SELECT * FROM proplanta_p_suchfilter where id='1140008702' and olliid='' and (length(sessionid)<10 or sessionid is null) and aktiv=0 Deutlich mehr Rauschtrinker in Niedersachsen - Liegt es an Corona? | proplanta.de
Dienstag, 19.10.2021 | 12:06:30
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
20.12.2020 | 00:03 | Übermäßiger Alkoholkonsum 

Deutlich mehr Rauschtrinker in Niedersachsen - Liegt es an Corona?

Hannover - In keinem anderen westlichen Bundesland ist die Zahl der schweren Trinker so stark gestiegen wie in Niedersachsen.

Rauschtrinken Niedersachsen
Mal ein Bier oder ein Glas Rotwein, was macht das schon - das dürften viele denken. Aber die Grenzen zum gesundheitlich bedenklichen Konsum sind schnell erreicht. Eine Gefahr sieht die KKH Kaufmännische Krankenkasse in der Corona-Krise. Und in der Weihnachtszeit. (c) proplanta

Im vergangenen Jahr seien dem Land um 47,7 Prozent mehr Menschen wegen Abhängigkeit, Entzugserscheinungen, eines akuten Rausches oder psychischer Probleme wegen Alkohol behandelt worden als zehn Jahre zuvor, teilte die KKH Kaufmännische Krankenkasse am Mittwoch in Hannover mit. Den größten Anstieg bei den sogenannten Rauschtrinkern registrierte die Krankenkasse in dem Zeitraum mit 68,2 Prozent in Sachsen-Anhalt, das geringste Plus von 18 Prozent in Hamburg.
Bundesweit liegt der Anstieg bei durchschnittlich rund 37 Prozent.

Basis der Untersuchung sind den Angaben zufolge die anonymisierten Daten von rund 1,7 Millionen KKH-Versicherten. In ganz Deutschland wurde demnach zuletzt rund 28.000 KKH-Versicherten ein exzessiver Alkoholkonsum bescheinigt - hochgerechnet auf die gesamte Bevölkerung sind das 1,3 Millionen Menschen. In Niedersachsen dürften damit etwa 136.000 Frauen und Männer betroffen sein. Die Dunkelziffer liegt laut KKH allerdings weitaus höher, denn die Krankenkassendaten erfassen nur ärztlich diagnostizierte Fälle.

In der Corona-Krise habe sich die Lage noch einmal zugespitzt, warnte die Krankenkasse. Eine von der KKH beauftragte Forsa-Umfrage habe bereits gezeigt, dass fast ein Viertel der regelmäßigen Alkoholkonsumenten seit der Pandemie häufiger zur Flasche greift. Auch in der Weihnachtszeit und zu Silvester steige der Alkoholkonsum für gewöhnlich an. Ex-Süchtige hätten zudem ein größeres Risiko von Rückfällen in der Weihnachtszeit, aber auch in Krisenzeiten.

Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung seien für gesunde Frauen bereits mehr als 0,3 Liter Bier und für gesunde Männer mehr als 0,6 Liter Bier pro Tag gesundheitlich riskant, warnte die Krankenkasse. Gesundheitsschädlicher Alkoholkonsum gelte als Mitverursacher von Krankheiten wie Bluthochdruck, Leberzirrhose und Krebs. Das Robert Koch-Institut spreche von Rauschtrinken, wenn Betroffene mindestens einmal im Monat sechs oder mehr alkoholische Getränke etwa bei einer Feier konsumieren.

Laut Suchthilfestatistik der niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen suchten im vergangenen Jahr rund 50.000 Menschen in den Beratungsstellen im Land Rat und Hilfe. Mehrheitlich wurden Männer beraten, ihr Anteil lag bei 69 Prozent. Ursache war vor allem die Abhängigkeit von Alkohol (47 Prozent), gefolgt von Cannabinoiden (19 Prozent), Opioiden (15 Prozent) und Glücksspiel (6 Prozent). Die Zahl der Ratsuchenden in den Beratungsstellen sei im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.
dpa/lni
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Wieder deutliche Verschlechterung der Stimmungslage in der Landwirtschaft

Über 800 Millionen Hungernde weltweit

Was bremst den Wirtschaftsaufschwung?

Erste märkische Weihnachtsbäume werden geschlagen

Städte in Niedersachsen planen 2021 mit Weihnachtsmärkten

  Kommentierte Artikel

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt