Dienstag, 29.11.2022 | 12:49:22
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

05.10.2021 | 07:10 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 
 1

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Karlsruhe - Die amtliche Pflanzenschutz- und Anbauberatung im Landkreis Heilbronn weist heute die Anbaupraxis im Heilbronner Unterland darauf hin, dass Fraßschäden durch den Erdfloh in der Region momentan eher als gering eingestuft werden.

Rapserdfloh in Gelbschale
Bild vergrößern
(c) C. Buske, LALLF MV

Dennoch raten A. Vetter und U. Klenk vom Amt Heilbronn, die Flächen wie die Gelbschalen weiterhin und in engen Abständen zu kontrollieren, denn der Hauptschaden entsteht erst durch den Minierfraß der Larven, müssen weiter kontrolliert werden.

Praxistipp: Nur, wenn bis zum 6-Blattstadium innerhalb von drei Wochen mehr als 50 Rapserdflöhe in der Gelbschale gefangen werden, ist der Bekämpfungsrichtwert überschritten.

Da die Pyrethroide bei tiefen Temperaturen deutlich besser wirken, sollte dann erst nach Ende der spätsommerlichen Witterung gespritzt werden. Ein späterer Termin hat zudem den Vorteil, dass auch der Schwarze Kohltriebrüssler, der eventuell bis Anfang Oktober in die Bestände einfliegt, miterfasst wird.

Ab welcher Zahl an Schwarzen Kohltriebrüsslern wirtschaftliche Schäden auftreten, ist noch nicht genau bekannt. Als Bekämpfungsrichtwert kann jedoch eine Anzahl von zehn Käfern innerhalb von drei Tagen angenommen werden. Treten beide Schädlinge auf, werden die Käfer zusammengezählt und es gilt der Bekämpfungsrichtwert von 50 Käfern je drei Wochen.

Nach derzeitigem Stand wirkt gegen den Rapserdfloh Karate Zeon am besten. Weitere zugelassene Mittel sind im Merkblatt „Integrierter Pflanzenschutz 2021“ auf den Seiten 86 und 87 in Tabelle 43 zusammengestellt.

Einsatz Wachstumsregler - von Bestandsentwicklung abhängig: Falls notwendig kann auf wüchsigen Standorten eine Verkürzung zur Verbesserung der Winterhärte noch zeitnah erfolgen. Ein guter Behandlungstermin liegt zwischen dem 4- bis 6-Blattstadium.

Die im Einsatz befindlichen Azole Tebuconazol und Metconazol bekämpfen gleichzeitig Phomainfektionen. Diese besitzen sowohl eine fungizide, als auch eine wachstumsregulatorische Wirkungsweise und sind in Produkten wie Carax, Toprex, Tilmor, oder z.B. in Efilor enthalten. Sehr stark in der Einkürzung wirken Carax und Toprex, etwas schwächer und bei heterogenen Beständen gut einsetzbar ist z.B. Folicur oder Orius.

(Informationen des Landkreis Heilbronn vom 04.10.2021)
LTZ Augustenberg
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 05.10.2021 17:12 Uhrzustimmen(18) widersprechen(3)
Eilt raus auf‘s Feld - kontrolliert, was das Zeug hält!!!

Was aber, wenn der Rapserdfloh & Co. wie auch die Schnecken in Vielzahl unbändigen Hunger verspüren!?

Die Zeit des kontinuierlichen Spritzeneinsatzes gehört mittlerweile der Vergangenheit an.

Da kaum mehr PSM verfügbar sind, wird mittels wöchentlichen Einsatzes nur einer Wirkstoffgruppe selektiv vorgegangen. - Viel hilft mehr!?", lautete schließlich das altväterliche Motto...

Kann man heute noch vorstehendes Wunschdenken mit der gelebten Wirklichkeit derart verwechseln wollen. - Strafe mithin für WEN, wenn man vorstehende Empfehlungen liest!?
  Weitere Artikel zum Thema

 Dokumentationspflicht gilt auch bei der Düngung!

 Winterraps: Bei Befahrbarkeit jetzt nachlegen

 Bei Befahrbarkeit und Notwendigkeit: Nikolausspritzung mit blattaktivem Mittel nachlegen!

 Erfolgskontrollen von Pflanzenschutzmaßnahmen durchführen!

 Fast durchweg ordentliche Zwischenfruchtbestände

  Kommentierte Artikel

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen

 Grippewelle 2022/23: So früh und stark wie selten

 Bayernweites Verbot von Geflügelschauen nach Vogelgrippe-Ausbruch

 Rheinland-Pfalz: Kein Agrarland-Verkauf in größerem Stil an Investoren

 Reduzierung der Waschbären: Appelle und Aufklärung statt Gewehre?

 Deutschland im Rennen um besten Klimaschutz leicht zurückgefallen

 Özdemir lobt Ausbau von Transportwegen in die Ukraine

 Schaffung landwirtschaftlicher Flächen Hauptgrund für Artenschwund

 Bundesregierung setzt beim Moorschutz auf Freiwilligkeit und Kooperation

 Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Trinkwassergebieten verbieten

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.