Samstag, 16.10.2021 | 15:02:03
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
31.03.2021 | 02:03 | Wetterrückblick März 2021 

Wetter in der Schweiz im März 2021 - Regional viel Schnee und Sonnenschein

Zürich - Der März 2021 startete in der ganzen Schweiz sonnig und mild. Gegen Monatsmitte wurde es auf der Alpennordseite erst stürmisch und dann mit anhaltendem Zustrom von Polarluft winterlich. Mehrmals fiel Schnee bis in tiefe Lagen.

Wetter im März
Märzschnee und Frühlingssonne. (c) proplanta

In den Bergen gab es regional einen Meter und mehr Neuschnee. Im Süden sorgte häufiger Nordföhn für viel Sonnenschein und wenig Regen. Auf das Monatsende hin zeigte sich der März landesweit sehr sonnig und ausgesprochen mild mit verbreitet über 20 °C.

Im Normbereich Trotz der langen Periode mit winterlich kühlen Verhältnissen und Schnee bis in tiefe Lagen auf der Alpennordseite, bewegte sich die Märztemperatur im landesweiten Mittel im Bereich der Norm 1981−2010. An einzelnen Messstandorten in tiefen und mittleren Lagen beidseits der Alpen wurde die Märznorm um 0,6 bis 0,9 °C übertroffen. In hohen Lagen blieb der März lokal 0,6 °C unter der Norm 1981−2010. In Samedan im Oberengadin sank die Märztemperatur sogar 1,3 °C unter die Norm.

Sonniger Monatsbeginn



Die ersten drei Märztage waren hochdruckbestimmt. Am 1. und 2. März gab es in der ganzen Schweiz viel Sonnschein und die Tageshöchstwerte stiegen beidseits der Alpen auf 14 bis 17 °C, in der Nordwestschweiz und im Wallis lokal auf 18 °C und in Chur auf 19 °C. Am 3. März deckte ein von Spanien bis zu den Alpen reichendes Wolkenband die Sonne vollständig ab. Zudem gelangte wieder etwas Saharastab zur Schweiz.

Wechselhaft im Norden, sonnig im Süden



Vom 4. bis zum 10. März brachten Strömungen aus dem Sektor Nordwest bis Südwest im Norden wechselhafte Witterung. Auf der Alpensüdseite war es mehrheitlich sonnig. Nur am 6. und 9. März liess sich die Sonne im Süden kaum blicken und es gab etwas Niederschlag.

Stürmisch



Eine dreitägige kräftige Westwindlage führte ab dem 11. März auf der Alpennordseite und in den Alpen zu stürmischen Verhältnissen. Die höchsten Windspitzen löste das am 13. März über der Nordsee und Dänemark liegende Sturmtief «Luis» aus. Die Böenspitzen stiegen nördlich der Alpen auf 70 bis 100 km/h und in Gipfellagen bis auf 150 km/h.

Wenig Stürme im Winterhalbjahr



Mit dem März endet das Winterhalbjahr, die klassische Zeit für stürmische Bedingungen auf der Alpennordseite. Im diesjährigen Winterhalbjahr war Sturm über dem Flachland der Alpenordseite jedoch kein grosses Thema. Am windexponierten Messstandort Zürich-Fluntern kamen seit Oktober 2020 gerade mal vier Tage mit Böenspitzen von 75 km/h oder mehr zusammen.

Zwei stammen vom Januar und zwei vom März. Kein Vergleich mit dem Winterhalbjahr vor Jahresfrist, das zu den sehr stürmischen in der ab 1981 automatischen Messperiode gehörte. Dazu beigetragen hat vor allem der Februar 2020 mit 13 Sturmtagen. Im Abstand von wenigen Tagen zogen die Winterstürme Petra, Sabine und Tomris über die Schweiz.

Schnee im Norden



Ab dem 14. März installierte sich ein Kaltluft-Förderband über Europa. Zwischen einem Hochdruckgebiet über dem Atlantik und einem Tiefdruckgebiet über Südosteuropa floss tagelang kalte Polarluft zu den Alpen. Auf der Alpennordseite fiel mehrmals etwas Schnee bis in tiefe Lagen. In den Bergen gab es reichlich Neuschnee. Die Zentral- und Ostalpen erhielten vom 14. bis am 21. März regional über 1 m, lokal auch über 1,5 m Neuschnee. Die Höchstwerte der Temperatur blieben im Norden deutlich unter 10 °C.

Nordföhn im Süden



Die über die Alpen fliessende Polarluft fegte als kräftiger Nordföhn durch die Täler der Alpensüdseite. Die Böenspitzen erreichten meist 70 bis 75 km/h, lokal bis 80 km/h. In den Bergen stiegen die Böenspitzen auf über 100 km/h. Der Nordföhn löste die Wolken auf und brachte der Alpensüdseite ab dem 14. März viel Sonnenschein und Tageshöchstwerte von 13 bis 15 °C, am 22. März bis 17 °C.

Sehr aktiver Nordföhn



Auf der Alpensüdseite war der Nordföhn im März sehr aktiv. Poschiavo registrierte mit 214 Föhnstunden den föhnreichsten März seit mehr als 10 Jahren. Mehr Föhn im März gab es in Poschiavo letztmals im Jahr 2009 mit 279 Stunden. Der Märzdurchschnitt liegt bei 145 Föhnstunden. Damit ist der März in Poschiavo, wie an den übrigen Messstandorten der Alpensüdseite, der föhnreichste Monat im Jahr. Und als ganz spezielle Besonderheit sei noch erwähnt, dass Poschiavo mit durchschnittlich über 1100 Föhnstunden im Jahr der deutlich föhnreichste Messstandort in der Schweiz ist.

