Donnerstag, 28.10.2021 | 03:15:32
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
17.07.2017 | 11:09 | Jungaale ausgewildert 

Aal-Bestand im Rhein stark rückläufig

Ginsheim-Gustavsburg / Mainz - Wegen stark gesunkener Bestände sind im Rhein rund 50.000 junge Aale ausgesetzt worden.

Aale
In Hessen werden mal wieder Zehntausende Jungaale im Rhein ausgewildert. Ist es ein hoffnungsloser Versuch oder doch einer von vielen kleinen Schritten zur Rettung einer Art? (c) proplanta

Ehrenamtliche Helfer aus Angelvereinen waren dafür in Hessen auf einer Strecke von etwa 107 Kilometern tätig, wie das Regierungspräsidium in Darmstadt mitteilte.

Die jungen Aale sind etwa 20 Zentimeter lang und neun bis elf Gramm schwer. Die Tiere werden nach Angaben der Behörde voraussichtlich fünf bis 20 Jahre im Rhein leben, bevor sie durch den Atlantik bis in die Karibik wandern, um sich fortzupflanzen.

Die Aalbestände im Rhein sind in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch gesunken. Der einst reichlich im Strom vorkommende Fisch ist vom Aussterben bedroht. Das hat ganz unterschiedliche Gründe, wie Experte Lothar Kroll vom Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz in Mainz erklärte. Die Ursachen liegen teils Tausende Kilometer entfernt.

Vermutlich liege der Rückgang an einer in Zyklen vorkommenden Pendelbewegung des Golfstroms im Atlantik. Wenn der Strom eher Richtung Island und Grönland pendele, kämen weniger Aale nach Europa. Zuletzt sei der Abwärtstrend zumindest gestoppt worden, allerdings auf niedrigem Niveau.

Geboren wird der Europäische Aal (Anguilla anguilla) in der Sargassosee im Atlantik, östlich von Florida, wie Kroll erklärte. Dort beginnt ein langer Weg, getrieben von Strömungen landen Aale an europäischen Küsten und wandern flussaufwärts - etwa ins Rheinsystem. Erst im Juni hatten Forscher vermeldet, dass sich Babyaale in Küstennähe am Erdmagnetfeld und am Rhythmus der Gezeiten orientieren.

Seit rund einem Vierteljahrhundert sinkt die Zahl der in Europa ankommenden Jungtiere - Glasaale genannt - stetig. «Es ist dramatisch», sagte Kroll. Es kämen nur noch wenige Prozent an im Vergleich zur Zeit vor 1980.

Laut Regierungspräsidium Darmstadt gibt es seit den 1970ern einen europaweiten, enormen Bestandsrückgang. 2007 trat wegen des Aal-Schwunds eine EU-Verordnung in Kraft. Sie verpflichtete die Länder unter anderem, Aalmanagement-Pläne aufzustellen mit Maßnahmen zur Erhaltung der Art. Solche Aktionen wie die jetzige in Hessen seien teuer, sagte Kroll.

Die Fische müssten von nur noch wenigen Betrieben etwa in Frankreich und Großbritannien gekauft werden. Diese fingen kleine Aale und päppelten sie in Aquakulturen auf, bis sie Bleistiftgröße erreicht hätten und verkauft würden. Weil es so wenige Jungaale gebe, seien die Preise hoch. Eine solche Aktion könne mehrere Zehntausend Euro kosten. «Außerdem muss man sich fragen, ob 50.000 Stück den Niedergang aufhalten können.»

Kroll zufolge machen dem Aal neben dem pendelnden Golfstrom noch andere Faktoren zu schaffen. Wegen ihrer durchschnittlichen Länge von 70 bis 90 Zentimetern sind die Tiere besonders anfällig für Turbinen von Wasserkraftanlagen. Außerdem setze ihnen ein aus China eingewanderter Parasit namens Blasenwurm zu. Der setze sich in die Blase, vermutlich funktioniere dann der Druckausgleich im Körper nicht mehr richtig.

Und der Aal sei mit seinem hohen Fettgehalt empfindlich für Schadstoffe im Wasser. Zu Beginn der Laichwanderung sei ein Drittel der Körpermasse Fett, sagte Kroll. «So etwas kennt man von keinem anderen Fisch.» Das mache allerdings fettlösliche Schadstoffe zu einem großen Problem für Aale, beispielsweise PCB oder Dioxine. Diese Schadstoffe lagerten sich im Fett an und würden nicht abgebaut.
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Ausstiegsprämie für Schweinehalter: Was soll sie bringen?

Kohlendioxid in der Atmosphäre: Neuer Rekordwert erreicht?

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt