Sonntag, 17.10.2021 | 00:36:06
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
07.04.2011 | 02:57 | Lebensmittelsicherheit  

EFSA bewertet Sicherheit von Lebensmittelbestrahlung

Parma - Sachverständige der EFSA haben die wissenschaftlichen Empfehlungen zur Sicherheit der Bestrahlung von Lebensmitteln - einem Verfahren zur Zerstörung von Bakterien, die Lebensmittelvergiftungen verursachen - aktualisiert.

Lebensmittel
(c) proplanta

Im Rahmen ihrer umfassenden Beratung für politische Entscheidungsträger der EU befasste sich das BIOHAZ-Gremium[1] der EFSA mit der Wirksamkeit und mikrobiologischen Sicherheit des Verfahrens, während das CEF-Gremium[2] der EFSA mögliche Risiken untersuchte, die sich aus der Entstehung verschiedener chemischer Stoffe infolge der Lebensmittelbestrahlung ergeben können.

Die Sachverständigen der EFSA kommen zu dem Schluss, dass mit der Lebensmittelbestrahlung keine mikrobiologischen Risiken für Verbraucher verbunden sind. Die Praxis der Bestrahlung sollte jedoch trotz ihrer Wirksamkeit als lediglich eines von mehreren Verfahren zur Reduzierung von Pathogenen in Lebensmitteln angesehen werden. Den wissenschaftlichen Experten zufolge sollte die Bestrahlung Teil eines integrierten Programms für Lebensmittelsicherheits-Management zum Schutz der Verbraucher sein, das auch gute landwirtschaftliche, Herstellungs- und Hygiene-Praktiken umfasst.

Die Sachverständigen führen aus, dass die Mehrzahl der Stoffe, die sich bei der Bestrahlung in Lebensmitteln bilden, auch während anderer bei der Lebensmittelverarbeitung eingesetzter Verfahren entstehen, und zwar in vergleichbaren Konzentrationen wie etwa durch die Hitzebehandlung von Lebensmitteln.

Die Sachverständigen stellen ferner fest, dass gegenwärtig nur eine sehr begrenzte Menge der in Europa konsumierten Lebensmittel bestrahlt wird. Die einzigen neueren Hinweise auf mögliche Gesundheitsbeeinträchtigungen infolge von Lebensmittelbestrahlung betreffen einige jüngere Studien über neurologische Störungen bei Katzen, die ausschließlich mit Tierfutter gefüttert wurden, das in extrem hohen Dosen bestrahlt worden war. Diese Auswirkungen wurden ausschließlich bei Katzen festgestellt. In den betreffenden Studien wird jedoch weder auf die Ursachen noch die Mechanismen eingegangen, die die Entwicklung der beobachteten neurologischen Störungen erklären könnten. Um die mögliche Relevanz dieser Studien für die menschliche Gesundheit bewerten zu können, wären weitere Untersuchungen erforderlich.

Die Gremien empfehlen, dass Entscheidungen über Lebensmittel, die bestrahlt werden dürfen, sowie über die zu verwendenden Dosen[3] nicht wie bisher nur auf Grundlage vorgegebener Lebensmittelkategorien getroffen werden sollten, sondern auch abhängig von Faktoren wie: den betroffenen Bakterien, dem Grad der erforderlichen Bakterienreduktion, ob es sich um frische, tiefgekühlte oder getrocknete Lebensmittel handelt sowie dem Fett- bzw. Eiweißgehalt der Lebensmittel. Darüber hinaus, so die Sachverständigen, solle bei diesen Entscheidungen auch die Vielfalt von Lebensmittelerzeugnissen berücksichtigt werden, die dem Verbraucher heutzutage zur Verfügung stehe, wie zum Beispiel Fertigmahlzeiten.


Was ist Lebensmittelbestrahlung?

Bei der Bestrahlung von Lebensmitteln handelt es sich um ein Verfahren, das zur Abtötung von Bakterien, die Lebensmittelvergiftungen wie Salmonellen- oder Campylobacter-Infektionen verursachen, eingesetzt werden kann. Es kann auch das Reifen von Obst hinauszögern und dazu beitragen, Gemüse wie Kartoffeln und Zwiebeln am Keimen zu hindern. In der EU müssen alle Lebensmittel oder Lebensmittelzutaten, die bestrahlt wurden, als „bestrahlt“ oder „mit ionisierenden Strahlen behandelt“ gekennzeichnet sein, um den Verbrauchern eine fundierte Ernährungsentscheidung zu ermöglichen.

Bestrahlte Lebensmittel sollten nicht mit Lebensmitteln verwechselt werden, die infolge nuklearer Zwischenfälle möglicherweise radioaktiv belastet wurden. Die Bestrahlung von Lebensmitteln macht sie nicht radioaktiv. (efsa)

________________________________________________

[1] Das BIOHAZ-Gremium befasst sich mit Fragen zu biologischen Gefahren im Zusammenhang mit der Lebensmittelsicherheit sowie durch Lebensmittel verursachten Krankheiten.

[2] Das CEF-Gremium ist zuständig für Fragen der Verwendungssicherheit von Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, Enzymen, Aromastoffen und Verarbeitungshilfsstoffen sowie für Fragen, die die Sicherheit von Verfahren betreffen.

[3] Die in der EU zur Bestrahlung zugelassenen Lebensmittel und Lebensmittelzutaten sind in der Richtlinie 1999/3/EG aufgeführt. Bislang enthält diese Liste nur eine einzige Lebensmittelkategorie: getrocknete aromatische Kräuter und Gewürze. Mitgliedstaaten können auf nationaler Ebene die Bestrahlung von Lebensmitteln und Lebensmittelzutaten genehmigen, für die der frühere Wissenschaftliche Lebensmittelausschuss der Europäischen Kommission (SCF) in den Jahren 1986, 1992 und 1998 eine befürwortende Stellungnahme abgegeben hat. Hierzu gehören Obst, Gemüse, Zerealien, Fisch, Schalentiere, Frischfleisch und Geflügel.
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt