Dienstag, 04.10.2022 | 08:52:15
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

22.09.2022 | 16:24 | Aktueller Rat Pflanzenbau 

Winterraps zeigt extreme Unterschiede: Späte Saattermine im Vorteil?

Karlsruhe - „Früh gesäter Raps (vor dem 25.08.) hat sich aufgrund des noch warmen Bodens und der eingetroffenen Niederschläge sehr gut entwickelt und präsentiert sich mit vier voll entwickelten Laubblättern,“ so der renommierte Pflanzenschutzberater und Anbau Experte M. Kreh im Vorfeld seiner regionalen Informationen.

Winterraps
(c) proplanta

„Bei Saatterminen in der letzten August- oder ersten Septemberwoche sind die Bestände gut aufgelaufen und sind jetzt mit zwei Laubblättern anzutreffen,“ so ein ergänzender Hinweis für die Ravensburger Rapsanbauern.

Das letzte Saatgut ist in den kurzen Schönwetterphasen in der letzten Woche ausgesät worden. Kreisweit befinden sich die Bestände größtenteils frei von Fraßschäden des Erdflohs oder Schnecken. Eine weitere regelmäßige Beobachtung ist trotzdem immer noch wichtig. Weitere Hinweise hierzu siehe Warndienst auf KW 34. (abrufbar unter: https://www.rv.de/ihr+anliegen/land-+und+forstwirtschaft/landwirtschaft/pflanzenschutz)

Unbedingt einzuhalten sind die Bekämpfungsrichtwerte, da ansonsten die schon angespannte Resistenzsituation der Pyrethroide sich noch weiter verschärft. Auch natürlich vorkommende Fraßfeinde des Rapserdflohs werden durch den Insektizideinsatz sehr empfindlich geschädigt. Auch hier gilt es nur unbedingt notwendige Behandlungen durchzuführen. In Schutzgebieten sind nach Vorgaben von IPSplus die Beobachtungen und Entscheidungen zu dokumentieren, siehe Ackerbau Punkt 2.2 und 3.2 unter folgendem Link: https://ltz.landwirtschaft-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Arbeitsfelder/Integrierter+Pflanzenschutz 

Außerdem ist verpflichtend zur Beurteilung der Behandlungsnotwendigkeit ein Spritzfenster anzulegen. Praxistipps: Die jungen Rapspflanzen wachsen größtenteils frei von Konkurrenz durch Unkräuter/Ungräser, die Vorauflaufbehandlung hat ihre Wirkung gezeigt. Vereinzelt sind noch Nachauflaufbehandlungen gegen Gräser bzw. spät auflaufendes Ausfallgetreide angebracht. Hierbei sollte nicht zu lange mit der Behandlung gewartet werden, da die Bekämpfung sonst deutlich erschwert wird.

Dieser Rat gilt auch dann, wenn aufgrund von Problemen mit resistentem Ackerfuchsschwanz eine Maßnahme mit Kerb Flo oder Milestone in der Vegetationsruhe fest eingeplant ist. Hierfür stehen verschiedene Wirkstoffe und Produkte, siehe Broschüre „Integrierter Pflanzenschutz 2022“ - Seite 86, Tabelle 41 - zur Verfügung. Soll die Belkar-Synero-Spritzfolge zur Anwendung kommen, dürfen speziell zur Ackerfuchsschwanzbekämpfung die Produkte Select 240 EC+Radiamix, Focus Ulta+Dash zum Einsatz kommen. Dieser Einsatz ist am wirkungsvollsten wenn maximal 3 Bestockungstriebe vom Fuchsschwanz vorhanden sind, bei hoher Luftfeuchte und wenig Wind.

Damit der Raps auch strenge Winter gut überstehen kann und es zu keinen Auswinterungsschäden kommt, darf er auf keinen Fall zu weit entwickelt sein, das heißt er sollte höchstens acht bis zwölf Blätter und einen flach am Boden sitzenden Vegetationskegel haben!

Durch spätere Saattermine kann dieses Überwachsen zumeist verhindert werden. Der Einsatz von Azolfungiziden reguliert das Längenwachstum und verhindert somit ein Überwachsen des Bestandes. Produkte zur Wuchsregulierung sind in der „IP-Broschüre“ auf Seite 90, Tabelle 43 aufgelistet. Wird eine solche Behandlung zu früh durchgeführt oder werden schwächer entwickelte Bestände behandelt, kann es zu starken Wuchshemmungen kommen.

Optimal sind Wuchsregelungen im 4-6-Blatt-Stadium, hierbei können die vom Hersteller beschriebenen verringerten Aufwandmengen zum Einsatz kommen. Außerdem sollten mind. 7 Tage Abstand zu Herbizidbehandlungen eingehalten werden. Unbedingt zu beachten ist hierbei, dass bei Tankmischungen mit dem Herbizid Belkar nur die Produkte Toprex, Tilmor und Folicur gemischt werden dürfen. Die Metconazol-haltigen Efilor und Carax dürfen im Herbst nicht zum Einsatz kommen, wenn Belkar eingesetzt wurde.

Eine weitere Funktion der eingesetzten Fungizide ist die Wirkung gegen die Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam). Heutzutage spielt diese Krankheit aber aufgrund der gesünderen Sorten und der veränderten Witterung im Herbst keine größere Rolle mehr. Nur wenn im 6-8-Blatt Stadium gelbliche Flecken mit weißgrauem Zentrum auf den Blättern gefunden werden, sollte hiergegen mit der vollen zugelassenen Aufwandmenge der Fungizide behandelt werden. Dies sollte aber sorgfältig abgewägt werden.

(Informationen des Landkreis Ravensburg vom 22.09.2022)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Winterraps: Gelbschalen auf Rapserdflöhe kontrollieren

 Wintergerste: Trepsenbekämpfung nicht möglich!

 Düngung: Düngebedarf berechnen und Sperrzeiten beachten!

 Wintergetreide: Frühsaaten vermeiden!

 Winterraps: Schnecken und Rapserdflöhe beachten und Ausfallgetreide im Blick behalten!

  Kommentierte Artikel

 Wölfe breiten sich aus: Weidetierhalter wehren sich mit Mahnfeuern

 EU einigt sich auf Gewinnabschöpfung gegen hohe Energiepreise

 Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

 Warnung vor unumkehrbaren Folgen der globalen Erwärmung

 Lebensmittelpreise in Großbritannien gehen durch die Decke

 Etwa 2.500 streunende Katzen in Sachsen-Anhalt kastriert

 Vegane Fischalternativen erobern den Markt

 Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung startet

 Es wird mehr Holz verheizt - Schadet das Gesundheit und Umwelt?

 Özdemir zu Putins Getreide-Narrativ: Kann man als Klopapier benutzen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.