

Vegane Ernährung - ein Luxusproblem

Natürliche Randstreifen an Gewässern steigern Insektenzahl erheblich

Gute Getreideernte in Schleswig-Holstein erwartet

Söder fordert bundesweite Solar-Pflicht für Neubauten

Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte steigen deutlich

Kaum Harzer Käse aus dem Harz?

Hemmt Bürokratie Umstellung auf Öko-Landwirtschaft?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt