Mittwoch, 08.02.2023 | 15:53:53
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

15.06.2021 | 08:48 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 
Diskutiere mit... 
   1   2

Eigenartige Symptome in Winterroggen?

Karlsruhe - „Eine interessante Beobachtung in Winterroggen verursachte kurzfristig Unsicherheit in der Praxis“, so J. Zachmann, Pflanzenschutzexperte des LTZ Augustenberg.

Winterroggen
(c) proplanta
In intensiv blühendem Roggen zeigte sich eine Vielzahl von Blättern nahezu gänzlich bedeckt mit weißen Kügelchen was in Verbindung mit dem Pollen und hoher Blattfeuchte zu einem grauschwarzen Geflecht auf vielen Blättern und auf nahezu jeder Blattetage führte.

„Selbst, wenn diese Pollen und die sich darauf ansiedelnden Pilze insgesamt vielleicht keinen hohen Krankheitsdruck auslösen, so ist derzeit doch ein wesentlicher Teil der Blattfläche damit bedeckt, was letztendlich auch die gesamte Photosyntheseleistung der Blätter beeinflussen kann,“ so die Bedenken von J. Zachmann.

Aus Expertensicht können diese Symptome wegen mangelnder Belüftung in Verbindung mit den derzeit feuchten, kleinklimatischen Bedingungen vor allem in intensiv geführten, dichten Beständen zu einer vorzeitigen Seneszenz führen. Ein direkter Ertragseinfluss ist zum jetzigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich, bleibt aber abzuwarten.

Der führende Mykologe am LTZ J. Hinrichs-Berger konnte den Fall schnell und praxisgerecht aufklären und bestätigte einen in diesem Jahr offenbar extrem hohen Belag mit Schwärzepilzen auf Pollenansammlungen – gerade in Roggen. „Behandeln lässt sich das nicht - wir sind froh, dass sich der Anfangsverdacht Schwarzrost nicht bestätigte - und hoffen in den kommenden Tagen auf ein schnelles Abtrocknen der Bestände,“ so Dr. Hinrichs-Berger.

(Informationen des LTZ Augustenberg vom 11.06.2021)
LTZ Augustenberg
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
PHOENIX Q98 S.A. schrieb am 15.06.2021 16:27 Uhrzustimmen(0) widersprechen(0)
Hallo
Ihr führender Mykologe J. Hinrichs-Berger liegt falsch mit seiner Behauptung
das es zur Bekämpfung von Schwärzepilzen auf Pollenansammlungen und
Schwarzrost kein Mittel gibt !!!!!!
Das Immunsystemsteigernde Entgiftungsmittel ACTIV C EMX auf NANOCERAMICBASIS hat sich seit 2009 mit 100%iger Wirkung gegen Schwärzepilze bei allen Getreidearten praxisbewehrt !!!!!!
  Weitere Artikel zum Thema

 Anforderungen erfüllen: FAKT II und Düngung

 Düngebedarfsermittlung hat oberste Priorität

 Achtung: Änderung der Abstandsauflagen bei Input Triple

 Wiederzulassung von Moncut zur Unterstützung des Pflanzkartoffelanbaus

 DüVerordnung unbedingt beachten!

  Kommentierte Artikel

 Holz ist ab 2030 keine nachhaltige Energiequelle mehr

 Wird das Mindesthaltbarkeitsdatum abgeschafft?

 Butterpreise geraten ins Rutschen

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten