Mittwoch, 20.10.2021 | 00:33:40
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
03.04.2018 | 12:54 | Agrarförderung 
 5

Bauernbund: Fördergeld direkt an Landwirte geben

Lennewitz - Mit der Neuordnung der EU-Agrarförderung ab 2020 gibt es aus Sicht des Brandenburger Bauernbundes die Chance zur Stärkung bäuerlicher Strukturen.

EU-Agrarförderung
(c) proplanta

«Wir bleiben dabei, Geld soll nur an die Landwirte gehen, die damit ihr Einkommen und den Unterhalt ihrer Familien sichern», sagte Reinhard Jung, Geschäftsführer des Bauernbundes Brandenburg, der Deutschen Presse-Agentur.

«Es darf aus Brüssel keine Millionen für Millionäre geben.» Eine inhaltliche Reform der EU-Förderung sei unumgänglich, betonte Jung. Im Mittelpunkt müssten dann aber die bäuerlichen Betriebe stehen. Der Verband vertritt vor allem Familienbetriebe. Er hat etwa 450 Mitglieder.
dpa/bb
Kommentieren Kommentare lesen ( 5 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
maximilian schrieb am 30.04.2018 17:11 Uhrzustimmen(16) widersprechen(19)
Agrarsubventionen nur für nachprüfbare Leistung und Investitionen. Keine Direktzahlungen mehr. Ob ein landwirtschaftlicher Betrieb als Einzelpersonengesellschaft, als GbR oder als GmbH geführt wird spielt für den Tier- und Umweltschutz keine Rolle. Gesetz und Recht gelten für Alle.
Die Ära der "Freiwilligen Verbindlichkeit ist vorüber". Ab Selbständiger oder Bauer, jeder muss für seinen Unterhalt und den seiner Familie sorgen. Wenn´s nicht reicht macht er eben was falsch,oder muss sich eben eine neue Tätigkeit suchen. Ein Selbstständiger aus einer anderen Branche bekommt ja auch keine Direktzahlungen; und keine Subventionen seiner Sozialkasse. Selbständig Landwirtschaft sollte nur betreiben dürfen, wer eine entsprechende Berufsausbildung abgeschlossen hat. Also Landwirtschaftsmeister oder Agraringenieur oder Vergleichbares.
Eddi schrieb am 09.04.2018 08:20 Uhrzustimmen(16) widersprechen(18)
Nicht immer zu kleinkarriert denken: wenn die bäuerlichen Familienbetriebe gestärkt werden, (nur um das mal klar zu stellen, wer kein Windrad hat bzw. Erlöse daraus und wer kein Ackerland als Bauland verkaufen konnte, da kämfen fast alle ums überleben oder haben jede Menge Kredite die keine sieht), dann haben alle etwas davon. Dann würde sich die Dörfer herausputzen können, noch deutlich mehr blühende Landschaften, mehr Kühe und glückliche Bauern auf den Dörfern anzutreffen und das ganze Geld bleibt zum großen Teil vor Ort, bei den Baufirmen, mehr Arbeitsplätze, bessere Straßen und Wege, gepflegte naturnahe Landschaften, mehr Dienstleister, ... die Orte würde sich traumhaft entwickeln. Denn die Familienbetriebe horten nicht das Geld, es wird sinnvoll ausgegeben. Für ein starkes und gesundes Deutschland! Euer Eddi
cource schrieb am 07.04.2018 09:49 Uhrzustimmen(24) widersprechen(25)
wie naiv ist das denn, wir leben im kapitalismus und nicht im wünsch dir was--wenn ihr solche systembedingten umverteilungen ändern wollt müsst ihr schon eurem herrn ans bein pinkeln aber was ein braver gehorsamer schinder ist wird das nicht passieren und jetzt wo die prekären AfD-wähler die Merkelpolitik bestimmen bekommen die da oben noch mehr kohle von den bescheuerten/einfältigen schindern---macht kaputt was euch kaputt macht, ein nachhaltiges wirtschaften ohne ausbeutung ist möglich
Direktzahler schrieb am 04.04.2018 16:44 Uhrzustimmen(22) widersprechen(18)
nicht einen Cent ,wie in Amerika !
trakifreund schrieb am 04.04.2018 10:38 Uhrzustimmen(20) widersprechen(16)
genau diesen Standpunkt vertrete ich schon seit Jahren.

Die derzeitige Förderpolitik macht aus Millionären noch größere Millionäre und fördert die Kapitalanhäufung auf einige Wenige.

Förderung pro Hektar mit € 500.-- und bei 125 bis 150.000,00 €uro
ist Schluss.
Juristische Personen gehören gänzlich von der Förderung ausgeschlossen.
  Weitere Artikel zum Thema

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Deutsche Agrarminister dringen auf Tempo bei Strategieplan für EU-Agrarpolitik

Bayern: Über die Hälfte der Agrarbetriebe mit nicht-landwirtschaftlichen Einkommensquellen

Jeder zweite Landwirt hat zusätzliche Einkommensquellen

Direktzahlungen machen in EU 28 % des landwirtschaftlichen Einkommens aus

  Kommentierte Artikel

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt