Freitag, 21.01.2022 | 09:43:21
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
11.09.2014 | 00:05 | Naturkatastrophe 

Warum der Monsun zur Todesfalle wird

Islamabad/Neu Delhi - Großflächige Überschwemmungen in Indien und Pakistan, Erdrutsche in Nepal, Fluten in Bangladesch: Die Schreckensnachrichten aus Südasien reißen nicht ab. Das sei alles kein Zufall, meinen Umweltschützer.

Monsunregen
(c) proplanta
Unaufhörlich bahnen sich die braunen Fluten in Pakistan gerade ihren Weg, verschlingen Ziegelhäuser, zerstören Baumwoll- und Reisfelder, kappen Brücken. In Indien gleicht die Millionenstadt Srinagar seit Tagen einem See, aus dem nur noch die Dächer herausragen.

Hunderttausende sind auf der Flucht. Sie steigen in wackelige Boote, hangeln an Seilen über reißende Flüsse oder werden von Armee-Helikoptern gerettet. Mindestens 350 Menschen allerdings schafften es nicht.

«Solche Wolkenbrüche sind in den Monsun-Ländern Südasiens natürlich nicht Ungewöhnliches. Aber sie sind in jüngster Zeit unregelmäßiger und heftiger geworden», sagt der indische Umweltaktivist Ravi Agarwal.

Wissenschaftler machen dafür den Klimawandel verantwortlich: Die globale Erwärmung führt dazu, dass es immer weniger leichte Regenfälle auf dem indischen Subkontinent gebe, fand B.N. Goswami vom Indischen Institut für Tropische Meteorologie anhand von Regendaten von 1950 bis 2000 heraus. Dafür habe sich die Menge an Starkregen verdoppelt.

Hinzu kommt, dass einst weiträumige Flussebenen verschwinden. «Die Menschen bauen Häuser und Läden, wo früher Wasserwege waren», sagte Pakistans Wasser- und Energieminister Khawaja Asif der Nachrichtenagentur dpa. Und gibt zu, dass politisch einflussreiche Menschen bei der illegalen Landnahme beteiligt waren. Einst gab es laut Asif in seinem Land mehr als 200 Wasserwege vom Himalaya bis zum Indischen Ozean. Nun seien es weniger als 20.

Auch in den anderen Ländern entstehen Häuser und Hütten oft direkt am Flussufer oder in Waldschneisen. Mit katastrophalen Folgen: Bei einem Erdrutsch im Zentrum Indiens Ende Juli kamen etwa 200 Menschen ums Leben. In Nepal rutschte nur wenige Tage später ein ganzer Hang ins Tal und tötete mehr als 250 Menschen. Im vergangenen Jahr starben in Uttarakhand in Indien 5.700 Menschen. 2010 hatte eine Jahrhundertflut in Pakistan mehr als 18 Millionen vertrieben. Und 2004 stand die Hauptstadt Bangladeschs wochenlang unter Wasser.

Die Bevölkerung aller südasiatischen Länder wächst. Dadurch explodieren nicht nur die Millionenstädte an den Küsten. Auch an den Oberläufen zweigten die vielen Menschen das Flusswasser zur Bewässerung der Felder und zur Energieerzeugung ab, erklärt Mohammad Monowar Hossain, Geschäftsführer des Instituts für Wassermodelle in Bangladesch. An den Unterläufen wird begradigt und eingeengt. «Wenn es dann in den Bergen richtig regnet, können die Flüsse das nicht mehr abführen und sie treten über die Ufer.»

Da der Klimawandel wohl nicht mehr aufzuhalten sei, dürften solche plötzlichen, intensiven Regenfälle weiter zunehmen, sagt Bhushan Tuladhar, Chef der Umweltabteilung der Lokalregierung in Kathmandu in Nepal. «Der Himalaya ist ein sehr junges und damit fragiles Gebirge, somit wird der Starkregen immer neue Verwüstung anrichten.» Diese Befürchtung hat auch Sunita Narain, Geschäftsführerin beim Zentrum für Wissenschaft und Umwelt (CSE) in Neu Delhi. Riesige Hangabrutsche und unberechenbare Flüsse könnten bald an der Tagesordnung sein.

«Gegen die Gefahren selbst können wir nichts tun, also müssen wir die Menschen vorbereiten», meint Gaurav Ray vom Roten Kreuz Südasien. Dazu gehörten Frühwarnsysteme, gutes Katastrophenmanagement, ausreichend Vorräte an Hilfsgütern. Im indischen Jammu und Kaschmir allerdings kommen Wasser und Essen für die Notleidenden derzeit oft erst nach Tagen durch.

Kein Wunder, meint der lokale Regierungschef Omar Abdullah in einem Interview mit dem Sender Doordarshan. Es seien ja auch die schlimmsten Überflutungen seit mehr als 100 Jahren. Chandra Bhushan, Klimawandelteam-Chef beim CSE ist sich sicher: «Wenn wir nichts unternehmen, werden wir sowas wie in Kaschmir bald jedes Jahr haben.» (dpa)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Indien öffnet seinen Markt für amerikanisches Schweinefleisch

Taifun Rai stürzt Philippinen in Chaos und Trauer

Rückversicherer sieht 2021 als eins der teuersten Naturkatastrophenjahre

Protestierende Bauern in Indien kündigen Rückkehr zu Höfen an

Indisches Parlament setzt umstrittene Agrarreform außer Kraft

  Kommentierte Artikel

Ministerin Lemke stimmt Bauern auf Kurswechsel in deutscher Agrarpolitik ein

Tempolimit: Für Wissing ein ganz kleines Thema?

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Farbstoff Titandioxid künftig im Essen verboten

Bauern sollen weniger Gift auf Felder spritzen

Sind die EU-Pläne für grünes Atom-Label überhaupt haltbar?

Humus als CO2-Speicher erhalten!

Demonstration zur Agrarpolitik: Protest fällt Corona-bedingt kleiner aus

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt