Donnerstag, 29.07.2021 | 02:25:53
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
10.01.2020 | 15:45 | Global Forum for Food and Agriculture 

Das GFFA 2020: Vom internationalen Agrarhandel bis zum Kredit für digitale Landtechnik

Stuttgart - Vom 16. - 18. Januar 2020 findet in Berlin das 12. Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) statt.

GFFA 2020
Bild vergrößern
(c) MR.LIGHTMAN - fotolia.com

Unter dem Motto „Nahrung für alle! Handel für eine sichere, vielfältige und nachhaltige Ernährung.“ werden auch dieses Jahr wieder Besucher aus der ganzen Welt erwartet. Auf insgesamt 16 Fachpodien regen Vortragsredner aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft zu einem intensiven, fachlichen Austausch an. Die thematisierten Bereiche gliedern sich dabei hauptsächlich in zwei übergeordnete Fragestellungen.

Wie können genügend Nahrungsmittel produziert werden?

Die Weltbevölkerung wächst rasant an und wird laut einer Schätzung der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bis zum Jahr 2050 zehn Milliarden Menschen betragen. Diese Menschen müssen ernährt werden, was Landwirtschaftsbetriebe weltweit vor die Herausforderung stellt, ihre Produktivität weiter zu steigern und dabei gleichzeitig immer nachhaltiger zu agieren. Denn in Zeiten des Klimawandels ist es wichtig, dass jeder Bereich seinen Beitrag leistet und möglichst umwelt- sowie ressourcenschonend wirtschaftet.

Technologische Fortschritte sind schon lange Zeit der größte Treiber für Produktivitätssteigerungen in der Landwirtschaft, weshalb die voranschreitende Digitalisierung vor allem für diesen Sektor und damit für die Ernährung der Welt eine entscheidende Rolle einnimmt. So werden in Zukunft nicht nur Investitionen in neue Landtechnik-Maschinen, sondern vor allem auch in datenintensive digitale Technologie-Anwendungen einen weiteren Produktivitätszuwachs möglich machen.

Auch wenn diese Technologien immer günstiger werden, ist es vor allem durch die anhaltende Niedrigzinsphase für viele Betriebe attraktiv, diese Innovationen durch einen Kredit zu finanzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen können hierfür sogar spezielle Innovationskredit-Programme genutzt werden, durch welche die Zinslast sogar noch weiter gesenkt werden kann. Zum Beispiel die KfW oder länderspezifische Förderbanken bieten derartige Programme an.

Wie kann eine faire Verteilung der Nahrungsmittel zur internationalen Ernährungssicherheit beitragen?

Neben der Produktion von genügend Nahrungsmitteln, muss die Weltgemeinschaft zudem für eine sichere und faire Verteilung sorgen. Vor allem die aktuellen nationalistischen Trends in Verbindung mit einem wirtschaftlichen Protektionismus führen zu Herausforderungen auf dieser Ebene, welche nur durch einen offenen Austausch auf allen Ebenen gemeistert werden kann. Am Ende muss es das Ziel sein, auch mit steigenden Bevölkerungszahlen die Sicherung der Welternährung voranzutreiben, um menschliches Elend sowie politische und wirtschaftliche Krisen zu verhindern.

Ein effizient abgestimmter, internationaler Agrarhandel kann neben einem regionalen Nahrungsausgleich jedoch noch viel mehr erreichen. So wird eine gesunde und ausgewogene Ernährung auf lange Sicht nur durch ein breites Nahrungsmittelangebot ermöglicht. Zudem rücken auch Lebensmittelverluste immer mehr in den Fokus der Politik und Wirtschaft.

Gerade im Zeichen des Bevölkerungswachstums und der Klimakrise müssen Wege gefunden werden, derartige Verluste weiter zu minimieren. Auswahl an Fachpodien, die sich beim GFFA 2020 mit diesen Herausforderungen befassen Die dargelegten Zusammenhänge und Herausforderungen werden in insgesamt 16 Fachpodien an zwei Tagen behandelt, nachfolgend eine Auswahl:

Donnerstag, 16.01.2020, 16:00 - 17:30 Uhr

- Globalisierung im Wandel: Handel in Zeiten von Klimawandel, neuem Protektionismus und wirtschaftlicher Unsicherheit

- Lebensmittelabfälle neu gedacht: für integrative Lieferketten im Agrarhandel

Freitag, 17.01.2020, 09:30 - 11:00 Uhr Freitag

- Erfolgreich Ernährungssicherheit in globalen Lieferketten adressieren: Der Food Security Standard Lateinamerika – Lebensmittelsicherung und Nachhaltigkeit

- Lateinamerikas Beitrag zur Lebensmittelsicherung und Wege zu mehr Nachhaltigkeit Digitale Beschleunigung der Transformation von Landwirtschaft und Ernährung Menschenwürdige Arbeit in landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten

Freitag, 17.01.2020, 09:30 - 11:00 Uhr Freitag

- Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung und Gerechtigkeit

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat es sich zum Ziel gesetzt, mit dem Forum vor allem die Bedeutung des Agrarhandels in das öffentliche Bewusstsein zu rücken, um auf diese Weise aktuelle Herausforderungen konstruktiv zu diskutieren und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Alle Podien samt ausführlichen Beschreibungen sowie weiterführende Informationen zu dem GFFA 2020 finden sich auf der offiziellen Veranstaltungs-Homepage.
Pd
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

BayWa wird nach Gewinnsprung optimistischer für 2021

EU-Agrarhandel im ersten Quartal geschrumpft

Agraraußenhandel der EU zum Jahresauftakt schwächer als 2020

Österreich erstmals mit positiver Außenhandelsbilanz bei Agrargütern

BayWa schafft im ersten Quartal Sprung in die Gewinnzone

  Kommentierte Artikel

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Fast die Hälfte der globalen Lebensmittelverluste fällt in der Landwirtschaft an

Vegane Ernährung - ein Luxusproblem

Natürliche Randstreifen an Gewässern steigern Insektenzahl erheblich

Gute Getreideernte in Schleswig-Holstein erwartet

Söder fordert bundesweite Solar-Pflicht für Neubauten

Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte steigen deutlich

Kaum Harzer Käse aus dem Harz?

Hemmt Bürokratie Umstellung auf Öko-Landwirtschaft?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt