Sonntag, 29.01.2023 | 06:33:57
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

29.11.2022 | 10:34 | Aktueller Rat Pflanzenbau 

Dokumentationspflicht gilt auch bei der Düngung!

Karlsruhe - Die renommierte Pflanzenschutzberaterin N. Waldorf vom Landratsamt im Neckar-Odenwald-Kreis weist heute darauf hin, dass die Dokumentationspflichten unbedingt überprüft werden sollten.

Dokumentationspflicht
(c) proplanta
Die Form der Dokumentation ist nicht vorgeschrieben. Für den Pflanzenschutz müssen aber Datum der Maßnahme, Mittel und Aufwandmenge und Schlag/Kultur aufgezeichnet werden. Oft wird vergessen den Anwender zu dokumentieren. Die Aufzeichnungen müssen 3 Jahre aufbewahrt werden.

Bei der Düngung ist neben dem Datum und der Art und Menge des Düngemittels auch die gedüngte Menge an Stickstoff und Phosphat aufzuzeichnen. Daneben muss bei organischer Düngung zusätzlich die Menge an verfügbarem Stickstoff aufgeführt werden. Darüber hinaus muss die Gesamtsumme des betrieblichen Düngebedarfs (N und P) aufsummiert werden. Dies kann formlos erfolgen.

Weitere Infos und Formblätter finden sie unter www.duengung-bw.de

(Informationen des Neckar-Odenwald-Kreis vom 25.11.2022)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Notfallzulassung für Minecto One gegen Apfelblütenstecher

 Rückruf von BELVEDERE DUO: Mittel darf nicht mehr eingesetzt werden!

 Baden-Württemberg verlängert FAKT II-Förderantrag und Förderantrag Handarbeitsweinbau

 Spritzen-TÜV: Was gilt?

 Wichtige Hinweise zur Festmistausbringung

  Kommentierte Artikel

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet

 Özdemir will schrittweisen Ausstieg aus den Direktzahlungen

 Der Wolf - Längst keine bedrohte Art mehr

 Grüne Woche gestartet - Özdemir dankt Landwirten

 Wachsen oder weichen: Hat das alte Prinzip in der Landwirtschaft ausgedient?

 Mittel für Aufforstung in Sachsen-Anhalt reichen hinten und vorne nicht