Im Gegenzug zur hohen Föhnaktivität auf der Alpensüdseite war der Föhn auf der Alpennordseite im März ein sehr seltener Gast. Altdorf meldete nur 5 Föhnstunden. Seit Beginn der Datenreihe 1981 gab es in Altdorf nur vier Märzmonate mit weniger als zehn Föhnstunden.

Ganze Schweiz sonnig



Ab dem 22. März schob sich das Atlantikhoch auf den europäischen Kontinent. Vom 23. bis am 26. März war es in der ganzen Schweiz sonnig. Die Höchstwerte der Temperatur erreichten im Norden 15 bis 17 °C, im Süden 18 bis 20 °C.

Nach dem Durchzug einer Kaltfront am 27. März mit gebietsweise kräftigen Niederschlägen auf der Alpennordseite, brachte ein neues Hoch aus Westen bis zum Monatsende wiederum viel Sonnenschein und sehr milde Verhältnisse. In den letzten Märztagen stiegen die Höchstwerte der Temperatur beidseits der Alpen verbreitet über 20 °C, regional auch über 23 °C.

Im Süden viele sonnige Tage . . .



Auf der Alpensüdseite war es vom 12. bis am 26. März gebietsweise anhaltend sonnig. Davor gab es im Süden zusätzlich sechs sonnige Märztage. Und ab dem 28. März erhielt die ganze Schweiz viel Sonnenschein. Das südliche Tessin zählte schliesslich 22 sonnige Märztage. Lugano registrierte insgesamt knapp 260 Sonnenstunden. In der Nordwestschweiz waren es 11 und in der Region Genf 19 sonnige Märztage. Genf verzeichnete mit über 210 Sonnenstunden einen der zehn sonnigsten Märzmonate seit Messbeginn 1897.

. . . aber wenig Niederschlag



Als Kehrseite zu den vielen Schönwettertagen fiel auf Alpensüdseite gebietsweise wenig Niederschlag. Die Monatssummen blieben an einzelnen Messstandorten unter 10 % der Norm 1981−2010. Gut, dass die beiden Vormonate im Süden reichlich Niederschlag lieferten.

Tessiner März-Spezialität



Am Messstandort Lugano zeigte die Märztemperatur ab Messbeginn 1864 bis gegen Ende der 1980-er Jahre keine langfristige Änderung. Dann folgte innert weniger Jahre ein massiver Sprung von rund 7 °C auf rund 9 °C. Seither ist wiederum keine langfristige Änderung erkennbar. Ein vergleichbares Bild zeigt die Märztemperatur von Locarno-Monti.

Im Tessin hat offenbar an der Wende von den 1980-er zu den 1990-er Jahren eine einmalige, schnelle und massive Erwärmung des Märzklimas stattgefunden. Diese Erwärmung gehört zu den eindrücklichsten Temperaturverschiebungen in den homogenen Messreihen der Schweiz.

Entwicklung der Frühlingsvegetation gebremst



Die Blüte der Hasel war im März fast zu Ende. Nur noch in Höhenlagen oberhalb von 1000 m konnten blühende Haselsträucher beobachtet werden. Insgesamt blühte die Hasel 13 Tage früher als im Mittel der Periode 1981-2010. Der Huflattich begann ab dem 20. Februar zu blühen.

Im März wurde blühender Huflattich vom Flachland bis in die Berge beobachtet. Er profitierte in seiner Entwicklung von den hohen Temperaturen von Februar bis Mitte März. Deshalb blühte der Huflattich bis zum aktuellen Datum 19 Tage früher als normal.

Blühende Buschwindröschen liessen sich ab Anfang März beobachten, auch sie mit einem Vorsprung von 14 Tagen auf das Mittel. Erst ab Mitte März wurde mit dem Kälteeinbruch die Entwicklung der Vegetation gebremst. Mit der Rückkehr von frühlingshaften Temperaturen in der letzten Märzwoche werden weitere Beobachtungen von blühenden Buschwindröschen eintreffen, wobei der Vorsprung zurückgehen wird.

Weitere Frühlingsboten zeigen sich langsam: Als erste Station meldete Liestal am 25. März den Blühbeginn des Kirschbaums, 10 Tage früher als im Mittel seit Beobachtungsbeginn 1996. In Locarno konnte die Vollblüte des Löwenzahns am 16. März beobachtet werden, zu einem normalen Zeitpunkt.

Wetterrückblick


> Zum Wetterrückblick für die Schweiz

Wetteraussichten


> Zur aktuellen Profi-Wetterprognose für die Schweiz
> Météo Professionnel
> Meteo Professionale
meteo-swiss
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Wetter in der Schweiz im September 2021: Sehr sonnig und mild

Wetter in der Schweiz im August 2021 - Bereits erster herbstlicher Hochnebel

Wetter in der Schweiz im Sommer 2021 - Besonders nass

Wetter in der Schweiz im Juli 2021 - Regional Hochwasser und Hagel

Wetter in der Schweiz im Juni 2021 - Sehr warm mit vielen Gewittern

  Kommentierte Artikel

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt