Dienstag, 21.09.2021 | 22:03:05
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

09.09.2021 | 11:48 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Neue Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung: Wo darf Glyphosat jetzt noch eingesetzt werden?

Karlsruhe - Die neue Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung (PflSchutzAnwendVO) ist seit gestern in Kraft. Prioritär geht es in der Praxis ab sofort darum die neuen Auflagen und Regelungen zum künftigen Einsatz von Glyphosat umzusetzen und die neuen Vorschriften zum Schutz von Insekten mehr denn je zu beachten.

Glyphosateinsatz
Neue Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung (PflSchutzAnwendVO) seit gestern in Kraft - Neue Auflagen und Regelungen zum Glyphosateinsatz. (c) proplanta

Glyphosateinsatz:
Die neue PflSchutzAnwendVO schreibt vor, dass Glyphosat grundsätzlich nur noch im Einzelfall eingesetzt werden darf. Im Vorfeld des Einsatzes sind alle Alternativen des Integrierten Pflanzenschutz in Erwägung zu ziehen. Steht damit keine Möglichkeit der Bekämpfung zur Verfügung ist in jedem Fall entsprechend zu dokumentieren, dass der Einsatz tatsächlich alternativlos und unausweichlich war. Diese Dokumentation muss bei einer möglichen Betriebskontrolle vorgelegt werden.

Glyphosat auf Ackerland zum Stoppel- und Vorsaateinsatz gegen ausdauernde Problemunkräuter:
Wenn alle Werkzeuge der Fruchtfolge (etwa geeigneter Saattermin u.a.) in Kombination mit den Maßnahmen des Integrierten Pflanzenschutz (mechanische Unkrautregulierung und Bodenbearbeitung u.a.) ausgeschöpft sind, dürfen „ausdauernde“ Unkräuter zu o.a. Zweck und zu o.a. definierten Einsatztermin weiterhin auf betroffenen Teilflächen bekämpft werden.

Zu diesen ausdauernden Arten gehören zum Beispiel gegen Ackerwinde, Ackerkratzdistel, Ampfer, Landwasserknöterich, Quecke. Die genannten Arten müssen auf der entsprechend zu behandelnden Zielfläche jedoch nachweislich im bekämpfungswürdigen Umfang vorhanden sein. Zudem ist dieser genau festgelegte Mitteleinsatz auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Ergänzend dazu ist jeder Einsatz auf betroffenen Teilflächen in jeglicher Hinsicht nachvollziehbar und in geeigneter Art und Weise (z.B. Fotos mit Koordinatenaufzeichnung) zu dokumentieren.

Auf Feldern, die nach Cross-Compliance (CC) in eine Erosionsgefährdungsklasse eingeteilt sind, ist der Einsatz von Glyphosat weiter möglich. Das gilt für Ackerflächen mit der Einteilung nach Agrarzahlungen-Verpflichtungsverordnung CC Wasser 1, CC Wasser 2, CC Wind.

Auch der Einsatz bei Direkt- oder Mulchsaat ist weiterhin möglich (außerhalb von Wasserschutz- und Naturschutzgebieten). Das gilt auch für das Beseitigen von Mulch- und Ausfallkulturen außerhalb von Wasserschutz- und Naturschutzgebieten.

Achtung: Auf erosionsgefährdeten Flächen oder bei Direkt- und Mulchsaat dürfen sogenannte „schwer bekämpfbare“ Unkräuter mit Glyphosat aber nur bekämpft werden in nachweislich alternativlosen Einzelfällen die einen unausweichlichen Einsatz zwingend erfordern. Dieser Einsatz muss vor der geplanten Anwendung und in jedem Einzelfall entschieden werden.

Glyphosat auf Rapsstoppeln:
Ausnahmen gelten nur auf erosionsgefährdeten Flächen oder bei Mulch- und Direktsaat. In der Regel sind dabei vorher erst alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen. Im Einzelfall ist bei einem Einsatz ohne jegliche Alternative eine Anwendung möglich, aber höchstens in einer unausweichlichen Situation, in der nachweislich keine andere Alternative vorhanden ist.

Glyphosat in mehrjährigen Biogaskulturen, etwa Silphie oder Miscanthus:
Diese Kulturen und Arten werden in der neuen Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung nicht ausdrücklich erwähnt. Für die Rekultivierung von Flächen mit nachwachsenden Rohstoffen darf Glyphosat nur eingesetzt werden auf erosionsgefährdeten Flächen oder bei ausdauernden Unkräutern auf Teilflächen.

Beim Glyphosat auf Grünland gelten im Wesentlichen nachfolgende Einsatzkriterien:
  • Wenn eine wirtschaftliche Nutzung der entsprechenden Grünlandfläche wegen starker Verunkrautung nicht mehr möglich ist eine flächige Behandlung möglich, wenn die gesamte Fläche komplett erneuert wird.
  • Der Glyphosateinsatz ist weiter möglich, um eine Neueinsaat auf Flächen vorzubereiten, die einer CC-Erosionsgefährdungsklasse zugeordnet sind.
  • Auch auf Grünlandflächen auf denen auf Grund anderer Vorschriften eine wendende Bodenbearbeitung nicht erlaubt ist, ist der Einsatz von Glyphosat möglich.
  • Zudem ist der Einsatz auf beschränkte Teilflächen dann möglich, wenn Unkräuter - beispielsweise Jakobskreuzkraut - bekämpft werden müssen, die für Weidetiere giftig sind
(Informationen des LTZ Augustenberg ergänzt mit Material aus „agrarheute“ vom 08.09.2021)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Dem Verzwergungsvirus bei Wintergetreide zuvorkommen

Winterraps: Auf Schnecken, Rapserdflöhe und Schwarzen Kohltriebrüssler achten!

Extremer Auswuchs erfordert erhöhte Sorgfalt

Wintergerste nicht zu früh säen!

Maisstoppel zur Bekämpfung des Maiszünslers bearbeiten

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt