Samstag, 18.09.2021 | 09:40:09
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
25.07.2021 | 04:51 | Ernte 2021 

Mähdrescher regional durch Regen ausgebremst

Berlin - Die Wintergerstenernte in Deutschland ist in der vergangenen Woche regional „enorm unterschiedlich“ vorangekommen.

Getreideernte 2021
DBV erwartet in seinem ersten Erntebericht aber weiterhin ein Gerstenaufkommen von 9,3 Millionen Tonnen - Auch die bislang prognostizierte gesamte Getreideernte von 45,4 Millionen Tonnen dürfte erreicht werden - Landvolk Niedersachsen berichtet von „zufriedenstellenden“ Gerstenerträgen - Qualität aber oft problematisch - HBV: Roggen und Triticale in Hessen kurz vor der Druschreife - Weizenernte schon im Gange. (c) proplanta

Wie der Deutsche Bauernverband (DBV) in Berlin am Donnerstag (22.7.) in seinem ersten Erntebericht mitteilte, war zu diesem Zeitpunkt von den insgesamt rund 1,25 Mio ha Wintergerste noch fast die Hälfte zu dreschen.

Während die Gerste in Mecklenburg-Vorpommern annähernd komplett geerntet sei, stünden in Bayern und Sachsen noch mehr als 90 % auf dem Halm. Die Ursache für den zögerlichen Druschfortschritt sei hauptsächlich der Regen. DBV-Präsident Joachim Rukwied erklärte, dass die Ernte wegen der zuletzt sehr wechselhaften Witterung vielerorts immer wieder habe unterbrochen werden müssen.

Nach Verbandsangaben bewegten sich die bisher gemeldeten Erträge bei der Wintergerste größtenteils in einer Spanne von 6,5 t/ha bis 8,5 t/ha und damit in dem vor der Ernte prognostizierten Bereich. Es sei davon auszugehen, dass das in der Vorernteschätzung genannte Gesamtaufkommen von 9,3 Mio t Gerste erreicht werde; damit würde die Vorjahresmenge um 600.000 t übertroffen.

Totalausfälle in Überflutungsgebieten wahrscheinlich



Dem DBV zufolge wurden die anderen Getreidearten bis zum Donnerstag voriger Woche nur in sehr kleinen Umfängen geerntet, so dass die betreffenden Zahlen noch nicht allzu aussagekräftig sind. Die wenigen vorliegenden Meldungen deuteten allerdings darauf hin, dass auch die für Getreide insgesamt erwartete Erntemenge von 45,4 Mio t erreicht werden könne, nach 42,3 Mio t im Vorjahr.

Der DBV-Erntebericht basiert auf Umfragen unter den 18 Landesbauernverbänden über die tatsächlich geernteten Mengen. Indes schätzten die Berliner Fachleute die Lage bei den Futterbaubetrieben „vorsichtig positiv“ ein, weil die Witterung dem Mais und dem Grünland „entgegenkomme“. Ob die durch das kalte Frühjahr verursachten Rückstände bei der Entwicklung der Kulturen dadurch noch aufgeholt werden könnten, sei aber noch unsicher.

Wie der Bauernverband mit Blick auf die von Überflutungen betroffenen Gebiete berichtete, lagen noch keine genauen Angaben über das Ausmaß der Schäden vor. Es sei jedoch davon auszugehen, dass es dort auf vielen Flächen zu Totalausfällen bei der Ernte kommen werde.

Raps in Niedersachsen „gut abgereift“



Unterdessen berichtete auch das Landvolk Niedersachsen in Hannover, dass die Gerstenernte noch andauere. Laut dem Vorsitzenden des Landvolk Hildesheim, Konrad Westphale, muss es mindestens ein bis zwei Tage trocken sein, damit man aufs Feld kann. „Deshalb steht bei uns in der Region noch die Hälfte der Gerste auf dem Feld“, so der Vorsitzende Anfang dieser Woche.

Erste Berichte zeigten zwar, dass die Erträge bei der Gerste zufriedenstellend seien. Für Ernüchterung sorgten aber die Qualitätsmeldungen; vielerorts würden leichte Hektolitergewichte bemängelt. Das könnte bedeuten, dass die Qualitäten nicht an die Werte der Vorjahre heranreichten. Derweil sei der Raps zwar „gut abgereift“, aber die Ernte werde wohl erst in ein bis zwei Wochen starten, prognostizierte Westphale.

Vielerorts Lagergetreide in Hessen



Nach Angaben des Präsidenten des Hessischen Bauernverbandes (HBV), Karsten Schmal, war die Gerstenernte am Dienstag (20.7.) in dem Bundesland bis auf die höhergelegenen Mittelgebirgslagen in vollem Gange. Im Hessischen Ried war die Kampagne Schmal zufolge sogar schon weitgehend abgeschlossen.

„Bei weiterhin trockenem und sonnigem Wetter wird der Roggen und die Triticale in den nächsten Tagen druschreif“, so Schmal. Außerdem habe in Süd- und Mittelhessen die Ernte des Winterweizens begonnen. Diese Getreideart nehme mit einem Anbauareal von rund 145.000 ha mehr als die Hälfte der hessischen Getreidefläche ein. Allerdings habe Starkregen vielerorts Lagergetreide verursacht. Abgeknickte und niedergedrückte Halme erschwerten den Mähdrusch und führten zu Qualitätsminderungen, stellte der HBV-Präsident fest. Teilweise seien Flächen aufgrund der durchnässten Böden kaum befahrbar.

Ertragseinbußen beim Raps



Trotz der erschwerten Erntebedingungen rechnet Schmal unter dem Strich mit leicht überdurchschnittlichen Getreideerträgen - nach den vergangenen Trockenjahren. Die bislang vorliegenden Ergebnisse reichten aber für eine belastbare Prognose noch nicht aus. Außerdem gebe es mitunter große regionale Unterschiede.

Mit Blick auf die bald anstehende Winterrapsernte erwartete der HBV-Präsident Ertragseinbußen durch die Kälte im April und Mai. Derweil hätten das Grünland, die Zuckerrüben, Kartoffeln und der Mais von der bislang guten Niederschlagsversorgung profitiert. Die Bestände seien nun trotz schwieriger Startbedingungen in einem guten Zustand. Allerdings hätten die häufigen Regenfälle Blattkrankheiten verursacht, insbesondere in Zuckerrüben und Kartoffeln.
AgE
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Ernte 2021 war in Südbaden eine echte Herausforderung

Schlechte Getreidebilanz in Bayern

Einschätzung der Erntesituation 2021 in der Schweiz

Rückblick auf die Getreideernte 2021 in Sachsen-Anhalt

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

  Kommentierte Artikel

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Niedersachsen will Abschuss von Wild erleichtern

Macht der Klimawandel Hochwasserkatastrophen wahrscheinlicher?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt