Sonntag, 23.01.2022 | 10:10:02
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.11.2021 | 04:05 | Milchpreise 

Rohstoffwert Milch erstmals über 50-Cent-Marke

Bonn - Die deutlich gestiegenen Notierungen für Butter und Magermilchpulver haben den vom Kieler Institut für Ernährungswirtschaft (ife) berechneten Rohstoffwert der Milch auf neue Rekordhöhen gehoben.

Milchmarkt
Für November ein Rekordniveau von 50,1 Cent je Kilogramm Milch vom ife berechnet - Anstieg der Milcherzeugerpreise noch nicht abgeschlossen - Produktionskosten zehren Mehreinnahmen jedoch auf - Blockbutternotierung leicht gesenkt - Käsenachfrage übersteigt Angebot - Weitere Preisaufschläge am Milchpulvermarkt. (c) proplanta
Bei diesem wird aus den Verwertungsmöglichkeiten beider Milcherzeugnisse ein abgeleiteter Rohmilchwert auf Erzeugerstufe errechnet. Nach Angaben des ife lag dieser für eine Standardmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß ab Hof im November bei 50,1 Cent/kg; das waren 6,8 Cent oder 15,7 % mehr als im Vormonat und 18,5 Cent beziehungsweise 58,5 % mehr als im November 2020.

Noch nie hat dieser Frühindikator für die Erzeugerpreisentwicklung auf einem höheren Niveau gelegen; der bisherige Rekord wurde im August 2007 mit 48,26 Cent/kg erzielt. Nach vorläufigen Angaben der Bundeanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) lag der durchschnittliche Erzeugerpreis für eine Standardmilch im Bundesgebiet im September bei 36,4 Cent/kg; das waren 4,3 Cent beziehungsweise 13,5 % mehr als im Vorjahresmonat.

Analysten zufolge erreichten erste Molkereien - vor allem im Norden Deutschlands - im Oktober eine Auszahlungsleistung von 40 Cent/kg Milch. Der Jahresdurchschnittspreis 2021 wurde zuletzt vom Milchindustrie-Verband (MIV) auf 36 Cent/kg geschätzt; das wären rund 3,2 Cent mehr als im Vorjahr. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass auch die Produktionskosten der Milcherzeuger stark gestiegen sind, so dass ein Großteil des Preisanstiegs wieder „aufgefressen“ wird.

Rege Butternachfrage



An den Produktmärkten hat sich bei Käse und Milchpulver in dieser Woche der Preisauftrieb weiter fortgesetzt. Der Markt war laut Beobachtern geprägt von einem knappen Angebot, das nicht immer vollständig für die rege Nachfrage ausreichte. Sehr gut ließ sich dem Verband der Milcherzeuger Bayern (VMB) zufolge in der Vorweihnachtszeit Päckchenbutter verkaufen.

Aufgrund der Kontraktbindung blieb die Notierung für die geformte Ware an der Süddeutschen Butter- und Käsebörse am Mittwoch (24.11.) jedoch unverändert. Einen kleinen Dämpfer gab es hingegen bei der Blockbutter, deren Notierung erstmals seit Juli wieder zurückgenommen wurde, und zwar um 10 Cent auf eine Spanne von 5,15 Euro/kg bis 5,25 Euro/kg.

„Mit frischer Ware findet kein Geschäft statt“, berichtete die Börse. Experten zufolge liegt das an den hohen Rahmpreisen, die frisch produzierte Ware recht teuer machen, weshalb Neuabschlüsse eher selten sind. Die Kontraktbelieferung erfolgte meist mit Bestandsware.

Käse knapp und teurer



Am Schnittkäsemarkt übertraf nach Angaben der Notierungskommission in Hannover die Nachfrage das Angebot. Die Folge waren festere Preistendenzen. Die amtliche Notierung für Gouda und Edamer legte im Vorwochenvergleich je Kilogramm um 5 Cent zu, wobei für die Blockware eine Spanne von 3,55 Euro bis 3,85 Euro und für die Brotware eine von 3,65 Euro bis 4,00 Euro festgestellt wurde. Aufgrund der knappen Rohmilchmengen habe in den vergangenen Monaten die Käseproduktion nicht genügend erweitert werden können und die Läger seien bei anziehender Nachfrage recht leer, so die Kemptener Börse.

Laut VMB ist durch die zunehmenden Corona-Beschränkungen im Süden Deutschlands der Bedarf in den Privathaushalten wieder gestiegen; aber auch im Export ließen sich gut Mengen absetzen, wenn sie denn verfügbar seien. Ähnliches galt für Hartkäse, wo die Kemptener Notierung für Emmentaler aus Rohmilch im Mittel um 30 Cent auf 5,60 Euro/kg bis 6,80 Euro/kg angehoben wurde. Bei normalem Emmentaler blieb diese jedoch stehen.

Magermilchpulver ausverkauft



Unverändert knapp verfügbar war auch in der letzten vollen Novemberwoche Magermilchpulver. Laut Zentraler Milchmarkt Berichterstattung (ZMB) ist die bis Jahresende geplante Produktion bereits ausverkauft. Immer wieder gebe es jedoch Kaufanfragen, vermehrt auch aus Drittländern, wobei die Euro-Schwäche eine Rolle spielen dürfte.

Laut ZMB sind für das erste Quartal 2022 bereits umfangreiche Mengen kontrahiert, und nicht alle Anfragen würden wegen der unsicheren Rohstoffsituation im kommenden Jahr angenommen. Nach Angaben der Kemptener Börse konnten diese Woche im Verkauf von lebensmitteltauglichem Magermilchmilchpulver Aufschläge zwischen 4 Cent beziehungsweise 5 Cent realisiert werden; die Ware kostete zwischen 3,15 Euro/kg und 3,30 Euro/kg.

Zudem verteuerten sich die Futtermittelqualitäten um 4 Cent auf 3,12 Euro/kg bis 3,17 Euro/kg. Sehr geringe Angebotsmengen kennzeichneten auch weiterhin den Vollmilchpulvermarkt. Die Preise für dieses Produkt zogen durchschnittlich um 8 Cent auf 3,95 Euro/kg bis 4,10 Euro/kg an, was seit Einführung des Euro ein neues Rekordniveau bedeutete.

Gut gefragt blieb zudem Molkenpulver. Die lebensmitteltaugliche Ware erlöste zwischen 1,15 Euro/kg und 1,20 Euro/kg; das waren 2,5 Cent mehr als in der Vorwoche. Für Futtermittelware, die zuletzt in einer Spanne von 1,09 Euro/kg bis 1,10 Euro/kg gehandelt wurde, musste ein Aufschlag von 2 Cent gezahlt werden.
AgE
Großhandelspreise für Milchprodukte in DeutschlandBild vergrößern
Großhandelspreise für Milchprodukte in Deutschland
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Hausse am Milchmarkt hält an

Trinkmilchpreise steigen kaum

Gute Perspektiven für den Milchmarkt 2022

Milchwirtschaft in NRW auf dem Rückzug

Milch bei Aldi wird teurer

  Kommentierte Artikel

Keine Abschussgenehmigung für Wolf in Bayern

Fehlende Planungssicherheit drückt auf die Stimmung

Özdemir sichert Landwirten bessere Planbarkeit zu

Neue grün-grüne Freundschaft: Cem Özdemir und Steffi Lemke

Ministerin Lemke stimmt Bauern auf Kurswechsel in deutscher Agrarpolitik ein

Tempolimit: Für Wissing ein ganz kleines Thema?

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Farbstoff Titandioxid künftig im Essen verboten

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt