Montag, 20.09.2021 | 14:27:01
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
11.05.2020 | 17:20 | Corona-Test 

Tausende Schlachthof-Mitarbeiter werden auf Coronavirus getestet

Hannover - In Niedersachsens Schlachthöfen sind nach Infektionen in Fleischbetrieben anderer Bundesländer umfangreiche Corona-Tests geplant.

Corona-Test
Bild vergrößern
Die Corona-Fälle in Schlachtbetrieben in NRW und Schleswig-Holstein sorgen auch in Niedersachsen für Unruhe. Der Krisenstab kündigt gezielte Tests an. Der Gewerkschaft NGG reicht das nicht. (c) Valeri Schmigel - fotolia.com

Untersucht werden sollen zunächst alle Mitarbeiter, die Symptome zeigen, und alle, die als Kontaktpersonen in Frage kommen. «So schnell wie möglich wird jetzt mit den Testungen begonnen», sagte die stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung, Claudia Schröder, am Montag in Hannover. «Das werden insgesamt mehrere Tausend Testungen sein.» Landesweit arbeiten mehr als 20.000 Menschen in 183 fleischverarbeitenden Betrieben.

Bisher waren den Angaben zufolge lediglich drei Infektionen von Mitarbeitern im Emsland bekannt geworden. Allerdings sei davon auszugehen, dass ein Teil der Beschäftigten in Niedersachsen auch in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein eingesetzt wurde, sagte Schröder. Dort hatten sich zahlreiche Arbeiter mit dem Virus angesteckt - alleine im münsterländischen Coesfeld mehr als 200.

Über Betriebsschließungen bei nachgewiesenen Infektionen solle in Niedersachsen im Einzelfall entschieden werden, sagte Schröder. Sollte eine Sammelunterkunft betroffen sein, werde diese komplett unter Quarantäne gestellt.

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hatte kurz zuvor die Arbeitsbedingungen auf den Schlachthöfen angeprangert. Tests in einzelnen Betrieben reichten nicht aus, sagte Matthias Brümmer, Geschäftsführer der NGG in Oldenburg/Ostfriesland. «Das geht nicht weit genug. Es müssen alle getestet werden, ohne Ausnahme.» In der Branche arbeiteten zahlreiche Mitarbeiter aus Osteuropa mit Werksverträgen, in deren Unterbringungen ein Infektionsschutz kaum möglich sei. «Wenn wir unsere Hühner so unterbringen würden, hätten wir ein Problem mit dem Tierschutz», sagte Brümmer.

Das Problem gehe über die Fleischindustrie hinaus - so seien auch ausländische Saisonarbeiter und Erntehelfer in der übrigen Landwirtschaft erhöhten Ansteckungsgefahren ausgesetzt. Das Landvolk argumentierte mit Blick auf mögliche Tests bei den Saisonkräften indes, dass diese «eine Scheinsicherheit suggerieren» könnten. Ganz ausschließen lasse sich die Infektionsgefahr nicht.

Die Schlachthöfe forderte das Landvolk dagegen auf, mit den Behörden zu kooperieren. «Für unsere Tierhalter ist es wichtig, dass sie ihre schlachtreifen Tiere vermarkten können, deshalb müssen die Schlachthöfe möglichst schnell wieder freigegeben werden», teilte der Bauernverband auf Anfrage mit.

Der Fleischerverband Niedersachsen/Bremen forderte, «dass der Missbrauch von Werkverträgen unterbunden wird», und betonte, dass kleine und mittelständische Unternehmen andere Strukturen hätten als die Fleischindustrie. «Die Beschäftigten im Fleischerhandwerk sind nahezu ausschließlich Menschen aus den jeweiligen Regionen, also keine ausländischen Leiharbeiter, sondern regulär sozialversicherungspflichtig beschäftigte Angestellte.»

Der Mutterkonzern des Geflügel-Marktführers Wiesenhof, die PHW-Gruppe, teilte mit, in all seinen Schlachtereien und Produktionsbetrieben würden strenge Hygienevorschriften gelten, die den Mitarbeitern auch in der jeweiligen Muttersprache zur Verfügung stünden. Im Falle einer Infektion seien zudem zusätzliche Wohneinheiten geplant. Bei den Beschäftigen der Oldenburger Geflügelspezialitäten in Lohne und der Geestland Putenspezialitäten in Wildeshausen seien noch keine Corona-Fälle nachgewiesen worden.

Ob die Berichte über die Zustände an den Schlachthöfen das Produkt Fleisch insgesamt in Verruf bringen, lasse sich bisher kaum abschätzen, hieß es von der Interessengemeinschaft der Schweinehalter. Die Erzeugerpreise für Schlachtschweine seien wegen Corona schon um mehr als 20 Prozent zurückgegangen. Tierhalter könnten die Produktion aber nicht von einem auf den anderen Tag abstellen. Auflagen sollten daher «mit Augenmaß» erfolgen, «sonst schlägt das voll auf die bäuerlichen Betriebe durch».
dpa/lni
zurück
Seite:123
weiter
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Vierbeiner spürt in Frankreich Corona-Infizierte auf

Weniger Bedarf nach Corona-Tests: Was wird aus den Testzentren?

Ein Jahr Corona-Ausbruch bei Tönnies: Was ist seit dem passiert?

Immer mehr Corona-Lockerungen - Ein Fünftel vollständig geimpft

Britische Studie: Hunde können Corona-Infizierte erschnüffeln

  Kommentierte Artikel

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Niedersachsen will Abschuss von Wild erleichtern

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt