Montag, 27.09.2021 | 12:55:16
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

12.04.2021 | 14:34 | Aktueller Rat Pflanzenbau 

Herbizide: Praxismischungen für Sommergetreide gefragt

Karlsruhe - N. Waldorf, Pflanzenschutzberaterin am Landwirtschaftsamt in Buchen, informiert heute über den Entwicklungsstand von Raps und Getreide und gibt praktische Tipps zum Herbizideinsatz in Sommergetreide im Neckar-Odenwald.

Herbizideinsatz Sommergetreide
Bild vergrößern
Herbizideinsatz in Sommergetreide. (c) proplanta

Winterraps: Teilweise wurde der Bekämpfungsrichtwert an Rapsglanzkäfern v.a. in den wärmeren Lagen in der Region deutlich überschritten und vor Ostern die Insektizidmaßnahmen gesetzt. Die für nächste Woche gemeldeten Temperaturen lassen keinen weiteren Zuflug erwarten.

Getreide: Die kalte Witterung hat das Wachstum des Getreides verlangsamt, insbesondere hat sich die Wintergerste auf den kalten Standorten nur langsam weiterentwickelt. Die Wintergerste befindet sich oftmals in BBCH 30, nur die frühen Lagen schon in Stadium 31. Weizen ist je nach Saattermin und Lage zwischen Ende Bestockung bis Anfang Schossen.

Praxistipps: Aufgrund der weiterhin eher kühlen Temperaturen sollten anstehende oder geplante Wachstumsreglermaßnahmen erst bei wärmeren Temperaturen durchgeführt werden. Auch Fungizidanwendungen sind derzeit nicht nötig.

Herbizideinsatz in Sommergetreide: Die Sommergerste ist überwiegend gleichmäßig aufgelaufen und ist oft schon im 2-3-Blattstadium. Teilweise sind auf Südhängen Einstiche durch den Erdfloh zu sehen. Diese sind aber unbedenklich und werden sich schnell verwachsen.

In den Wintergetreidekulturen werden überwiegend Herbizide auf Sulfonylharnstoffbasis eingesetzt, daher favorisiert die Buchener Pflanzenschutzexpertin im Sommergetreide den Einsatzschwerpunkt auf Wuchsstoffe zu legen. Diese benötigen warme Temperaturen und v.a. hohe Luftfeuchten, aufgrund der rein Blattaktivität erfolgt der Einsatz etwas später. Ein weiterer Vorteil liegt in der wegfallenden Nachbauproblematik falls Winterraps folgt.

Mögliche praktische Mischungen sind:

Sulfonylharnstofffreie Mischungen: 0,75 – 1,0 Liter Ariane C + 0,5 Liter U46 M als preisgünstige Mischung mit Stärken bei Knötericharten und Distel. Kein Einsatz auf Standorten mit stärkerem Storchschnabel- und Ehrenpreisdruck!

preisgünstige Mischung bei Standardverunkrautung: 35 g Pointer Plus + 0,5 l U46 M

Mischung mit Schwerpunkt Storchschnabel: 1,0 Liter Omnera oder 75g Concert SX + 0,6 Liter Tomigan (ca. 23.- €); Omnera aufgrund der Formulierung mit Vorteilen bei Ehrenpreis.

Weitere Praxistipps: Als Gräsermittel steht weiterhin nur Axial mit den bekannten Wirkungsminderungen auf einigen Standorten zur Verfügung. Der Einsatz sollte solo erfolgen sobald die Gräser genügend Blattmasse zur Aufnahme des Wirkstoffs haben.

Zur Herbizidbehandlung ist die Zugabe von Spurennährstoffen sinnvoll. Insbesondere Mangan ist unter unseren Standortbedingungen und bei Trockenheit oft im Mangel.

Tipp: Bei Fragen zum Einsatz und Mischungsempfehlungen steht die versierte Beraterin gerne beratend zur Seite.

(Informationen des Neckar-Odenwald-Kreis vom 09.04.2021)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ideen zum Einsatz von Herbiziden in Wintergetreide

Winterraps entwickelt sich nur zögerlich

Einsatz von glyphosathaltigen Produkten: Das Wichtigste zusammengefasst

Drücken Herbizidkosten den Deckungsbeitrag?

  Kommentierte Artikel

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt