Montag, 24.01.2022 | 11:21:38
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.10.2017 | 15:34 | Tierisch beste Freunde 
 2

Was Haustiere über Menschen aussagen

Dresden - Die kaninchengerechte Wohnung erfordert allerlei Umbauten. «Die Möbel müssen in die Mitte gerückt werden, weil die Kaninchen an der Wand Fluchten brauchen», sagt Christoph Willmitzer.

Kaninchen
Hamster, Meerschweinchen und Kaninchen gelten als «Einstiegsmodelle» für ein Haustier. Dabei ist ihre Haltung durchaus anspruchsvoll. Ihr komplexes Sozialverhalten macht Nager sogar zum Forschungsobjekt. (c) proplanta
Statt die Kaninchen sollte man besser die Möbel mit einem Käfig umgeben, damit sie nicht angeknabbert werden. Steckdosen müssen sich weit oben befinden. Ein paar Zweige am Tisch sind auch hilfreich. Gemeinsam mit seiner Kollegin Viktoria Krason hat Willmitzer die neue Sonderausstellung «Tierisch beste Freunde» im Deutschen Hygiene-Museum Dresden kuratiert.

Die 1988 in den USA gegründete House Rabbit Society hat eine ideale Kaninchen-Wohnung entworfen. Sie richtet sich vor allem nach tierischen Bedürfnissen. Tatsächlich gibt es in den USA nicht wenige Menschen, die sich auf diese Weise ihren Haustieren unterordnen. Wer den Grundriss der Kaninchen-Wohnung studiert, ist schon fast am Ende der Schau angelangt. Zum Schluss geht es um ethische Fragen. «Je mehr man auch aus den Neurowissenschaften über Tiere weiß, desto mehr werden sie Teil des akademischen Diskurses», sagt Willmitzer.

Die Ausstellung zeigt nicht nur, wie das Tier zum Haustier wurde und Frauchen oder Herrchen beeinflusst. Im Hintergrund steht die Frage, inwiefern der Umgang des Menschen mit seinen Hausgenossen Auskunft über ihn selbst gibt. Rund 250 Objekte hat das Hygiene-Museum zusammengetragen, darunter Tierpräparate, historische Vogelkäfige, Fotografien, Gemälde, zeitgenössische Kunst und Video-Installationen.

Erstmals greift die Einrichtung, die für attraktive und didaktisch gut aufbereitete Ausstellungen bekannt ist, auf Virtual Reality zurück: In einem riesigen Aquarium blickt der Besucher durch eine Spezialbrille quasi aus dem Fischauge. Selbst das Klopfen an der Scheibe soll vernehmbar sein. Insgesamt werden die «tierisch besten» Freunde in drei Abteilungen thematisiert. Im abschließenden Teil «Das Haustier und sein Mensch» geht es um Fragen aus der Perspektive der Tiere.

«Der Mensch ist sensibler geworden für die Bedürfnisse anderer Lebewesen», stellt Krason fest. Die Frage, ob ein Haustier den Besitzer aber zum besseren Menschen mache, lasse sich nicht so einfach beantworten. Krason kommt wie Mit-Kurator Willmitzer aus der Germanistik. Es sei aber kein Nachteil, sich dem Thema aus einer gewissen Distanz zu nähern, sagen beide unisono.

Somit ist auch eine Literatur-Station in der Schau enthalten. Sie zeigt an drei Beispielen, welche Inspiration Tiere für Schriftsteller schon immer hatten: Thomas Manns Erzählung «Herr und Hund», «Die Wand» von Marlen Haushofer und Katzengedichte von Charles Baudelaire.

Auch Abgründe der Tierliebe werden beleuchtet - auf humorvolle Weise. Zum Thema Sodomie ist die Schlüsselszene des Woody- Allen-Films «Was sie schon immer über Sex wissen wollten» mit Gene Wilder und dem Schaf zu sehen. Prominente und Tiere spielen gleichfalls eine Rolle - Schriftsteller Erich Kästner etwa ließ sich gern mit Katzen ablichten.

Ein (wissenschaftlicher) Blick richtet sich auf die kleinen Nager, die meist als Kuscheltiere für Kinder herhalten müssen. Die Universität Münster forscht zum komplexen Sozialverhalten von Meerschweinchen. «Sie können sehr gut Kompromisse aushandeln und sind damit eine Vorbildfunktion für menschliche Gesellschaften», erklärt Willmitzer. 

Tierquälerei, Zucht, Moden, Erziehung, Tiere als Partner für einsame Menschen, der Abschied von toten Tieren - das Spektrum der unterhaltsamen Schau ist breit. Auf lebende Exponate hat das Museum nach eigener Darstellung mit Blick auf Tierschutz und Betreuungsaufwand verzichtet. Nur eine Installation - ein von Pilzen überwuchertes Ornament - ist «lebendig».

Der Besucher soll zum Nachdenken über sein eigenes Verhältnis zum Haustier angeregt werden. Nebenbei erfährt er jede Menge über ein Thema, das in Deutschland zum Alltag gehört: In mehr als einem Drittel der deutschen Haushalte leisten Tiere den Menschen Gesellschaft.
dpa
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Gast schrieb am 29.10.2017 08:23 Uhrzustimmen(19) widersprechen(3)
Also ich habe Kaninchen zum Fressen gern :)
cource schrieb am 28.10.2017 16:46 Uhrzustimmen(6) widersprechen(28)
leider werden die haustiere genau so gemästet/überernährt wie die besitzer und erleiden deshalb die gleichen krankheiten wie der mensch---die heutigen haustiere dienen nur als ventil für die frustrierten schinder/sklaven die ihre täglichen demütigungen/erniedrigungen/frust an die wehrlosen tiere weitergeben---solange der mensch gezwungen ist sein leben der gesellschaft zu opfen/sich unterzuordnen solange werden andere schwächere mitmenschen oder eben die haustiere als prügelknaben/sündenbock/ventil missbraucht---erbärmliche unfreie zwangsgesellschaften
  Weitere Artikel zum Thema

Corona bei Haustieren: Gefahr für Mensch und Tier?

Haustiere sind kein passendes Geschenk zu Weihnachten!

Wie viele Hauskatzen in Europa hatten im Jahr 2020 Corona?

EuGH stärkt Schutz von Feldhamstern

  Kommentierte Artikel

Grain Club mahnt zu pragmatischer Agrarpolitik

Keine Abschussgenehmigung für Wolf in Bayern

Fehlende Planungssicherheit drückt auf die Stimmung

Özdemir sichert Landwirten bessere Planbarkeit zu

Neue grün-grüne Freundschaft: Cem Özdemir und Steffi Lemke

Ministerin Lemke stimmt Bauern auf Kurswechsel in deutscher Agrarpolitik ein

Tempolimit: Für Wissing ein ganz kleines Thema?

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt